HAWK Raketenstellungen in Germany

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4696
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: Zennwald Ammu Storage Area (ASA)

Beitrag von redsea » 09.09.2019 21:33

HW hat geschrieben:[...] Nördlich der Bahnlinie ist der Zennwald, in diesem Wald war ein US-Depot. [...]

Hallo HW,

das Depot im Zennwald nördlich der Bahnlinie kann ich bestätigen aber südlich der Bahnlinie habe ich in meinen Unterlagen von früheren Recherchen in Sachen Mun-Depots und FlaRak im Raum Fürth nichts verzeichnet.

Zu dem Depot Zennwald Ammu Storage Area (ASA) gibt es auf dieser Seite noch ein paar weitere Informationen nebst Fotos.

Hier geht es dann zu dem Thema "Altes Mun Depot Zennwald bei Fürth" bei uns im Forum. ;)

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4696
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von redsea » 09.09.2019 22:13

HW hat geschrieben:[...] Auf aktuellen Luftbildern sind hiervon noch Stellungen zu finden in Geidesheim bei Schweinfurt [...]

Hallo HW,

kleine Korrektur: Geldersheim bei Schweinfurt.

Die Stellung befindet sich im südlichen Bereich der ehem. Conn Barracks. In meinen Unterlagen habe ich sie damals als "Hawk A-Btry + BOC, 3rd MSL, 7th Arty / 3 Bn 7th ADA • US Army" vermerkt.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 117
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von Geograph » 09.09.2019 23:30

redsea hat geschrieben:
03.09.2019 23:08
HW hat geschrieben:
02.09.2019 19:56
[...] 1993 verlegte die 3./FlaRakGrp 38 (jetzt als "Gruppe") [...] nach Homburg/Efze und bezog laut weiteren Angaben eine Stellung bei Homberg. [...]

[…] woher stammt denn die Information, dass es in Homberg auch eine Stellung gab?

Es ist ja durchaus denkbar, dass man nach Homberg auch ohne Stellung dort verlegte, wie in manch anderen Fällen auch.[…]
HW hat geschrieben:
07.09.2019 18:14
[…] also HAWK-Stellung Homberg/Efze habe ich aus BLAZING SKIES, im Anhang sind die Stellungen aufgeführt. Ich dachte auch erst, dass die 3./FlaRakGrp 38 sich mit der 4./FlaRakGrp 38 die Stellung "Semmel-Berg" teilt, aber auch über diese Annahme habe ich nichts gefunden. […]

Die bei von Spreckelsen/Vesper [2004], S. 448, aufgeführte und baulich vorbereitete »Friedensausbildungsstellung Homberg (Efze)« gab es nur auf dem Papier.

Gleiches gilt für die genannte »Friedensausbildungsstellung Bad Arolsen« (von Spreckelsen/Vesper [2004], S. 446 und 448). Die in der Mengeringhäuser Prinz-Eugen-Kaserne stationierten Flugabwehreinheiten der Bundeswehr nutzten die Liegenschaften FAST Diemelsee-Flechtdorf (»Gelben Stücken«), FAST Diemelstadt-Rhoden (»Quast«; fälschlicherweise als »Rodenquast« bezeichnet) sowie FAST Waldeck-Freienhagen (»Heitzelberg«); in Mengeringhausen oder im benachbarten Bad Arolsen gab es keine derartige vorbereitete HAWK-Stellung.


Grüße,
GEOGRAPH

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4696
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von redsea » 10.09.2019 20:29

Geograph hat geschrieben:[...] in Mengeringhausen oder im benachbarten Bad Arolsen gab es keine derartige vorbereitete HAWK-Stellung.

