Bielefeld ehem. Bülow Kaserne und Langemarck Kaserne

Nichtmilitärische Zweck- und Repräsentationsbauten und -Projekte des Nationalsozialismus 1933-1945
Hitch
Forenuser
Beiträge: 6
Registriert: 23.09.2018 12:11
Ort/Region: Den Haag

Beitrag von Hitch » 23.09.2018 13:42

Die Langemarck Kaserne wurde 1936 erbaut und beherbergte bis Kriegsausbruch die Nachrichtenabteilung 6. Die Kaserne wurde während des Krieges von Bomben getroffen und musste teilweise repariert werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Hitch
Forenuser
Beiträge: 6
Registriert: 23.09.2018 12:11
Ort/Region: Den Haag

Beitrag von Hitch » 23.09.2018 13:45

Dieser der Straße am nächsten gelegene Barackenblock wurde von Bomben schwer getroffen. Die Reparaturarbeiten sind heute noch sichtbar.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 596
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 23.09.2018 13:59

Hallo Hitch,
du kannst an einen Beitrag auch mehrere Bilder anhängen.
Und eine kurze Vorstellung schadet sicher auch nicht:
https://www.geschichtsspuren.de/forum/u ... n-f15.html
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2291
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Re: Ehemalige Kasernen in Bielefeld

Beitrag von kuhlmac » 23.09.2018 17:53

GerdW hat geschrieben:Hallo,

die BAOR (British Army of the Rhine = Britische Rheinarmee) hat auf ihrer Seite die Standorte.
Hallo, Gerd,

eine kleine aber notwendige Berichtigung:
die Seite BAOR-Locations ist eine private Seite, die ich auch gut kenne.
Die BAOR gibt es seit 1994 nicht mehr, jetzt heisst es BFG (British Forces (in) Germany) - und wird dann in den nächsten Jahren bis 2020 auch Geschichte sein.

Grüße
Christian
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4725
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 23.09.2018 20:45

Hitch hat geschrieben:[...] Es gab nie einen Adler in der Kaserne, nur die Skulpturen, wie zuvor erwähnt.

Hallo Hitch,

hier hast Du sicherlich meinen Link zum Foto mit dem Adler übersehen. ;-)

Der Adler muss also nach Deiner Aufnahme am Gebäude angebracht worden sein.

Viele Grüße

Kai

Hitch
Forenuser
Beiträge: 6
Registriert: 23.09.2018 12:11
Ort/Region: Den Haag

Beitrag von Hitch » 25.09.2018 21:45

redsea hat geschrieben:
Hitch hat geschrieben:[...] Es gab nie einen Adler in der Kaserne, nur die Skulpturen, wie zuvor erwähnt.

Hallo Hitch,

hier hast Du sicherlich meinen Link zum Foto mit dem Adler übersehen. ;-)

Der Adler muss also nach Deiner Aufnahme am Gebäude angebracht worden sein.

Viele Grüße

Kai
Ja, du bist in der Tat richtig. Es ist eine Weile her, seit ich diese Kaserne angeschaut habe, aber ich habe meine Sammlung nochmals überprüft und kann sehen, dass der bombardierte Block (wo der Adler montiert war) ursprünglich nur 2 Stockwerke hoch war und einen anderen Reichsadler hatte. Später - noch vor dem Krieg - wurde eine dritte Geschichte gebaut und ein anderer Reichsadler hinzugefügt. Leider habe ich (noch) kein klares Foto von beiden Reichsadlern ohne Schaden.

Wenn man diesen Block heute betrachtet, zeigt das unterschiedliche Mauerwerk an, wie oft es wieder aufgebaut wurde. Hoffentlich wird es den traurigen Abschied von BFG im Jahr 2020 überleben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
GerdW
Forenuser
Beiträge: 207
Registriert: 03.01.2012 21:39
Ort/Region: Bielefeld

Lauter Kaserne Bielefeld

Beitrag von GerdW » 30.09.2018 16:15

Hallo,

Zitat aus "Aufzeichnungen über Alarme und Luftangriffe auf Bielefeld 1)"

"12.8.40 gegen 0.30 Uhr Abwurf von Spreng -und Brandbomben in der Richtung Detmolderstraße und auf dem Gelände der Lauterkaserne.
Abwurf von 3 Sprengbomben und ca. 50 Stabbrandbomben.
Durch Sprengbomben wurde das Wohnhaus des Milchhändlers B. an der Detmolderstraße gegenüber der Lauterkaserne so stark beschädigt, daß es später abgebrochen werden mußte.
Durch Brandbomben wurde der Dachstuhl des Kantinengebäudes entzündet.
Das Feuer konnte aber schnell gelöscht werden, sodaß nur ein Teil des Dachstuhls dem Feuer zum Opfer fiel.
Bei diesem Angriff wurden auch 5 Leuchtbomben abgeworfen, welche zwischen Detmolder - und Heeperstraße standen und die Gegend beleuchteten


1) Aufzeichnungen über Alarme und Luftangriffe auf Bielefeld aus den bei der Berufsfeuerwehr
Bielefeld vorhandenen Depeschenbüchern und Berichten (Rekonstruktion der bei Kriegsende vernichteten Depeschenbücher aus dem Jahr 1957)

Antworten