Nike/Patriot-Stellung Landau/Pfalz

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
subsurfer

Beitrag von subsurfer » 20.03.2009 14:00

Ein Hallo an alle,

nachdem ich bisher immer nur stiller Mitleser war und immer sehr interessante Informationen gefunden habe, möchte ich nun auch einen kleinen Beitrag leisten.

Ich habe gestern der ehemaligen Nike Stellung in Landau einen kleinen Besuch abgestattet. Hier einige Impressionen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

subsurfer

Beitrag von subsurfer » 20.03.2009 14:15

und weiter gehts...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

subsurfer

Beitrag von subsurfer » 20.03.2009 15:11

nun gehts wieder :!:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

subsurfer

Beitrag von subsurfer » 20.03.2009 15:25

ich hab noch welche.... :8):
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

subsurfer

Beitrag von subsurfer » 20.03.2009 15:26

So, das war es erst mal an Bildern von meiner Seite.

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

@Mike - Das lag anscheinenend an meiner eigenen Unfähigkeit das die Bilder nicht gingen. Danke.

Grüße
Benny

Benutzeravatar
Firefighter112
Forenuser
Beiträge: 307
Registriert: 09.07.2006 21:30
Ort/Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag von Firefighter112 » 23.03.2009 11:04

Hallo Benny,

danke für die Bilder :-)

Ich versuche mal all deine Fragen zu beantworten:

seltsame Geländeformation außerhalb, mit Betonteilen im Hintergrund. Was ist das?
Hierbei handelt es sich um die Überreste vom Truppenübungsplatz Ebenberg der FFA (Forces françaises en Allemagne).

Nördlich der Nike-Stellung gibt es noch die Überreste von einem Handgranatenwurfstand, welcher von der Wehrmacht stammt.
Section Bunker. Wozu dienten diese? Ist ja recht klein Innen und wozu diese Bauform?
Im Inneren der Section Bunker befand sich Elektronik, hieraus wurde u.a. der Start überwacht und diente dem Schutz der Mannschaft beim Start der Raketen.
Was ist das? Es sind 4 Stück davon in einem Rechteck verteilt und diese scheinen unterirdisch durch Versorgungsrohre verbunden zu sein. Hat jemand eine Ahnung?
Die PATRIOT-Stellung wurde mit einer Zentralheizung ausgestattet, die kleinen Gebäude waren die Zugänge zu den Straßenunterführungen für die Heizungsrohre.

Code: Alles auswählen

...ehemaliger Stand für Tank?!
Hier befand sich wohl der Tank für das Heizöl. Die Tankstelle im unteren Bereich hatte einen unterirdischen Tank.
direkt neben dem Section Bunker - wo ging es hier mal hin? Wurde offensichtlich mit Erde aufgefüllt
In diesen Schächten lagen die Steuerleitungen zu den Launch Pads.
Wozu diente dieses Gebäude?
Ich kenne mich mit PATRIOT nicht sonderlich aus, ich würde mal schätzen, das dort die Sprengköpfe lagerten.

Aber eventuell haben wir ja einen ehmaligen PATRIOTen hier, der dir diese Frage beantworten kann :-)

Gruß,
Sebi

MaxB
Forenuser
Beiträge: 70
Registriert: 31.03.2007 14:00
Ort/Region: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von MaxB » 20.07.2010 11:14

Hallo

Wem gehört die Anlage jetzt? Wollte die Tage mal dort hin fahren um ein paar Bilder zu machen

War vor Jahren auf dem Gelände mal drauf, es müsste 2000 gewesen sein, grade der Zeitraum wo dort einer Plutonium versteckt hatte. Wir wurden damals auch befragt sogar ob wir was gesehen hatten und mussten der Behörde genau beschreiben wo wir uns aufgehalten hatten auf dem Gelände

Gruß Max

MaxB
Forenuser
Beiträge: 70
Registriert: 31.03.2007 14:00
Ort/Region: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von MaxB » 08.03.2011 13:14

Ließt denn keiner mehr das Thema?

Habe leider immernoch nichts rausgefunden, selbst von der Bima bekommt man keine Antwort

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8463
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 08.03.2011 14:58

Moin!

Du wirst weder von der BImA den Namen bekommen noch hier - ohne Einverständnis des Eigentümers geht das rechtlich auch gar nicht (Datenschutz). Häng' einen Brief in Plastikhülle ans Tor oder schreib' einen Brief und bitte die BImA oder die Gemeinde freundlich, den an den Eigentümer weiterzuleiten.

Mike

Benutzeravatar
Firefighter112
Forenuser
Beiträge: 307
Registriert: 09.07.2006 21:30
Ort/Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag von Firefighter112 » 08.03.2011 15:15

Hallo,

meines Wissens ist das Gelände noch in Besitz des Bundes und somit der BImA.
Allerdings bemühen sich die Naturschutzverbände schon seit Jahren um den Abriss des Geländes wegen der Lage mitten im Naturschutzgebiet Ebenberg.

Alternativ kannst du mal bei der dortigen Naturkundestation nachfragen, die wissen das vielleicht auch.
http://www.ebenberg.de/

Viele Grüße,
Sebi

Antworten