Bunker in Neumünster

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 01.08.2008 12:03

@kuhlmac:
Das "alte" F-E-K am Sachsenring wurde im Jahre 1930 eingeweiht.

Von der Sick-Kaserne sind nach dem Krieg von den meisten Gebäuden tatsächlich nur die Fassaden, bzw. Außenmauern stehen geblieben. Die meisten Kasernen-Gebäude hat man aber nicht mehr wieder aufgebaut, u.a. das Garnisons-Lazarett.


Ach ja... ich bin nächsten Dienstag den ganzen Tag in Neumünster... Soll ich Bilder von der Sick-Kaserne machen ? :-) ;) :jump:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2291
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 01.08.2008 12:48

TimoL hat geschrieben:@kuhlmac:
Das "alte" F-E-K am Sachsenring wurde im Jahre 1930 eingeweiht.

Von der Sick-Kaserne sind nach dem Krieg von den meisten Gebäuden tatsächlich nur die Fassaden, bzw. Außenmauern stehen geblieben. Die meisten Kasernen-Gebäude hat man aber nicht mehr wieder aufgebaut, u.a. das Garnisons-Lazarett.


Ach ja... ich bin nächsten Dienstag den ganzen Tag in Neumünster... Soll ich Bilder von der Sick-Kaserne machen ? :-) ;) :jump:
Hallo, Timo, vielen Dank für die Auskunft.
Hmm, einige Bilder habe ich schon im letzten Jahr bekommen, von Urlaubern, die auf der Durchreise zu Fotos gedungen wurden... :mrgreen: ;)

Aber Interesse besteht noch ggf. am Blick von der Goebenstraße / Wippendorfstraße aus auf die Verwaltung bzw. alte Kantine ( MannHeim), die ja wohl immer noch leer steht?? Auf jeden Fall denkmalgeschützt...

Beste Grüße

Christian
Zuletzt geändert von kuhlmac am 01.08.2008 13:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2291
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 01.08.2008 13:02

zulufox hat geschrieben:
kuhlmac hat geschrieben:
- Bombenangriff durch 216 Liberator 1944.. vollständig zerstört wurde u.a. die Sick-Kaserne.

Gruß
Christian
Hallo Christian,

Frage von einem Südlicht: Wo war bzw. ist die denn?

MfG
Zf :holy:

Hallo, Jürgen,

guckst du Anlage kmz... ;) :-) Nicht "allzuweit" vom Sportplatz und der ehem StOV weg....

Die Gebäude um die Rasenfläche sind noch Originalkaserne 1898 (zumindest Außenmauer....), das südwestlichste Gebäude (19 Uhr sozusagen) war die AKP 2/6, der Rest von diesen war PzBrg 18 und SanKdo. Rechts vom Placemark war das Verwaltungsgebäude AKP südwestlich davon Uffz/Mannschaftsheim (das etwas längergestreckte, quer zum AKP-Gebäude). Auf dem Rasen ist immer "besonders beliebt" gearbeitet worden... G3 blind zerlegen, Pz.-Modelle anvisieren und "ABC-Alarm" ... bei ähnlichem Wetter wie heute....
Alles andere, wir T-Bereich, Kantinenbaracke und U-Räume sowie Garagen sind "wech". - da ist jetzt ein Altersheim.....

Übrigens, die kleine Stichstraße ganz im Südwesten.... kuck mal wie die heisst...
;)

Beste Grüße

Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3361
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 01.08.2008 16:01

kuhlmac hat geschrieben:
- Bombenangriff durch 216 Liberator 1944.. vollständig zerstört wurde u.a. die Sick-Kaserne. Hmm, aber dann muss die nach dem Krieg aber sehr schnell und Originalgetreu aufgebaut worden sein? Mir kam es damals so vor, als ob seit 1898 an der Bausubstanz nicht viel gemacht worden sei, nur innen war es komplett "neuer". Oder sind nur die Außenmauern stehengeblieben?

