Reichs-Kartoffellagerhallen

Nichtmilitärische Zweck- und Repräsentationsbauten und -Projekte des Nationalsozialismus 1933-1945
Antworten
lars
Forenuser
Beiträge: 502
Registriert: 20.01.2003 17:08
Ort/Region: hamburg

Beitrag von lars » 07.08.2013 11:25

Moin,

danke fürs hinfahren und fotografieren, so haben wir wenigstens ein paar Bilder, die Halle soll nämlich zusammen mit der Restbebauung auf dem Gelände für eine nicht unumstrittene Biogasanlage abgerissen werden, Suche nach "Biogas" und "Kuhlenfeld" liefert Informationen dazu,

Grüße Lars

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1885
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Reichskartoffellagerhalle Jenfelder Straße

Beitrag von Djensi » 10.06.2014 08:48

Moin,

zur Halle und dem benachbarten, bzw. darunter befindlichen jüdischen Friedhof einige Neuigkeiten: http://mobil.abendblatt.de/hamburg/wand ... Startseite

Grüße
Djensi

OWW
Forenuser
Beiträge: 597
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Beitrag von OWW » 10.06.2014 17:44

Moin,

eine habe ich auch noch - in Tostedt/Todtglüsingen.

Gruß
Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4725
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 31.12.2014 16:11

Talpa hat geschrieben:[...] Die letzte Halle die mir aufgefallen ist, steht gegenüber der "Lippischen Hauptgenossenschaft" in Lage.
Den Gleisanschluss hinter dem Gebäude kann man auf GE erahnen.
Fehlt nur noch die Bestätigung. [...]
Hallo Talpa,

anhängend nun ein paar Fotos der betreffenden Lagerhalle in Lage, die mir persönlich nicht nach einer Kartoffellageralle aussieht.

Ein Gleisanschluss verlief vom gegenüberliegendem Gelände der Lippische Hauptgenossenschaft aus kommend an der südlichen Giebelseite der Lagerhalle vorbei auf das Gelände des Brückenlager Lage von Strassen NRW, dass sich östlich an das Lagerhallengelände anschließt (siehe kmz). Laut Auskunft eines Mitarbeiters des Brückenlagers diente der ehemalige Gleisanschluss bis vor ca. 10 Jahren dazu die Behelfsbrückenteile per Bahn an- und abzutransportieren. Dass sich östl. der Halle ein weiterer Gleisanschluss, der dann traufenseitig am Hallengebäude entlang verlaufen wäre, befand, halte ich für eher unwahrscheinlich. Auf dieser Seite befinden sich zwar zwei alte, hölzerne Doppelschiebetore, die allerdings ebenerdig abschließen. Eine Laderampe ist dort nicht vorhanden.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Talpa
Forenuser
Beiträge: 354
Registriert: 21.05.2004 23:58
Ort/Region: Osnabrück

Beitrag von Talpa » 02.01.2015 15:07

Ich bin noch nicht dazu gekommen, mir die Örtlichkeit persönlich anzuschauen.
Unter dem neuen Dach soll sich eine alte Halle jüngerer Bauart befinden.
Der Bahnanschluss ist ja noch zu erahnen.
In den entsprechenden Akten taucht der Standort auch auf.

Gesundes und Erfogreiches 2015
Talpa
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Taktik ohne Technik ist hilflos,
Technik ohne Taktik ist sinnlos.

Benutzeravatar
Talpa
Forenuser
Beiträge: 354
Registriert: 21.05.2004 23:58
Ort/Region: Osnabrück

Beitrag von Talpa » 02.01.2015 15:11

redsea hat geschrieben:[...] anhängend nun ein paar Fotos der betreffenden Lagerhalle in Lage, die mir persönlich nicht nach einer Kartoffellageralle aussieht. [...]

Viele Grüße

Kai
Da gebe ich Dir recht, hatte den Standort auch schon recht schnell verworfen!

Alt scheint die Halle aber trotzdem zu sein. :8):
Taktik ohne Technik ist hilflos,
Technik ohne Taktik ist sinnlos.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4725
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 02.01.2015 16:20

Hallo Talpa,

ist Dir die Seite Raiffeisen-Warengenossenschaft e.G. Wilsted mit Fotos der Lagerhalle(n) und einem zeitlichen Abriss bekannt?

Viele Grüße

Kai

sirtobi
Forenuser
Beiträge: 138
Registriert: 14.01.2014 14:27
Ort/Region: Hannover

Beitrag von sirtobi » 30.07.2015 20:00

Könnte das hier auch ein Kartoffellager sein?

Ich bin auf der B3 aus Richtung Süden gekommen und Richtung Norden gefahren. Ich war der Meinung ich hätte einen Adler an der Seite gesehen zu haben, war aber zu schnell um anzuhalten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Deichgraf
Forenuser
Beiträge: 1061
Registriert: 27.05.2002 06:55
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Deichgraf » 27.01.2016 07:47

Moin,
ich bin auf einen Artikel mit dem Thema "Massenlagerung von Kartoffeln" gestoßen, offenbar aus dem Jahr 1944, erschienen in der Schweizerischen Bauzeitung.
Ich hänge das heruntergeladene PDF mal mit ran.
Auf Seite 61 gibt es eine bauliche Beschreibung zum Thema Reichs-Kartoffellagerhallen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bis dann
Deichgraf

Benutzeravatar
Käpt´n Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1218
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käpt´n Blaubär » 24.09.2018 21:33

Moin!
Eine weitere Lagerhalle ist in Laaske in der Prignitz aufgetaucht - siehe GeoTag.
Info und Fotos von Sven Bardua - vielen Dank!
Viele Grüße
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Antworten