Ordensburgen

Nichtmilitärische Zweck- und Repräsentationsbauten und -Projekte des Nationalsozialismus 1933-1945
Antworten
grisu704

Re: vogelsang

Beitrag von grisu704 » 09.12.2004 22:35

petzolde hat geschrieben:Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat sich kürzlich mit der Ordensburg Vogelsang befaßt
Hallo,

heute berichtet wdr.de folgendes:

"NS-Ordensburg": Zivile Nutzung rückt näher

Auf dem Weg zur zivilen Nutzung der ehemaligen "NS-Ordensburg Vogelsang" steht die Eifeler Region vor einem wichtigen Etappenziel. Für die Finanzierung einer Entwicklungsgesellschaft fehle jetzt nur noch die Zusage des Bundes, teilte die Kreisverwaltung Euskirchen am Donnerstag (09.12.04) mit. Die Gesellschaft soll die zivile Nutzung nach dem Abzug des belgischen Militärs Ende 2005 einleiten und ein Modell entwickeln, wie die Anlage künftig genutzt werden kann.

Region und Land einigten sich auf eine Finanzierung für die nächsten zwei Jahre: Das Land Nordrhein-Westfalen sagte 600.000 Euro zu, aus der Region kommen 100.000 Euro, so der Konversionsexperte der Kreisverwaltung, Manfred Poth. Vom Bund erhoffe man sich noch in diesem Jahr eine Zusage über insgesamt 300.000 Euro.

Mögliche Anlaufstelle für Besucher des Nationalparks

Die Ordensburg ist eine ehemalige nationalsozialistische Eliteschule. Der monumentale Gebäudekomplex mit 75.000 Quadratmetern Nutzfläche liegt im einzigen nordrhein-westfälischen Nationalpark Eifel. Priorität bei der zivilen Nutzung sollen eine Anlaufstelle für Besucher und die Ansiedlung der Nationalparkverwaltung sein. Eine Studie schlägt daneben ein Landschulheim, Ausstellungen und gastronomische Betriebe vor.
(Quelle: http://www.wdr.de/themen/politik/nrw/or ... 1209.jhtml )

Mal abwarten, ob der Bund sich auch tatsächlich im erwarteten Umfang beteiligt ...


Viele Grüße,

grisu704

petzolde
Forenuser
Beiträge: 2103
Registriert: 05.09.2004 14:03
Ort/Region: Münster

Vogelsang-Burg

Beitrag von petzolde » 09.12.2004 22:50

Schöne Wünsche, aber letztlich immer dasselbe - alle Maßnahmen kosten (Steuer-)Geld:
- Anlaufstelle für Besucher -> Steuergelder
- Sitz der Nationalparkverwaltung -> Steuergelder
- Ausstellungen -> Steuergelder
- Landschulheim -> Steuergelder. Landschulheime will ja keine Stadt mehr haben!
- Gastronomie -> Schwierig, wenn die Nationalparkbesucher ihre mitgebrachten Stullen verzehren.

Wie schon gesagt: Bund, Land, Gemeinden sind pleite; Steuergelder gibts nicht. Was passiert dann, wenn das belgische Militär auszieht? Vandalismus? Verfall? Rechtsdenkende?
Auf jeden Fall: Keine rosigen Aussichten, trotz der Anschubfinanzierung
Gruß EP

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8596
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 05.03.2005 01:58

Moin!

Alte Threads ausgraben hat doch immer wieder Charme ...

Vor einigen Tagen hatte ich das Glück, an einer (leider viel zu kurzen) Begehung der ehemaligen „Ordensburg Vogelsang“ teilnehmen zu können. Das Gelände wird seit etwa 1950 von den belgischen Streitkräften genutzt und ist erstaunlich gut erhalten. Vieles ist praktisch im Originalzustand, NS-Symbole wurden natürlich (glücklicherweise) entfernt und hier und da modernere Fenster eingebaut. Einige zusätzliche Truppenunterkünfte wurden ebenfalls errichtet. Momentan laufen Planungen für eine übergangslose zivile Nachnutzung nach Abzug der Belgier. Wahrscheinlich wird das Gelände dann auch wieder der Öffentlichkeit zugänglich sein.

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Markus
Forenuser
Beiträge: 676
Registriert: 11.12.2002 15:23
Ort/Region: Seevetal

Beitrag von Markus » 07.03.2005 08:43

Mike, interessant :!:

Wie bist Du denn da rein gekommen? Als ich vor im Oktober 2004 an der Wache fragte, durfte ich leider nicht hinein.

Der Kinosaal ist m.W. erst in den 1950er Jahren von den Belgiern errichtet worden.

Gruß, Markus

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8596
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 07.03.2005 13:30

Nun, ganz so einfach gehts wohl nicht :-)

Offizielle, schriftliche Anfrage bei der übergeordneten Zivilbehörde mit Angabe von Referenzen etc.pp.. Daraufhin kam etwas später Antwort, daß ein oder zwei Personen bei einer kleineren Pressegruppe mitkonnten - und zwar entweder genau dann oder gar nicht. Wir haben dann "genau dann" gewählt ...

Ein Tag der offenen Tür wird von belgischer Seite nicht mehr stattfinden, die nächste Besichtigung wird wohl erst wieder 2006 möglich sein.

Mike

Gast

Beitrag von Gast » 13.06.2005 19:57

Hallo Zusammen,

da möchte ich mit ein paar Fotos von Vogelsang aus meinem Archiv etwas beisteuern:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gast

Beitrag von Gast » 13.06.2005 20:03

und weiter:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gast

Beitrag von Gast » 14.06.2005 00:01

Sehr schöne Bilder eifelyeti!
Besitze selber auch ein paar Bilder von Vogelsang, nur habe ich leider keinen Scanner um diese online stellen zu können.

Eine interessante Internetseite über die "Burg Vogelsang" ist dieser hier:
www.lernort-vogelsang.de

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2294
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 19.06.2005 22:25

Marco hat geschrieben:Sehr schöne Bilder eifelyeti!
Besitze selber auch ein paar Bilder von Vogelsang, nur habe ich leider keinen Scanner um diese online stellen zu können.

Eine interessante Internetseite über die "Burg Vogelsang" ist dieser hier:
www.lernort-vogelsang.de
kan ich mich nur anschließen. Sehr umfangreiche Site. Ich wollte eigentlich ab 2000/2001 über u.anderem diesen Bereich promovieren, aber Zeit und Geld...
Nunja, es gibt noch ein großformatiges Buch mit guten Fotos, allerdings "orginalbraun" .... Es heisst "Bauten der Bewegung" und wurde vom Bauministerium etwa 1940 herausgegeben. Heute nur antiquarisch zu bekommen (wenn überhaupt); mein Kopierexemplar steht in der ULB Münster. Das war mit die Anregung, übrigens, sich näher mit diesem Bereich und der "Nachnutzung" zu befassen...

michel
Forenuser
Beiträge: 391
Registriert: 15.05.2002 08:36
Ort/Region: NL
Kontaktdaten:

Beitrag von michel » 21.06.2005 21:46

MikeG hat geschrieben:Moin!

Normalerweise würde ich sagen "Michel, weisst Du was dazu?" - Aber der ist irgendwie verschollen oder in Urlaub.

Vielleicht solltest Du mal die Leute vompolnischen "Eksplorator"-Magazin kontaktieren.Vielleicht wissen die mehr.
Crossinsee ists jetzt eine Polnische Kaserne und nicht (oder schwierig) besuchbar.


Gruss,
Michel
Achtung: Feind hört mit!

Antworten