Reichsschulungsburg der DAF in Erwitte

Nichtmilitärische Zweck- und Repräsentationsbauten und -Projekte des Nationalsozialismus 1933-1945
Wolfgang (†)
Forenuser
Beiträge: 249
Registriert: 27.06.2002 13:06
Ort/Region: Soest/ Ostönnen

Reichsschulungsburg der DAF in Erwitte

Beitrag von Wolfgang (†) » 26.09.2005 13:01

Moin zusammen!

Bei einem Besuch in Erwitte hatte ich die Gelegenheit das Gelände
der ehemaligen Reichsschulungsburg der DAF anzuschauen.
Das Anwesen auf dem das Gebäude steht gehörte früher zum Schloß der Grafen von Landsberg welches um 1600
errichtet wurde. Nachdem es zunächst als Jagdschloß der Grafen von Landsberg diente, wurde es ab 1934, nach anderen Aussagen erst ab 1938 von der SS als Reichschulungsburg genutzt, aber als der Krieg nach Deutschland kam, wurde daraus ein Lazarett.
Im Zuge seiner Nutzungin dieser Zeit wurde das umliegnde Gelände zur Kaserne ausgebaut mit Manschaftsbaracken, Fuhrpark
Werkstätten und einem Offizierskasino.
Die Innenaufnahmen zeigen das ehemalige Offizierskasino die damalige "Horst Wessel Halle".
Nach dem Kriege 1947 wurde das Schloss an privat verkauft. Heute befindet sich im Schloss ein
Hotel mit Restaurant und eine Musikschule
Das umliegende Kaernengelände wurde dann später von der Bundeswehr übernommen und nach
seiner Aufgabe 1994 an die Stadt verkauft.
Heute ist die Halle ein Veranstaltungsgebäude der Stadt Erwitte,die Böllhoff Festhalle, welche man nach Absprache mieten kann.

Gruß
Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Wolfgang (†)
Forenuser
Beiträge: 249
Registriert: 27.06.2002 13:06
Ort/Region: Soest/ Ostönnen

Beitrag von Wolfgang (†) » 08.10.2005 11:06

Weitere Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
wolfi
Forenuser
Beiträge: 387
Registriert: 31.03.2004 19:23
Ort/Region: bayern

Schön

Beitrag von wolfi » 11.10.2005 18:15

Tolle Bilder.Vor allem die ersten...

Aber wo ist Erwitte?

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Oliver » 11.10.2005 19:23

Hi wolfi,

hab mich mal bei map24 schlau gemacht etwas östlich und ein wenig südlich von Hamm liegt Erwitte. Mann könnte auch sagen auf halben Weg nach Paderborn.

Gibs einfach mal bei map24 ein

Gruß
Oliver

Wolfgang (†)
Forenuser
Beiträge: 249
Registriert: 27.06.2002 13:06
Ort/Region: Soest/ Ostönnen

Beitrag von Wolfgang (†) » 11.10.2005 20:33

Hallo Wolfi,


wie Oliver schon schrieb,Erwitte liegt ca 40 Km westlich von Dortmund.
Eine kleine beschauliche Stadt,es gibt dort noch einiges zu sehen,was ich bei einem meiner nächsten Besuche dort noch ablichten möchte.


Gruß aus Soest
Wolfgang
"Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen." (Albert Schweizer)

ladykracher
Forenuser
Beiträge: 173
Registriert: 28.05.2004 13:33
Ort/Region: Köln

Beitrag von ladykracher » 11.10.2005 21:27

Lieber Wolfgang!

Mit Verlaub, östlich von Dortmund passt irgendwie besser :mrgreen: .

Als Anhaltspunkte: Soest, Werl, Bad Sassendorf...

Stadtportrait unter www.erwitte.de , Burg unter http://w3t.org/?u=75i

Gruß
Philipp

Benutzeravatar
wolfi
Forenuser
Beiträge: 387
Registriert: 31.03.2004 19:23
Ort/Region: bayern

'Erwitte

Beitrag von wolfi » 13.10.2005 17:16

Hi,

Also,doch etwas weiter weg von Oberbayern.

Schade...

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2291
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 13.10.2005 19:18

Ja, und nicht wirklich südlich von Hamm. Aber Klasse Fotos. Genau was für mich...
Erwitte liegt übrigens östlich von Hamm, direkt an der B1. Kaum zu verfehlen, hat auch an der A44 eine Ausfahrt.

Mr. Trinitus
Forenuser
Beiträge: 74
Registriert: 25.09.2014 07:25
Ort/Region: LK Osnabrück

Beitrag von Mr. Trinitus » 27.01.2018 22:27

Ic hwar heute erst bei der Wewelsburg unterwegs und habe dann den Abstecher nach Erwitte gemacht: Die ehemalige "Horst Wessel-Halle" ist ja wirklich ein Paradebeispiel für NS-Architektur.

Auch das Wachhaus an der Einfahrt zum Gelände passt genau in das Schema.Leider bot sich mir keine Möglichkeit einen um einen Blick in das Innere zu werfen. Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

tobias
Forenuser
Beiträge: 147
Registriert: 03.02.2016 08:24
Ort/Region: hannover

Beitrag von tobias » 29.01.2018 09:05

hier sieht man ein paar bilder von früher....

Dort ist auch ein Hinweis auf einen Obelisk gegeben. Leider sieht man auf dem Bild von heute nicht mehr ob der noch steht oder nciht

Antworten