FLA-Raketen in Mukran?

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Onkelwolli
Forenuser
Beiträge: 48
Registriert: 03.05.2009 14:22
Ort/Region: Hamburg

FLA-Raketen in Mukran?

Beitrag von Onkelwolli » 01.02.2010 19:47

Hi, i in meinen Unterlagen aus den 80-er Jahren habe ich Hinweise auf folgende Pläne gefunden:
"FLA-Raketen-Objekt der NVA/LSK-LV" nördlich des Fährhafens von Mukran. Kennt sich jemand damit aus? Gab es die wirklich? Schon mal vielen Dank für Tipps und Erklärungen.

Büttner
Forenuser
Beiträge: 348
Registriert: 02.05.2006 18:44
Ort/Region: Berlin
Kontaktdaten:

Re: FLA-Raketen in Mukran?

Beitrag von Büttner » 01.02.2010 21:35

Onkelwolli hat geschrieben:Hi, i in meinen Unterlagen aus den 80-er Jahren habe ich Hinweise auf folgende Pläne gefunden:
"FLA-Raketen-Objekt der NVA/LSK-LV" nördlich des Fährhafens von Mukran. Kennt sich jemand damit aus? Gab es die wirklich? Schon mal vielen Dank für Tipps und Erklärungen.
Oh, sindn das für Unterlagen, DDR, BRD, MfS, NVR, BND oder sowas?

Onkelwolli
Forenuser
Beiträge: 48
Registriert: 03.05.2009 14:22
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Onkelwolli » 02.02.2010 10:26

die sind aus der BStU.

AMRD

Beitrag von AMRD » 02.02.2010 11:29

Fla-Raktenabteilung 4324 Neuenkirchen / Rügen
Fla-Raktenabteilung 4335 Dranske / Rügen

http://home.snafu.de/veith/3LVD.htm oder http://peters-ada.de/standorte.htm

Onkelwolli
Forenuser
Beiträge: 48
Registriert: 03.05.2009 14:22
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Onkelwolli » 03.02.2010 09:05

Das passt. Danke.

Büttner
Forenuser
Beiträge: 348
Registriert: 02.05.2006 18:44
Ort/Region: Berlin
Kontaktdaten:

Re: FLA-Raketen in Mukran?

Beitrag von Büttner » 08.03.2010 17:26

Onkelwolli hat geschrieben:Hi, i in meinen Unterlagen aus den 80-er Jahren habe ich Hinweise auf folgende Pläne gefunden:
"FLA-Raketen-Objekt der NVA/LSK-LV" nördlich des Fährhafens von Mukran. Kennt sich jemand damit aus? Gab es die wirklich? Schon mal vielen Dank für Tipps und Erklärungen.

Hallo Wolli,

kannst Du das genau Datum nennen wo das mit Fla-Raketen-Objekt und Fährhafen Mukran geschrieben steht?

Onkelwolli
Forenuser
Beiträge: 48
Registriert: 03.05.2009 14:22
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Onkelwolli » 09.03.2010 11:00

Das kann jetzt ein bisschen dauern, da es sich nur um einen kurzen Hinweis in einem von mehreren Ordnern handelte. Mein Gedächtnis tippt auf 1986, aber ohne Gewähr. Leider war die Formulierung auch nicht eindeutig. So konnte ich nicht erkennen, ob eine bereits bestehende Einrichtung gemeint war oder eine noch zu bauende. Siegfried Köhler ist in seinem Buch über die Stasi in Mukran davon ausgegangen, dass eine Flugabwehr noch gebaut werden sollte. Aber eindeutig ist das Ganze auch bei ihm nicht.

bitti
Forenuser
Beiträge: 231
Registriert: 06.11.2005 21:08
Ort/Region: Bernau

Beitrag von bitti » 12.03.2010 18:41

Nach meinem Dafürhalten wird es bis auf die zwei bereits benannten Objekte keine Planungen für Neubauten gegegen haben. Die beiden gennannte Stellungen bei Neuenkirchen und Dranske wurden ja schon nachträglich errichtet, eben mit dem Hintergrund "Schutz der Luftraumes von Rügen". Und außer Mukran und ein paar Munitionslager gab es da nicht viel zu schützen, denn die 6 Flottille wäre im Ernstfall nicht mehr in ihren Heimathafen gewesen Zumindst ging man davon aus). Neuenkirchen wurde übrigens über jahrelang feldmäßig betrieben und erst nach der Fertigstellung des Fährhafens Mukran als befestigte Feuerstellung ausgebaut. Weiterhin war auch geplant, auf Arkona den Küstenraketenkomples "Rubesh" zu stationieren zum Schutz vor Angriffen vom See.

bitti

Onkelwolli
Forenuser
Beiträge: 48
Registriert: 03.05.2009 14:22
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Onkelwolli » 12.03.2010 19:35

Spannend! Kennst Du Quellen, wo man diese Geschichten nachlesen kann? Oder warst Du in der Truppe und hast aus eigener Anschauung berichtet? Zum Hintergrund: Ich suche immer noch nach Unterlagen, die Auskunft über die Bedeutung Mukrans im Kriegsfall geben. Und ich habe keine Lust, deshalb von HH in die Außenstelle des Bundesarchivs nach Freiburg zu rasen.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3275
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 12.03.2010 20:07

Onkelwolli hat geschrieben:Spannend! Kennst Du Quellen, wo man diese Geschichten nachlesen kann? Oder warst Du in der Truppe und hast aus eigener Anschauung berichtet? Zum Hintergrund: Ich suche immer noch nach Unterlagen, die Auskunft über die Bedeutung Mukrans im Kriegsfall geben. Und ich habe keine Lust, deshalb von HH in die Außenstelle des Bundesarchivs nach Freiburg zu rasen.
Hallo Onkel,

wie wäre es mal mit einem kurzen Blick hier https://www.geschichtsspuren.de/mukran- ... noten.html rein?

Oder hier: http://www.mgfa-potsdam.de/html/standor ... eitung.php und dann weiter suchen?

Außerdem: Dokumente wirst du eher bei der BStU oder hier http://www.bundesarchiv.de/benutzung/ze ... ex.html.de in Lichterfelde finden.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Antworten