HAWK - Ausweichstellung

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
HW
Forenuser
Beiträge: 1878
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 15.01.2016 14:53

Hallo,

redsea hat ja schon die 3./ und 4./FlaRakBtl 33 angesprochen. Ich habe noch ein paar ergänzende Daten rausgesucht.
1973 verlegte das FlaRakBtl 33 von Lindau (Kaserne auf der Insel Lindau) in die Kaserne nach Lenggries.
Die 3./FlaRakBtl 33 verlegte 1973 ihre Stellung von Friedrichshafen nach Murnau Standortübungsplatz (Spatzenhausen). 1976 verlegte die 3. dann von hier in die neue permanente Stellung nach Deining (bei Wolfratshausen).
Die 4./FlaRakBtl 33 verlegte ebenfalls 1973 ihre Stellung von Friedrichshafen nach Murnau Standortübungsplatz. Erst 1983 verlegte die 4. ihre Stellung von Murnau nach Kirchdorf (bei Haag) in die neue permanente Stellung. Diese war eine sogenannte "Turmstellung" (Radargeräte auf Türme).

Es ist davon auszugehen, dass von 1973 bis 1976 die Stellung in Murnau auf dem Standortübungsplatz im Wechsel von den beiden Batterien betrieben wurde, ab 1976 dann alleine von der 4. Batterie bis 1983.
Die Stellung wurde von Lenggries aus betrieben, in den Kasernen in Murnau waren nach meinen Unterlagen beide Batterien nicht beheimatet.

Angeblich konnte man die Stellung, hier vermutlich nur die Schutzhüllen der Waffensysteme sehen, wenn man mit der Eisenbahn München - Garmisch-Partenkirchen gefahren ist.

Die Stellung in Deining der 3. Batterie wurde von Lenggries aus betreut, die Soldaten der 4. Batterie mit ihrer Stellung in Kirchdorf hatten ab 1983 auf dem Fliegerhorst Erding eine Unterkunft.
Hier auf dem Fliegerhorst im Nordbereich war ja auch die Stellung der 2./FlaRakBtl 32 (Btl in Freising) und auch die Unterkunft dazu im Südbereich des Fliegerhorstes.

Einige Daten sind Blazing Skies entnommen.
Ich habe noch eine alte topographische Karte (L8382 Murnau), Ausgabe 1978, hier ist die Stellung auf dem Standortübungsplatz eingezeichnet (Grenzen der Stellung als Umfriedung).

Ich habe in meinem Bekanntenkreis 4 Personen, die als SaZ beim Btl 33 gedient haben, 2 bei der 2. in Bad Aibling, 1 bei der 1. in Kleinhartpenning und 1 beim Stab in Lengries. Aus dessen erzählungen habe ich so in Erinnerung, dass die Stellung in Murnau aber auch permanent betrieben wurde, Blazing Skies schreibt dazu aber temporär.

Ferner habe ich so in Erinnerung, dass einige Stellungen des Btl 33 eigentlich als Stellungen für die französischen Streitkräfte erbaut wurden (Rakentengürtel von Nord nach Süd) und evtl hat die Stellung in Murnau auch dazu gehört. In München auf dem Standortübungsplatz Fröttmaninger Heide war ja auch eine neue Stellung erbaut worden, die aber nicht genutzt wurde (auf alten Luftbildaufnahmen gut zu sehen). Durch den damaligen Austritt Frankreichs aus der NATO wurden diese Stellungen dann von der Bundeswehr übernommen. Ich werde mich da noch mal genauer vertiefen.

Gruß
HW

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3356
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 05.02.2016 20:32

Hallo Mitforisten,

anbei einige Bilder, die ich während des Neujahrsurlaubs aufgenommen habe. Bei der Auffahrt auf das Brauneck fiel mir die Prinz-Heinrich-Kaserne in Lenggries ins Auge. Natürlich mussten dann von Außen einige Aufnahmen gemacht werden. Die will ich den Forumsmitgliedern natürlich nicht vorenthalten.


Viel Vergnügen und eventuell einige Erinnerungen
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Antworten