Was ist das?

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
twendt
Forenuser
Beiträge: 54
Registriert: 27.06.2007 00:38
Ort/Region: Hamburg
Kontaktdaten:

Was ist das?

Beitrag von twendt » 28.07.2008 15:52

Ich habe mich vorhin in HH-Horn verfahren, dabei bin ich auf dieses komische Dingen (Bilder) gestossen.
Es stammt aus dem Jahre 41. Hat jemand Infos drüber?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Eine Behörde hat Entschließungsermessen, wenn sie selbst entscheiden kann, ob sie – bei Vorliegen der tatbestandlichen Voraussetzungen – überhaupt handelt."

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8641
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 28.07.2008 17:19

Moin!

Es handelt sich um den Rundbunker Bauerberg 16 - das Baujahr kennst Du ja bereits. Gedacht war er zujm Schutz von 123 Personen.

Mike

petzolde
Forenuser
Beiträge: 2103
Registriert: 05.09.2004 14:03
Ort/Region: Münster

Beitrag von petzolde » 28.07.2008 22:43

Was bedeuten denn die Zeichen über der Jahreszahl?
Oder habe ich was übersehen?
gruß EP

Benutzeravatar
manni
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 27.04.2004 01:50
Ort/Region: Hamburg-Rothenburgsort

Beitrag von manni » 29.07.2008 04:38

MikeG hat geschrieben:Moin! Es handelt sich um den Rundbunker Bauerberg 16 ...
Bist du da ganz sicher ? Das Ding steht an der Einmündung "Am GojenBoom" in den Bauerberg, auf der gegenüberliegenden Seite ist die Hausnummer 41, könnte die "43" nicht einfach die Hausnummer sein ?
Die Einmündung Am Gojenboom bestand 1941 noch nicht, der Bauerberg führte dort ohne Unterbrechung zur Rennbahnstraße.

Bauerberg 16 existiert heute nicht und wäre südlicher auf der Bauerberg-Ostseite, auf dem Gelände des Pflegezentrum Horn, etwa ggü. von "Beim rauhen Hause".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus HH-Rbo
manni

Incognitus

Beitrag von Incognitus » 29.07.2008 06:56

petzolde hat geschrieben:Was bedeuten denn die Zeichen über der Jahreszahl?
Oder habe ich was übersehen?
gruß EP
Moin!

Ich vermute, dort hat sich die Einheit verewigt, die diesen Bunker gebaut hat. Vielleicht war es die 4. Kompanie des Festungsbaubataillons 40?

Gruß,
Matthias

Benutzeravatar
twendt
Forenuser
Beiträge: 54
Registriert: 27.06.2007 00:38
Ort/Region: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von twendt » 29.07.2008 11:42

Wie muss man sich den Bunker von Innen vorstellen? geht er noch in die Tiefe?
"Eine Behörde hat Entschließungsermessen, wenn sie selbst entscheiden kann, ob sie – bei Vorliegen der tatbestandlichen Voraussetzungen – überhaupt handelt."

Benutzeravatar
manni
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 27.04.2004 01:50
Ort/Region: Hamburg-Rothenburgsort

Beitrag von manni » 29.07.2008 12:29

twendt hat geschrieben:Wie muss man sich den Bunker von Innen vorstellen? geht er noch in die Tiefe?
Diese "Rundschutzbauten" gab es in vier Größen für 25 bis 100 Personen, die meisten waren oberirdisch angelegt.
Teils wurden sie bombensicher gebaut, überwiegend jedoch nur splittersicher. Die Ausstattung war mit Trockentoiletten, Ofenheizung und ohne Wasseranschluß eher karg.

Auf der Skizze ist also die kleinste Version zu sehen, größere hatten auch Innenaufteilungen.

(Zitiert ebenso wie die Skizze aus: Schmal/Selke - Bunker, Christians 2001)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus HH-Rbo
manni

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8641
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 29.07.2008 14:19

Moin!

Die Hausnummer Bauerberg 43 würde nach heutiger Lage passen. Während des Krieges lautete die Adresse noch "Alter Bauerberg 16".

Mike

Benutzeravatar
twendt
Forenuser
Beiträge: 54
Registriert: 27.06.2007 00:38
Ort/Region: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von twendt » 29.07.2008 14:24

MikeG hat geschrieben:Moin!

Die Hausnummer Bauerberg 43 würde nach heutiger Lage passen. Während des Krieges lautete die Adresse noch "Alter Bauerberg 16".

Mike

Bauerberg 43 ist richtig, war eben da das navi zeigt es auch so an
"Eine Behörde hat Entschließungsermessen, wenn sie selbst entscheiden kann, ob sie – bei Vorliegen der tatbestandlichen Voraussetzungen – überhaupt handelt."

Benutzeravatar
manni
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 27.04.2004 01:50
Ort/Region: Hamburg-Rothenburgsort

Beitrag von manni » 29.07.2008 17:59

MikeG hat geschrieben: ... Während des Krieges lautete die Adresse noch "Alter Bauerberg 16".
Alter Bauerberg also - dann ist alles klar. Danke.
Gruß aus HH-Rbo
manni

Antworten