HQAIRNORTH Ruppertsweiler

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Benutzeravatar
dolphiner
Forenuser
Beiträge: 343
Registriert: 22.10.2005 15:54
Ort/Region: Heppenheim

Beitrag von dolphiner » 07.12.2017 17:34

Am Wochenende war ich den ganzen Tag in KUF durch eine offizielle Führung.
Hier bestand meine Aufgabe darin, aufzupassen dass sich keiner der Gäste verletzt, etwas mitnimmt oder Dinge beschädigt.
Meine Station war im Delta Bereich, dem zusätzlich angebauten COC.
Da ich viel Zeit hatte mich umzuschauen, fand ich auch viele kleine Details.
Es lohnt sich immer, HINTER einer Tür zu schauen, was da dran geklebt ist.

Ich fand dieses Schreiben:
NATO UNCLASSIFIED
TO all RUF & KUF Pers
FROM HQ COMDT Cdr. JSG
Date 26. Feb 89

mehr im Bild

Kann mir das bitte jemand kurz erklären?
Um was geht es da?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4723
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 07.12.2017 21:43

Hallo dolphiner,

es handelt sich um eine Kleiderordnung für das an der Übung "W/C 89" teilnehmende Personal, die die Dienstbekleidung auf dem Weg zum Bunker und vom Bunker und auf dem Weg zu den internationalen Verpflegungsstätten vorschreibt, so wie zum Tragen der Masken.

Oder geht es Dir um eine vollständige Übersetzung?

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3356
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 07.12.2017 22:38

Hallo,

kleine Ergänzung dazu:
Dieser Befehl der Joint Support Group für die Anzugsordnung während der Übung WINTEX/CIMEX 89 ist ein deutlicher Beleg dafür, dass:

A) die Ruppertsweiler Underground Facility einschließlich der International Dining Facility zu dieser Zeit noch sowohl von AIRCENT als auch von LANDCENT als Colocated War HeadQuarters genutzt wurde.

B) die Kindsbach Underground Facility ebenfalls der JSG unterstand.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Tina
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2009 16:43
Ort/Region: Saarland

Beitrag von Tina » 02.01.2018 19:50

zulufox hat geschrieben:Hi,

RUF I war zum Teil eine Westwallanlage, aber halt auch nur zum Teil. Aus der Zeit gibt es keine Pläne in Freiburg. Die Anlage wurde auch erst im Kalten Krieg 'richtig' ausgebaut.
RUF II war eine völlige Neuplanung der 80-er Jahre, hier sollten die mobilen Teile des geplanten Gefechtsstandes auf LKW tatsächlich in den Berg fahren können und dort NEMP-geschützt bereit sein für die Gefechtsstandarbeit. Die Ausfahrt war bei der IDF.

Frage an die lokalen Kenner: Was hat es eigentlich mit den beiden Schleifen ostwärts Lemberg und südlich Ruppertsweiler auf sich (Tiefendell und Nordhang Kleiner Schiffelskopf)?

MfG
Zf :holy:


Das ist leider nicht ganz richtig. In R2 war ein kompletter Ausbau geplant!
Da wäre höchstens im Eingangsbereich Platz für LKW gewesen.

Gruß aus dem schönen Saarland

Antworten