Nike in Lich

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Devon

Nike in Lich

Beitrag von Devon » 19.07.2004 20:37

Da ich das Wochenende in Lich verbracht habe, hab ich es mir nicht nehmen lassen, dort die alte Nike-Stellung zu besuchen.
Eine recht interessante Stellung, da sie zwei Feuerleitbereiche besaß...
Heute ist einer davon renaturiert, der andere wird von Funkamateuren genutzt. Die Launch Area ist heute Erdannahmestelle des Kreises und wird wohl in absehbarer Zeit im wahrsten Sinne des Wortes begraben sein...
Leider war da gerade nicht geöffnet, daher nur Bilder "durch den original-Zaun".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Devon

Beitrag von Devon » 19.07.2004 20:40

weiter gehts...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Devon

Beitrag von Devon » 19.07.2004 20:40

und auf dem Rückweg natürlich
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Pettersson
Forenuser
Beiträge: 755
Registriert: 10.01.2003 12:02
Ort/Region: Bad Schönborn

Höhenkontrolle

Beitrag von Pettersson » 19.07.2004 21:43

Ja, ja die gute alte Höhenkontrolle :mrgreen:

Heutzutage würde ich mich freuen, dann habe ich mehr Zeit den Hafen zu sehen wenn ich schon mal oben bin. ;)

Früher habe ich aber auch oft nen Hals bekommen. :x

Gruß,
Pettersson

wadentritt

Nike in Lich

Beitrag von wadentritt » 19.07.2004 23:02

Hi,
das war aber nicht in Lich sondern in Fernwald/Albach und die Radarkuppel stand in Fernwald Steinbach.In Lich stand nur die dazu gehörende Kaserne samt Flarak Einheiten die Limes Kaserne heute Bereitschaftspolizei Hessen.

Im Feuerbereich der Nike waren auch US Einheiten die einen eigenen Bereich hatten,wir haben als Kinder mal mit dem Kindergarten die Bundeswehr dort besucht und durften die Raketen aus sicherer Enfernung ansehen.Cool!!!

Die Radarstellung auf dem Johanisberg wurde 1998 komplett abgerissen.




Gruß
Wadentritt

USAFLTC

Re: Nike in Lich

Beitrag von USAFLTC » 19.07.2004 23:58

wadentritt hat geschrieben:Hi,
das war aber nicht in Lich sondern in Fernwald/Albach und die Radarkuppel stand in Fernwald Steinbach.
IDie Radarstellung auf dem Johanisberg wurde 1998 komplett abgerissen.
Gruß
Wadentritt
.......so war es Wadentritt. So ein Frevel, die schönen schlanken Raketen :cry:
Wadentritt, da helfen auch keine Bilder verlassener Stellungen, die absolut nix belegen. Sicher kennst du noch die Bemühungen Nike durch Hawk zu ersetzen, genau in gleichen Stellungen ???
Gruß Henry

wadentritt

Nikestellung Fernwald Albach

Beitrag von wadentritt » 20.07.2004 11:55

die Stellung wurde kurze Zeit noch als Hawk Stellung geführt dann aber 1992 aufgegeben.Ein Jahr lag diese Brach bevor angefangen wurde die Wachtürme abzubauen und das Gelände mit Erdaushaub zu bedecken,die Gemeinde Fernwald nutzt diese Anlage als Erdannahmestelle man kann diese gut erkennen wenn man die A5 entlang Richtung Kassel fährt ,nach der Abfahrt Fernwald auf der rechten Seite erkennt man am Horizont die Erderhöhungen auf der ehem.Nike Stellung.

Ich kenne hier in Lich noch einige ehem.BW Soldaten die dort Dienst schoben mal sehen ob ich an alte Fotos ran komme.