Hallo Geagraph,

mit "derartig vorbereitete" meinst Du sicherlich derart baulich vorbereitet oder beziehst Du Dich nur auf die FlaRak Gruppe 38 der Bw? Sonst müssten wir der Vollständigkeit halber noch die Stellung Charlie, das BOC der 62A in Marsberg-Essentho (Oesdorf) erwähnen.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 117
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von Geograph » 10.09.2019 22:22

redsea hat geschrieben:
10.09.2019 20:29
[...] mit "derartig vorbereitete" meinst Du sicherlich derart baulich vorbereitet oder beziehst Du Dich nur auf die FlaRak Gruppe 38 der Bw? Sonst müssten wir der Vollständigkeit halber noch die Stellung Charlie, das BOC der 62A in Marsberg-Essentho (Oesdorf) erwähnen. [...]

Hallo, Kai,

es geht mir darum, welche Liegenschaften von der Bundeswehr weitergenutzt wurden; die belgische HAWK-Stellung »Oesdorf« wurde 1993 komplett geschlossen, ebenso wie die Kasernenanlagen in Essentho und Korbach.

Bei von Spreckelsen/Vesper [2004], S. 446 und 448, wird eine »Friedensausbildungsstellung Bad Arolsen« aufgeführt, die es ebenso wenig baulich vorbereitet gab wie die »Friedensausbildungsstellung Homberg (Efze)« (von Spreckelsen/Vesper [2004], S. 448).


Grüße,
GEOGRAPH

HW
Forenuser
Beiträge: 1858
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von HW » 11.09.2019 16:53

Hallo,
eigentlich wollte ich mich gar nicht so tief mit den HAWK-Stellungen in Bayern und Hessen befassen, aber in den verschiedenen Aufstellungen und Informationen die es so gibt, ist es so richtig "schön verzwickt" und vielleicht auch etwas durcheinander, was mich wiederum reizte, etwas tiefer einzusteigen.
Gehen wir zuerst nach Hessen: Dass die 3./FlaRakGrp 38 in Homburg/Efze keine ausgebaute Stellung bezogen hatte, habe ich mir auch gedacht, weil eben hier keine ausgebaute Stellung gefunden wurde oder auch Informationen darüber zu finden war. Ich vermute daher, dass die 3. in Homberg/Efze eine "Feldstellung" auf dem Standortübungsplatz Homburg/Efze aufgebaut/betrieben hat.
Geograph hatte ja schon früher einmal geäußert, dass die ehem. NIKE-Stellung bei Albach für HAWK nicht so gut geeignet war und u. a. auch deshalb die 3./FlaRakGrp 38 von Lich/Albach nach Homburg/Efze verlegt habe (so jedenfalls habe ich diese Aussage noch in Erinnerung).

Ausgebaute Stellungen in Hessen in "Zonennähe" zur DDR (ca. 30 bis 40 Km Luftlinie) gab es somit nach meinen Recherchen nur auf dem Semmel-Berg (Schwarzenborn) und dem Finkenberg (auch unter Kleinlüder und Bimbach geführt).
Ach die belgischen, später deutschen Stellungen in Waldeck-Freienhagen, Diemelsee-Flechtdorf und Diemelstadt-Rhoden lagen weiter entfernt zur Zonengrenze. Über die 4. Stellung hier hat Geograph ja schon geschrieben, dass diese in Oesdorf und die Kaserne in Essentho komplett geschlossen wurde (außerdem liegen diese 2 Liegenschaften in Nordrhein-Westfalen).

Grüße
HW

HW
Forenuser
Beiträge: 1858
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von HW » 11.09.2019 17:46

Nun nach Bayern:
Aus Reinwarzhofen sind 2 Antworten eingegangen. Es gab hier in den 60er Jahren und auch danach keine Raketenstellungen. Vermutet wurde in den Antworten ebenso, dass der US-Richtfunkturm mit Raketenstellungen in Verbindung stand und zwar wurde der Standort Ansbach-Katterbach genannt.
Der Bundeswehrturm wäre ja für PATRIOT in Roth und Ingolstadt gewesen.
Die Liegenschaft mit dem US-Richtfunkturm wurde verkauft und ist bewohnt, der Turm habe keine Antennen mehr.
Die Liegenschaft vom Bundeswehr-Richtfunkturm ist noch im Besitz der Bundeswehr, der Gittermastturm sei aber mit Antennen ziviler Anbieter bestückt.