Gruß
Christian
Hallo kuhlmac,

so ganz glaube ich das auch nicht:
am 25. Oktober 1944 warfen 216 B-24 der 2nd BD 590,60 tons auf den Bereich des Fliegerhorstes.
am 06. November 1944 warfen 231 B-24 der 3rd BD 556,70 tons auf den Bahnhof (Rangierbahnhof, Güterbahnhof)
am 07. April 1945 warfen 26 B-24 und 37 B-17 insgesamt 181,00 tons auf den Bahnhof und
am 13. April 1945 212 B-17 der 1st AD 577,30 tons auf den Bahnhof
Quelle:
Freeman, Roger A.
The Mighty Eighth War Diary
Arms & Armour Press London/UK; 1981

Und jetzt guck dir mal das Bild vom 18. April 1945 an, nur bei einem (maximal zwei) der Gebäude der Sick-Kaserne kann man ins Gebäude hineinsehen, sprich, das wurde durch Treffer abgedeckt.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2291
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 01.08.2008 16:35

zulufox hat geschrieben:
Hallo kuhlmac,


Und jetzt guck dir mal das Bild vom 18. April 1945 an, nur bei einem (maximal zwei) der Gebäude der Sick-Kaserne kann man ins Gebäude hineinsehen, sprich, das wurde durch Treffer abgedeckt.

MfG
Zf :holy:

Nää, watt ein dollen Foto! Ehrlich, ich bin durchaus angetan, und teile deine Meinung, tatsächlich würde ich auch nur die beiden Gebäude neben der Wache (und ziemlich am nächsten zur Bahn....) als beschädigt bzw. dachlos einordnen.

Und die Gebäude im Gelände an der südlichen Umfassungsmauer bzw. die Wohnhäuser dahinter und auch die Werkstatt in der Sw-Ecke, die waren noch zu meiner Zeit aktiv. :-) Nur der große Platz in der Mitte wurde etwas umgebaut, an den Unterkunftsgebäuden ein kleiner Sportplatz und im östlichen Teil mehrere Schleppdächer für die Fahrzeuge usw.

Vielen Dank für das Foto.

Christian

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 01.08.2008 20:10

Bei dem vollständig zertstörten Bereich handelt es sich um das ehemalige Garnisons-Lazarett. :-)

Zerstörungsgrade von Anlagen der Wehrmacht in Neumünster durch Luftangriffe:
1) Scholtz Kaserne: ca. 10%
2) Sick-Kaserne: >50%
3) Hindenburg-Kaserne: ca. 10%
4) Reichardt-Kaserne: unzerstört
5) Militärflugplatz: >20%
6) Tanklager: unzerstört
7) Standortmunitionniederlage: unzerstört
8) Marine-Bekleidungsamt: >10%

Nach dem 13. April 1945 kam es noch zu folgenden, kleineren, überwiegend nicht geplanten und/ oder gezielten Luftangriffen auf Neumünster:
1) 22. April 1945: Notabwürfe über dem Sadtgebiet, keine Personenschäden.
2) 22./ 23. April 1945: Notabwürfe über dem Sadtgebiet, keine Personenschäden.
3) 23. April 1945: gezielte Tieffliegerangriffe auf die Bahnanlagen.
4) 24.April 1945: Notabwürfe über dem Sadtgebiet, keine Personenschäden.
5) 24. April: letzter gezielter Tiefflieger Angriff auf den Militärflugplatz, die Hindenburg- und Sick-Kaserne, und die Flugzeugwerft "Land- und See Leichbau"
6) 24./ 25. April 1945: Notabwürfe über dem Sadtgebiet, keine Personenschäden.
7) 27. April 1945: letzte Tieffliegerangriffe auf den Militärflugplatz, die Hindenburg- und Sick-Kaserne.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2291
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 03.08.2008 15:29

TimoL hat geschrieben:Bei dem vollständig zertstörten Bereich handelt es sich um das ehemalige Garnisons-Lazarett. :-)

[....] .
Timo, sehe ich das richtig, daß das Foto der AK von der Ecke an der Goebenstraße in Richtung späteres Mannschaftsheim (das ich auf der Karte ganz rechts denke zu sehen...) gemacht wurde?

Also, von der Straßenecke Geobenstraße / Werderstraße (NO-Ecke des Geländes) ?

Gruß

Chr.

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 03.08.2008 15:35

Richtig ! :-)
Bei dem Gebäude wo 26. 9. 1914 drübersteht handelt es sich um das ehemalige Mannschaftsheim :-)

Das Gebäude hier kennst Du denn sicher auch noch... ;) :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

buelow

alter Bunker am Großflecken

Beitrag von buelow » 17.04.2010 11:56

Mal eine kesse Frage am Rande?

Hat jemand erweiterte Kenntnisse über den alten Bunker am Großflecken?
Der Abriss hat ja damals nicht funktioniert und es wurde das Parkhaus darauf gestellt.

;)

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 17.04.2010 12:00

Der wurde bei der Neugestaltung des Großfleckens Ende der 80er/ Anfang der 90er Jahre komplett beseitigt.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Antworten