Gruß
Wadentritt

Devon

Re: Nike in Lich

Beitrag von Devon » 20.07.2004 17:38

wadentritt hat geschrieben:das war aber nicht in Lich sondern in Fernwald/Albach und die Radarkuppel stand in Fernwald Steinbach.
Das ist korrekt, nur habe ich es mir angewöhnt, keine exakten Orte zu nennen. Dafür gibt es andere Webseiten. Die ungefähre Gegend reicht mir... :mrgreen:

USAFLTC

Re: Nike in Lich

Beitrag von USAFLTC » 20.07.2004 23:37

Sehr gute Antwort, Devon.
Nach UTM muß es auch nicht jeder wissen.
Devon hat geschrieben: Das ist korrekt, nur habe ich es mir angewöhnt, keine exakten Orte zu nennen. Dafür gibt es andere Webseiten. Die ungefähre Gegend reicht mir... :mrgreen:
Sofern nicht Lostplace zu einem Wahlfahrtsanbieter mutieren will.
Gruß Henry

HW
Forenuser
Beiträge: 1878
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: Nike in Lich

Beitrag von HW » 19.08.2019 19:42

Hallo,
ich hole auch diesen Thrad aus der Versenkung da der Titel sehr gut zu meiner Fragestellung passt. Zur Zeit befasse ich mich ja mit Raketentellungen in Rheinland-Pfalz und schaue auch ein bisschen über den Tellerrand (andere Bundesländer).
Im Bereich Gießen, Lich, Fernwald ist mir etwas auggefallen:
Die 1./ und die 4./FlaRakBtl 23 verlegten nach ihrer Aufstellung ca. 1960 in Bocholt nach Gießen-Scharnhorstlager, später als Steuben-Kaserne benannt. Für die Verlegung gibt es verschiedene Jahreszahlen, es muss aber zwischen 1962 und 1965 gewesen sein.
1966 soll dann die Abschuss-Stellung (LA) bei Albach (auf einer Karte steht hier "Licher-Berg") und die neu erbaute Kaserne in Lich von beiden Batterien bezogen worden sein. Für jede Batterie hat es aber vorher schon eigene Feuer-Stellungen (IFC) gegeben. Für die 1./FlaRakBtl 23 nordwestlich von Steinbach auf dem Lutherberg und für die 4./FlaRakBtl 23 westlich von Steinbach auf Hohes Rod. Auf einem aktuellen Luftbild von dem Bereich des IFC Hohes Rod (4./FlaRakBtl 23) sind 3 zusammenhängende Liegenschaften zu sehen, die zum Teil von der Straße "Hauser Weg" getrennt sind. Ein Bereich der als Station des Lahnfunkhilfsdienst e. V. (Amateurfunk) gekennzeichnet ist, westlich davon ein Bereich mit einem Fernmeldemast und Gebäude und südlich davon ein Bereich, der auch so wie ein ehem. militärischer Bereich aussieht (getrennt durch die Straße).

1. Frage: Waren alle 3 Bereiche zu der Feuer-Stellung (IFC) der 4./FlaRakBtl 23 zugehörig (von der Qm-Zahl der Fläche könnte es so sein) oder war hier noch eine andere militärische Einrichtung, evtl. auch später, die 4./23 hat ja schon 1966 diese Stellung aufgegeben und nach Rheinland-Pfalz in die Wäller-Kaserne in Westerburg und in die Stellung nach Obersayn verlegt?

2. Frage: Wenn die Abschuss-Stellung (LA) bei Albach erst 1966 fertig wurde (laut Blazing Skies), gab es evtl. vorher schon eine Abschuss-Stellung (ggf. nicht ausgebaut) an anderer Stelle? Ich habe eine Aussage, dass auf der Hohe Warte auch Raketen waren, bevor PATRIOT kam. Aber soweit mein Wissen dazu ist, war hier eine US-HAWK-Stellung, zu der ich aber noch später komme.

Von 1991 bis 1993 belegte die 3./FlaRakG 38 (eine HAWK-Einheit), die von Schleswig-Holstein aus der Stellung Deichhausen (Kaserne in Heide) hierher verlegte, die Kaserne in Lich und die ehem. NIKE-Stellung bei Albach.

Ein wirklich gut gemachter Beitrag ist hier bei Wikipedia zu lesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nike-Feuerstellung_Albach

Antworten