Radarführungsdienst, CRC, SOC

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Antworten
SteffB5

Sandkopf

Beitrag von SteffB5 » 06.11.2009 16:00

damit diese endlose "Sandkopf"-Debatte mal ein Ende findet - es handelt sich um den südwestlich des Erbeskopf, bekannter war die Station unter dem Namen "Fuchsbau".

Auf Google-Earth ist das ehemalige Gelände sehr gut zu erkennen. Werde auch malmein Archiv durchforsten, denn ich hab garantiert noch Fotos mit den beiden Masten.

Benutzeravatar
Firefighter112
Forenuser
Beiträge: 310
Registriert: 09.07.2006 21:30
Ort/Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag von Firefighter112 » 10.11.2009 09:00

SteffB5 hat geschrieben:damit diese endlose "Sandkopf"-Debatte mal ein Ende findet - es handelt sich um den südwestlich des Erbeskopf, bekannter war die Station unter dem Namen "Fuchsbau".

Auf Google-Earth ist das ehemalige Gelände sehr gut zu erkennen. Werde auch malmein Archiv durchforsten, denn ich hab garantiert noch Fotos mit den beiden Masten.
Damit meinst du wohl den Sandkopf bei Muhl-Züsch, worauf sich die Radio Relay Site Muhl-Züsch befindet?

Ein Teil des Geländes ist immer noch aktiv und alarmgesichert, daher hängen auch noch Schilder am Zaun.
Über alte Bilder würde ich mich dennoch freuen, auch über Bilder vom Betonturm, als dieser noch mit Antennen befüllt war.

SteffB5

Beitrag von SteffB5 » 10.11.2009 15:13

Der Betonturm wurde erst in den späten 70er Jahren gebaut, vorher stand da nur ein ca. 70m Gittermast. Zeitweise wurde da auch ein amerikanisches 70cm-Amateurfunkrelais betrieben. Den Call weiss ich nicht mehr, er endete aber mit FB. :-)

HW
Forenuser
Beiträge: 1870
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 16.11.2009 11:57

Über "diesen" Sandkopf haben wir vor 3 jahren schon geschrieben und es gibt auch Bilder:

viewtopic.php?t=8502&postdays=0&postord ... h&&start=0

Luftdragoner
Forenuser
Beiträge: 166
Registriert: 23.07.2008 13:14
Ort/Region: Österreich

Re: Radarführungsdienst, CRC, SOC

Beitrag von Luftdragoner » 15.03.2010 21:28

HW hat geschrieben:Aus den Unterlagen geht hervor, dass Ende der 80er Jahre, vermutlich Ende 1989, geplant war wieder einen 4. Sektorengefechtsstand aufzustellen und zwar in Messstetten, so dass Messstetten SOC und CRC war. Ob das noch vollzogen worden ist, so kurz vor der Wiedervereinigung, geht aus den Unterlagen nicht hervor. Ich meine aber in Erinnerung zu haben, dass es noch vollzogen worden ist.
Aufgeführt ist aber, dass der SOC 3 nicht mehr in Kindsbach war, sondern hier ist Börfing und dann Sembach aufgeführt.
Nach versch. Quellen, u.a. einer Chronik der 2. LwDiv, wurde das SOC 4 in Meßstetten 1988 aufgestellt. Die Verlegung des SOC 3 von Börfink nach Sembach erfolgte 1989, die Luftverteidigungsanlage ERWIN in Börfink fungierte danach nur noch als CRC.

Hat jemand genauere Zeitangaben?

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3346
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: Radarführungsdienst, CRC, SOC

Beitrag von zulufox » 15.03.2010 23:47

Luftdragoner hat geschrieben:Nach versch. Quellen, u.a. einer Chronik der 2. LwDiv, wurde das SOC 4 in Meßstetten 1988 aufgestellt. Die Verlegung des SOC 3 von Börfink nach Sembach erfolgte 1989, die Luftverteidigungsanlage ERWIN in Börfink fungierte danach nur noch als CRC.

Hat jemand genauere Zeitangaben?
Falsch:

Umzüge des SOC 3:

Kindsbach - von dort nach Börfink in den ERWIN - von dort nach Sembach und dort dann aufgelöst.

Nutzung des Bunkers Börfink (ERWIN)

CRC Börfink (schon Anfang der 70-er sicher, vermutlich aber schon Ende der 60-er entstanden) - Einzug SOC 3 (gleichzeitige Nutzung in zwei verschiedenen Ops-Räumen) - Auflösung CRC Börfink - Übernahme SWHQ AFCENT NATO-Anlage ERWIN (später Umbau, Vergrößerung) - Auszug SOC 3 nach Sembach.

Wegen der Stationierung SWHQ AFCENT Belegung der Oldenburg-Kaserne Birkenfeld durch die NATO, ebenso Teile in der Heinrich-Hertz-Kaserne.

Später ging ERWIN dann in die Hände des Heeres über, inzwischen aber auch aufgegeben und sucht seit 2002 einen Käufer.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Luftdragoner
Forenuser
Beiträge: 166
Registriert: 23.07.2008 13:14
Ort/Region: Österreich

Beitrag von Luftdragoner » 16.03.2010 08:18

Zeitangaben dazu liegen nicht vor?

Und was genau wäre falsch? Dass Börfink nicht weiter als CRC genutzt wurde? Die Radarstellung auf dem Erbeskopf blieb weiter bestehen und wurde nach der Auflösung der I./ FmRgt 32 von der Radarführungsabteilung 21 betrieben.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3346
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 16.03.2010 08:56

Luftdragoner hat geschrieben:Zeitangaben dazu liegen nicht vor?

Und was genau wäre falsch? Dass Börfink nicht weiter als CRC genutzt wurde? Die Radarstellung auf dem Erbeskopf blieb weiter bestehen und wurde nach der Auflösung der I./ FmRgt 32 von der Radarführungsabteilung 21 betrieben.
Richtig,

die Geräte werden durch den Abgesetzten Technischen Zug 131 betrieben. Die Luftlage wird schon seit langer Zeit nach Meßstetten übertragen.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Luftdragoner
Forenuser
Beiträge: 166
Registriert: 23.07.2008 13:14
Ort/Region: Österreich

Beitrag von Luftdragoner » 16.03.2010 09:48

Langsam ergibt das ein Bild. Was fehlt, sind die zeitlichen Bezüge.

Das FmRgt 32 wurde mit September 1989 aufgelöst bzw. das Radarführungskommando 2 mit Oktober 1989 aufgestellt.

Die Bezeichnung "Abgesetzter Technischer Zug 131" erscheint mir seltsam, sie passt nicht ins Schema. Die Nummer müsste 1989 doch eigentlich auf 213 gelautet haben.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3346
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 16.03.2010 14:01

Hallo Luftdragoner,

hast du schon mal bei www.luftwaffe.de nachgeschaut?

Gib da mal unter Suchbegriff CRC Börfink ein oder

klick in der link-Liste links mal auf das dritte Bild mit der Überschrift: Geschichte der Luftwaffe und gibt wieder CRC Börfink ein.

Im historischen Rückblick der 2. Luftwaffendivision findest du einige Zeitangaben.
Außerdem vielleicht mal durch die Geschichte durchblättern?

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Antworten