Als Fernmelder (Fernschreiber) im RUF 1

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Antworten
LEDlicht63
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 02.04.2015 16:27
Ort/Region: Pirmasens

Als Fernmelder (Fernschreiber) im RUF 1

Beitrag von LEDlicht63 » 02.04.2015 18:58

Hallo - ich hab von April 84 bis Ende März 85 im RUF als Fernschreiber Dienst geschoben. Stationiert war ich bei der 3./890 im Hospital in Münchweiler. War `ne gute Zeit. Schade, das es so wenig Bildmaterial vom alten RUF gibt. Fotografieren ging ja nicht. Trotzdem schön, das man hier auf dieser Seite noch Einiges erfährt. Vielleicht trifft man hier auch mal den Einen oder Anderen Kameraden.
"Lügen können Kriege in Bewegung setzen - Wahrheit hingegen kann ganze Armeen aufhalten" - Otto v. Bismarck

Hans Ludwig Wiegel
Forenuser
Beiträge: 178
Registriert: 28.09.2004 10:52
Ort/Region: Nordbayern

Beitrag von Hans Ludwig Wiegel » 05.04.2015 03:05

Hallo,

hat da Jemand einen sogenannten AKÜFI d. h. Abkürzungsfimmel?

Kann mir Jemand sagen was RUF bedeutet?

Fragt aus Franken

Hans Ludwig?

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3323
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 05.04.2015 09:21

Hallo Hans Ludwig,

also: Das Akronym RUF hatten wir im Zusammenhang mit dem NATO-Bunker in Ruppertsweiler schon einige Male. Die Suche hätte das angezeigt.

Die Abkürzung bedeutet in Langform Ruppertsweiler Underground Facility. Von der Sorte gab es zwei Anlagen: RUF I und RUF II (nie fertiggestellt) :-)

MfG
Zf :holy:

der auch das "Vergnügen" hatte, zwischen 1998 und 2003 mehrere Übungen dort im Schichtdienst leisten zu dürfen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Antworten