Dann noch einmal zu Fürth-Burgfarrnbach: Auf alten topographischen Karten (1960 und 1980) ist an der Stelle, wo die HAWK-Stellung gewesen sein soll, ein Schießstand aufgeführt (Schießstand Bernbacher Holz).
Dazu gibt es diese Information:

https://www.fuerthwiki.de/wiki/index.ph ... tra%C3%9Fe

Daher denke ich, muss weiter gesucht werden. Aber auch in dem Beitrag hier im Forum über das Depot im Zennwald wird ja von Raketen geschrieben.

Auf ener alten topographischen Karte von 1960 habe ich mir den Flugplatz Fürth-Atzenhof angesehen, der hatte im Norden 2 eingezäunte Flächen, eine der Flächen mit Zaun ist auch noch 1980 zu sehen, jetzt ist aber auch der Main-Donau-Kanal eingezeichnet, der die Liegenschaft vom Flugplatz teilt.
Auf aktuellen Luftbildern ist aber überhaupt nichts mehr zu sehen, alles Gewerbeobjekte.

Grüße
HW

Burgblick
Forenuser
Beiträge: 13
Registriert: 26.06.2017 20:21
Ort/Region: Landkreis Göttingen

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von Burgblick » 11.09.2019 19:05

Hallo
Auf demTruppenübungsplatz Wildflecken (Rhön) in Hessen gibt es auch noch eine HAWK-Stellung. Ich weiß aber nicht, ob die von der Bundeswehr oder der US-Army betrieben wurde. Evtl auch nur als Wechselstellung gebaut. Konnte darüber bisher nichts finden, vielleicht habt ihr da mehr Informationen oder es wurde schon was geschrieben und ich hab es überlesen.

Viele Grüße

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4696
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von redsea » 11.09.2019 21:31

Hallo Burgblick,

bei der HAWK-Stellung in Wildflecken sollte es sich um die B Battery 3/52 ADA der US-Army handeln. Auf USAREUR.com ist man sich jedoch hinsichtlich A Btry und B Btry nicht sicher.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 117
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Re: HAWK Raketenstellungen in Germany

Beitrag von Geograph » 11.09.2019 21:50

HW hat geschrieben:
11.09.2019 16:53
[…]Gehen wir zuerst nach Hessen: Dass die 3./FlaRakGrp 38 in Homburg/Efze keine ausgebaute Stellung bezogen hatte, habe ich mir auch gedacht, weil eben hier keine ausgebaute Stellung gefunden wurde oder auch Informationen darüber zu finden war. Ich vermute daher, dass die 3. in Homberg/Efze eine "Feldstellung" auf dem Standortübungsplatz Homburg/Efze aufgebaut/betrieben hat.
Geograph hatte ja schon früher einmal geäußert, dass die ehem. NIKE-Stellung bei Albach für HAWK nicht so gut geeignet war und u. a. auch deshalb die 3./FlaRakGrp 38 von Lich/Albach nach Homburg/Efze verlegt habe (so jedenfalls habe ich diese Aussage noch in Erinnerung).

Hallo, HW,

kleine Anmerkung: Die offizielle Schreibweise der hessischen Kreisstadt lautet Homberg (Efze).

Die aus Heide kommende 3./FlaRakGrp verlegte 1990/1991 nach Mittelhessen und übernahm die ehem. NIKE-Stellung »Albach«. Ursprünglich sollte eine komplett neue HAWK-Stellung im Bereich Fernwald-Steinbach errichtet werden. Die Planungen hierfür wurden – auch aufgrund heftiger Gegenwehr der Bevölkerung – vorerst nicht weiterverfolgt und dann eingestellt, da die Einheit bereits 1993 nach Homberg (Efze) verlegt wurde.


Grüße,
GEOGRAPH

Antworten