NVA Standort Barhöft bei Stralsund

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Antworten
nitram

NVA Standort Barhöft bei Stralsund

Beitrag von nitram » 18.03.2005 21:26

Ich war kurz nach der Wende häufiger mit meinen Grosseltern in Barhöft und Umgebung spazieren. In meiner Erinnerung sind ein paar Bilder hängengeblieben, zu denen ich Fragen habe.

Barhöft gehört zu Klausdorf und befindet sich grob nördlich von Stralsund. Es gibt dort einen kleinen Hafen. Angeblich konnte man früher nur mit Sondergenehmigung dorthin.

Ich erinnere mich an zwei Türme. Einer ist massiv, der andere eine Art grosser Antennenturm. Ich bin mit meinem Opa auf den gemauerten Turm geklettert. Vom diesem hatte man einen guten Ausblick auf den "Bock" - ein unbewohnte Ostseeinsel, die als Naturschutzgebiet eingetragen ist.

Es gab bei Barhöft eine Bunkeranlage, die mit einem stromdurchflossenen Zaun gesichert war. Vom Turm war sie zu sehen. Ich erinnere mich nur noch daran, Isolatoren und Drähte gesehen zu haben.

Man findet im Netz Hinweise, dass Barhöft ein Flak-Standort war (Fla-Raketenabteilung 4331, siehe http://people.freenet.de/SASundChiffrie ... /tarn.html). War die Bunkeranlage vielleicht ein Munitionsdepot für Rakten?


Kennt jemand den Standort? Stehen da noch Reste herum oder ist die Installation komplett eingestampft? Existiert Bildmaterial?

Fährt man durch Klausdorf, die Bahrhöfter Strasse geradeaus weiter (also _nicht_ rechts in die Klausdorfer Str.), kommt man auf eine ziemlich gerade Strasse. (siehe Stadtplandienst o.ä.). Diese Strasse war ideal zum Autofahrenlernen, da sie in einem 1A-Zustand war. Die Strasse endet in einem asphaltierten Platz. Man munkelte wohl, dass die Strasse eine Landebahn sei. Allerdings ist die Strasse nach Karte nicht hinreichend gerade für eine Start-/Landebahn. Wozu baut man eine Strasse mitten durch die Pampa?

STAR-Liner
Forenuser
Beiträge: 9
Registriert: 30.07.2004 16:37
Ort/Region: Herzogenaurach

Beitrag von STAR-Liner » 19.03.2005 16:07

Servus nitram,
ich bin zwar nicht aus deiner Gegend, aber bei Groß-Mohrdorf gabs einen Heli-Platz, vielleicht meinst du den.

MfG STAR-Liner

maro

Beitrag von maro » 19.03.2005 19:53

Sortieren wir das mal.

In Barhöft gab es einen sehr kleinen Hafen, dort lag m.W. lediglich eine Barkasse der Grenzbrigade Küste. Zumindest als Kind war ich auch mal dort; das Gelände war also wohl nicht immer komplett gesperrt.

In Parow (also ein ganzes Stück weiter südlich, ein Stück vor Stralsund) war die Flottenschule, und direkt dahinter das Marinehubschraubergeschwader 18 (MHG-18). Ausweichplätze dazu sind mir nicht bekannt, könnten aber existiert haben.

Bei Groß Mohrdorf muß es aber auch noch ein Objekt der Land- oder Luftstreitkräfte gegeben haben; ich erinnere mich nämlich sehr deutlich an die Anwesenheit entsprechender Uniformen, als wir da in der Kneipe zum Tanz gespielt haben. Evtl. Funkmeß, aber da möchte ich keine Wetten drauf abschließen.

Die ganze Ostseeküste war militärisch arg "verseucht"; im Prinzip war die Armee eigentlich überall.

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 642
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Barhöft

Beitrag von cebulon66 » 19.03.2005 21:39

in Barhöft war eine SA-2 FlaRak-Stellung der NVA (FRA 4331), früher Sperrgebiet heute NP-Infostelle, der ehem. FRA-Bereich ist nicht zugänglich und wird augenscheinlich bewacht (freilaufende Hunde, war im Oktober 2004 mal da), der Wohnblock nebenan ist saniert (mit bunten Balkonen) und bewohnt, etwas weiter die Marina,
siehe auch http://www.entdeckemv.de/region_darss/t ... rhoeft.htm

zu Groß Mohrdorf siehe auch:
http://www.flugzeugforum.de
Forum - Einsatz bei - NVA-LSK - Groß Mohrdorf
(GM war ein Aw-FLPL der NVA/LSK)

Parow, ehemals FLPL des MHG-18 ist in Nutzung der Bundeswehr (Marinetechnikschule)

Manfred

Antworten