Ruppertsweiler-NATO-Bunker werden mit Beton verplombt

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
michel
Forenuser
Beiträge: 391
Registriert: 15.05.2002 08:36
Ort/Region: NL
Kontaktdaten:

Beitrag von michel » 11.05.2005 08:19

Schemen hat geschrieben::?:

Von mir neugierigem Spielkind noch eine Nachfrage zu etwas anderem: War außer dem Bunker in Ruppertsweiler noch eine Depotanlage? So ca. 2km südlich der Ortsmitte sieht es von oben ein wenig seltsam aus im Wald, man könnte meinen eine Ringstraße und drei Gruppen zu je fünf Bunkern zu sehen...

Edit: Hmmkay, ein Blick in den Militarisierungsatlas hat mich belehrt, wo ich da eigentlich gucke - da ist ja alles voll in der Ecke. :?
Yep, sogar zwei Munit depot. Eine beim Ringstrasse und einige kim davor. Beim RIngstrasse sind alle Bunker verschwunden.

Gruss,
michel
Achtung: Feind hört mit!

Ralf P.

Hat jemand Fotos von Ruppertsweiler?

Beitrag von Ralf P. » 13.06.2005 09:28

Hallo,

hat jemand Fotos von den Eingangsbauwerken Bunker Ruppertsweiler oder kann welche machen ?

Gruss Ralf

MaxB
Forenuser
Beiträge: 70
Registriert: 31.03.2007 14:00
Ort/Region: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von MaxB » 31.01.2014 11:33

Hallo

Habe eben mal ein wenig gestöbert und diesen Beitrag gefunden.

Gibt es das Gelände noch?

Wenn ja, ist es begehbar?

Würde gerne da mal vorbei fahren und fotografieren.

Gruß Max

Benutzeravatar
Firefighter112
Forenuser
Beiträge: 307
Registriert: 09.07.2006 21:30
Ort/Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag von Firefighter112 » 31.01.2014 15:36

Hallo Max,

von den verschiedenen Liegenschaften rund um Ruppertweiler die zum HQ AINORTH gehörten, gibt es nur noch wenig zu sehen.

Die Arius-Kaserne ist mittlerweile nahezu vollständig zerstört, das Gelände ist absolut nicht mehr lohnenswert.

Die Eingänge der Stollenanlage sind alle versiegelt, im Bereich des Haupteingangs der alten Anlage (RUF I) ist nichts mehr großartig zu sehen. Die ehmalige Kantine am Südportal RUF II ist auch abgerissen.

Die NATO-Fernmeldeanlage auf dem Gr. Arius oberhalb des Stollen ist abgesehen vom Betonmast komplett zurückgebaut.

Lediglich im Ort selber neben der Ruppertshalle gibts noch das Gelände der CENTAG-Fernmelder (Site Alpha). Die Liegenschaft besteht aus befestigten Flächen für KW-Funkanlagen sowie einem einzigen Gebäude welches als Werkstatt und Lager diente.

Gruß,
Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
Interessengemeinschaft „Area 1" militärgeschichtlicher Verein e.V.
http://www.ig-area-one.de

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4696
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Land kündigt Pachtvertrag für Arius-Bunker in der Südwestpfalz

Beitrag von redsea » 31.01.2014 20:17

Hallo zusammen,

auf Focus-Online war gestern zu lesen:
Land kündigt Pachtvertrag für Arius-Bunker in der Südwestpfalz

Die Pläne für ein Hochsicherheitsrechenzentrum im Arius-Bunker bei Münchweiler in der Südwestpfalz sind vorerst vom Tisch. Das Land habe den Pachtvertrag mit dem Unternehmen des Investors fristlos gekündigt, sagte eine Sprecherin des Umweltministeriums am Donnerstag. Grund sei, dass bislang keine Pacht gezahlt worden sei. (...)
Quelle und vollständiger Artikel: Focus-Online

Auf den Seiten des SWR-Fernsehen ist hierzu zu lesen:
Land kündigt Unternehmer
Vorläufiges Aus für Rechenzentrum in Bunker

Das Hickhack um die Einrichtung eines Rechenzentrums in einem Bunker in Ruppertsweiler ist beendet. Zumindest vorerst. Das Land kündigte den Vorvertrag mit dem säumigen Unternehmer. Der hatte die Pacht nicht fristgerecht gezahlt - und zwar bewusst.

