Kindsbach Underground Facility - SOC 3, aktuelle Impressionen

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
waYne
Forenuser
Beiträge: 57
Registriert: 10.08.2010 21:06
Ort/Region: Sandhausen

Beitrag von waYne » 01.12.2015 18:20

Wenn man dann sieht, was für ein Aufwand betrieben wurde aus Umweltschutzgründen im Ausweichsitz der Bundesregierung und wie es hier drin aussieht, dann fragt man sich schon was das soll.

Auf jeden Fall sehr traurig was aus der Anlage geworden ist.

Grüße

waYne

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1885
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 02.12.2015 09:33

Wow!

Echt krass, hoffe ihr hattet Schutzmasken mit Pilzsperre auf. Da muss eine enorme Sporenlast in der Luft sein.

Herzlichen Dank für die Bild-Doku, sehr beeindruckend!

Grüße
Djensi

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Oliver » 05.07.2016 08:27

Moin,

mal wieder ein aktuellerer Bericht mit Impressionen aus Kindsbach.
http://www.metropolnews.info/mp166337/b ... sbach-cave

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 13.09.2016 00:12

So... :-)

Am Samstag, den 10. September 2016 war ich [bei über 30 C° Außentemperatur und angenehmen 12, 5 C° Temperatur im Inneren der Anlage auch endlich mal in der mittlerweile "legendären" Kindsbach Underground Facility - SOC 3, wobei das SOC 3 ja nur einen Teil der Anlage ausmachte. ;)

Da ich an dem Tag noch einen anderen Termin hatte und zu allem Überfluss auch noch mein Auto Probleme machte, konnte ich leider nicht alle Teile/ Bereiche der Anlage ausgibig begehen und fotografieren. :cry:

Zur Qualität der Bilder:
Ich weiß, die Bilder sind nicht sonderlich gut.
Das liegt aber daran das ich die Cam noch nicht so lange habe und noch nicht mit allen Funktionen wie Belichtungseinstellung und -dauer, Blitzeinstellung, usw. zurecht komme und auch mal ein bisschen rumexperimentiert habe. :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von TimoL am 13.09.2016 00:51, insgesamt 1-mal geändert.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
dolphiner
Forenuser
Beiträge: 343
Registriert: 22.10.2005 15:54
Ort/Region: Heppenheim

Beitrag von dolphiner » 13.09.2016 00:30

Danke für die Bilder!

Hast Du eine Info was da abgemauert wurde?

Falls es die Gelegenheit wieder gibt, KUF zu besichtigen und Bilder zu machen,
würde ich mich über eine Info sehr freuen.
Kann Dir auch Deine Kamera erklären dabei.

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 13.09.2016 00:39

Und weiter geht's ! :-)

Teil 2
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 13.09.2016 00:42

dolphiner hat geschrieben:Danke für die Bilder!

Hast Du eine Info was da abgemauert wurde?
Ja, habe ich ! :-)

Das was da zugemauert ist, ist/ war Eingang Nr. 2
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 13.09.2016 01:12

Und Teil 3 :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
dolphiner
Forenuser
Beiträge: 343
Registriert: 22.10.2005 15:54
Ort/Region: Heppenheim

Beitrag von dolphiner » 13.09.2016 09:50

So schade dass sich hier kein e.V. gebildet hat, der die Anlage pflegt.
Dabei ist es nicht zu spät dafür.
Bis auf den Schimmel ist die Anlage ja noch gut erhalten.
Im Vergleich zu RUF.

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 809
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 13.09.2016 11:05

@dolphiner:

Der Schimmel ist eigentlich gar nicht mal so das Problem.

Die Anlage ist unterschiedlich stark belastet. Am stärsten belastet sind die Bereiche, in denen Teppich, Holz- und Holzvertäfelungen, nicht schimmelabweisende Farbe und Fertigbauteile aus Holz und Glaswolle (vornehmlich in der D-Area) verbaut wurden.

Gesäubert bekommst Du die Anlage in Eigenarbeit/ -leistung innerhalb von gut einer Woche (kontaminierte Einbauteile ausbauen, Farbe von den Wänden kratzen, so fern überhaupt noch welche dran ist und die Anlage "durchspülen"). Da halten sich auch noch die Kosten für die benötigten Reinigungsmittel, Hochdruckreiniger, Pumpen und Entsorgungsgebühren für den angefallenen Bauschutt mit gut 10.000,- Euro auch noch in überschaubaren Grenzen.

Richtig teuer werden dann erst die anderen Sachen...

Das fängt schon mal mit dem Wiederaufbau der D-Area an.

Dann brauchst Du eine komplett neue Elektroinstallstion und eine komplett neue Heizungsanlage, am besten eine Fußbodenheizung.

Und das wäre dann erst die Grundsanierung!

Wenn Du die Anlage dann auch noch denkmalschutzkonform museal erhalten und betreiben willst, ja dann... ja dann kommen richtige Kosten und Auflagen auf Dich zu...
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Antworten