Karlshagen - Siedlung

Nichtmilitärische Zweck- und Repräsentationsbauten und -Projekte des Nationalsozialismus 1933-1945
Benutzeravatar
mucimuc
Forenuser
Beiträge: 494
Registriert: 06.07.2004 23:23
Ort/Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Karlshagen - Siedlung

Beitrag von mucimuc » 21.07.2005 15:27

Die Siedlung Karlshagen, die als Wohnstätte für Bedienstete der Heeresversuchsanstalt Peenemünde diente, bietet heutzutage ein interessantes Bild. Besonders bemerkenswert für Reliktfreunde sind die Überreste des ehemals viergleisigen Bahnhofes "Karlshagen-Siedlung", an dem ein S-Bahn-ähnlicher Verkehr in die HVA und zum Anschluß an die Reichsbahnstrecke in Zinnowitz mit Zügen ähnlich der Bauart der Berliner S-Bahn stattfand.

Vom Bahnhof Karlshagen-Siedlung kann man gleich nordwestlich der Ortsgrenze Karlshagen Richtung Peenemünde im Wald beiderseits der Straße deutliche Spuren finden. So existiert noch heute die jetzt unter Wasser stehende Fußgängerunterführung von der Siedlung zu den Bahnsteigen, mehrere Bahnsteigkanten, die völlig überwachsen sind, mit den dazwischen befindlichen Gleiströgen, die heute leer sind.

Nur eines der ehemaligen Gleise wird heute von der Usedomer Bäderbahn befahren, das danebenliegende am noch existierenden Bahnsteig liegt brach, die östlichen beiden Gleise existieren nicht mehr, sie befanden sich im genannten Gleistrog. Der nächste Haltepunkt der UBB ist Karlshagen-Dorf, ca. einen Kilometer südöstlich, am ehemaligen Bahnhof Karlshagen-Siedlung befindet sich kein Haltepunkt mehr.

Hier ein paar Eindrücke:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mucimuc
Forenuser
Beiträge: 494
Registriert: 06.07.2004 23:23
Ort/Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag von mucimuc » 21.07.2005 15:29

Fortsetzung:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mucimuc
Forenuser
Beiträge: 494
Registriert: 06.07.2004 23:23
Ort/Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag von mucimuc » 21.07.2005 15:40

Und weiter:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mucimuc
Forenuser
Beiträge: 494
Registriert: 06.07.2004 23:23
Ort/Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag von mucimuc » 21.07.2005 15:45

Rest:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

petzolde
Forenuser
Beiträge: 2103
Registriert: 05.09.2004 14:03
Ort/Region: Münster

Beitrag von petzolde » 21.07.2005 21:47

Runder gemauerter Schacht: Die Maße sind schwer einzuschätzen. Könnte das eine Drehscheibe gewesen sein?
gruß EP

Benutzeravatar
mucimuc
Forenuser
Beiträge: 494
Registriert: 06.07.2004 23:23
Ort/Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag von mucimuc » 21.07.2005 23:38

Nein, Drehscheibe glaube ich mal laienhaft nicht. Einfach deshalb, weil es nach sämtlichen Suchergebnissen dort keine gab-und weil es sich um einen Schacht, voll versenkt, gemauert, rund, ca. 8 Meter Durchmesser handelt, der abseits der ehemaligen Gleisanlagen liegt. Diese befinden sich alle jenseits der Straße, die schon damals mit Unterführung unterquert wurde. Und nachdem man dort fast nur mit S-Bahnzügen verkehrte, sehe ich nicht viel Sinn für eine Drehscheibe, ganz nebenbei. Lasse mich aber trotz viel googelns gerne eines anderen belehren, wofür ist man völliger Laie.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8483
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 22.07.2005 12:39

Moin!

Hier gibt es ein nettes Luftbild zum Thema.

Mike

Benutzeravatar
patchman
Forenuser
Beiträge: 482
Registriert: 05.01.2005 11:00
Ort/Region: Pankow

Beitrag von patchman » 22.07.2005 21:10

petzolde hat geschrieben:Könnte das eine Drehscheibe gewesen sein?
ich hätte mal ganz frech auf ein feuerlöschbecken getippt, aber auch ich könnte mich irren
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de

Benutzeravatar
mucimuc
Forenuser
Beiträge: 494
Registriert: 06.07.2004 23:23
Ort/Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag von mucimuc » 22.07.2005 22:40

Hm, kann mich ja sehr täuschen, aber ich denke, von der Lage her könnte es auf dem gelinkten Luftbild das runde Objekt in mittiger Höhe ca. 2cm vom rechten Bildrand sein. Und es sieht doch nach ausgedehnteren Gleisanlagen aus - und nach dem Luftbild könnte es sich doch durchaus um eine Drehscheibe handeln. Von diesen Gleisanlagen, die nicht entlang der geraden Strecke Richtung Peenemünde liegen, fehlt heute jede Spur. Auf meine ich, daß auf dem Luftbild die Straße nach Peenemünde weitaus früher ihren Rechtsschwenk zur Ostsee macht. Fragen über Fragen...

Amateur-Funker

Beitrag von Amateur-Funker » 24.01.2007 20:52

Hallo,

ich bin neu hier bei euch im Forum.
Die Region Peenemünde/Karlshagen bereise ich schon über 10 Jahre.

Das gefundene, gemauerte Objekt war tatsächlich ein Feuerlöschteich. In der Siedlung wie auch im Fertigungswerk gab es davon mehrere. Ich suche mal eine Luftbildaufnahme heraus und zeichne euch die Anderen noch ein.

vy 73 es 55 de falk

Antworten