Der Grund dafür sei laut eines Sprechers des betroffenen Pirmasenser Unternehmers Emil Schweitzer, dass sich in Ruppertsweiler und Umgebung Widerstand gegen die Pläne von Schweitzer formiert hat. Man habe nicht riskieren wollen, keine Genehmigung für das Rechenzentrum im dem ehemaligen Nato-Bunker zu erhalten. (...)
Quelle und vollständiger Artikel: SWR


Viele Grüße

Kai

firedragon
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.2014 16:33
Ort/Region: Münchweiler

Beitrag von firedragon » 02.02.2014 18:22

Firefighter112 hat geschrieben:Hallo Max,

von den verschiedenen Liegenschaften rund um Ruppertweiler die zum HQ AINORTH gehörten, gibt es nur noch wenig zu sehen.

Die Arius-Kaserne ist mittlerweile nahezu vollständig zerstört, das Gelände ist absolut nicht mehr lohnenswert.

Die Eingänge der Stollenanlage sind alle versiegelt, im Bereich des Haupteingangs der alten Anlage (RUF I) ist nichts mehr großartig zu sehen. Die ehmalige Kantine am Südportal RUF II ist auch abgerissen.

Die NATO-Fernmeldeanlage auf dem Gr. Arius oberhalb des Stollen ist abgesehen vom Betonmast komplett zurückgebaut.

Lediglich im Ort selber neben der Ruppertshalle gibts noch das Gelände der CENTAG-Fernmelder (Site Alpha). Die Liegenschaft besteht aus befestigten Flächen für KW-Funkanlagen sowie einem einzigen Gebäude welches als Werkstatt und Lager diente.

Gruß,
Hallo in die Runde!

Ich war heute mal mit dem Mountainbike in Ruppertsweiler unterwegs: Von der Fernmeldeanlage oben auf dem Arius (schneller Puls, schmerzende Oberschenkel) sind nur Betonplatten, moosbewachsene Treppen und ein einsamer Fahnenmast übrig. Der Antennenmast wird weiter benutzt. Die Kaserne zeigt viele Vandalismusspuren. Dächer sind teilweise abgedeckt (das wohl aber mit Erlaubnis, stand mal in der Zeitung). Ein Eingang (Südportal? Letzter Abzweig von der Ariusstraße.) ist komplett zugeschüttet. Im Bereich des ehemaligen Haupteinganges stehen noch Gebäude, dort sind allerdings viele Zerstörungen und Graffitis. Den ehemaligen Bunkereingang selbst hab ich gar nicht gesehen, ich muß wohl nochmal hin und genauer schauen. Der Nordeingang (?) im Freßtal ist auch zugeschüttet (war zumindest vor zwei Wochen so). Welcher Eingang gehört jetzt zu welchem Bunker? Bin etwas verwirrt. ;)

Die mögliche Nutzung als Rechenzentrum betrifft wohl RUF II. Mal sehen, ob sich jetzt wieder was in der Sache ereignet.

Viele Grüße

firedragon

Benutzeravatar
dolphiner
Forenuser
Beiträge: 343
Registriert: 22.10.2005 15:54
Ort/Region: Heppenheim

Beitrag von dolphiner » 06.03.2014 20:41


pirmasenser
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2014 19:54
Ort/Region: Pirmasens

Beitrag von pirmasenser » 17.07.2014 10:30

Hallo bin neu hier ;-)

Habe mal einige Informationen grafisch zusammengefasst. Bin über jede Meinung, Anregung und Korrektur dankbar...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dolphiner
Forenuser
Beiträge: 343
Registriert: 22.10.2005 15:54
Ort/Region: Heppenheim

Beitrag von dolphiner » 17.07.2014 11:03

Sehr schön gemacht!
Gerne mehr davon!
:-)

Benutzeravatar
Firefighter112
Forenuser
Beiträge: 307
Registriert: 09.07.2006 21:30
Ort/Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag von Firefighter112 » 17.07.2014 13:32

Schließe mich Dolphiner an, sehr schön :-)
Die Proportionen der einzelenen Stollenprofile passen noch nicht so und sind teilweise falsch, ansonsten hab ich nichts auszusetzen :mrgreen:
Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
Interessengemeinschaft „Area 1" militärgeschichtlicher Verein e.V.
http://www.ig-area-one.de

Antworten