Ehemalige Nike Stellung in Brimingen (Eifel)

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Finn
Forenuser
Beiträge: 135
Registriert: 17.03.2005 20:32
Ort/Region: Luxemburg

Beitrag von Finn » 20.11.2007 07:48

Zitat eines dortigen Angestellten: "Der sicherste Gewerbepark der Welt"!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Finn
Forenuser
Beiträge: 135
Registriert: 17.03.2005 20:32
Ort/Region: Luxemburg

Beitrag von Finn » 20.11.2007 07:55

Mir unbekanntes Gebäude.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Finn
Forenuser
Beiträge: 135
Registriert: 17.03.2005 20:32
Ort/Region: Luxemburg

Beitrag von Finn » 20.11.2007 07:56

Bunker "Launching Area" Süd
Dort befanden sich zwei weitere Bunker welche inzwischen Geschichte sind.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Finn
Forenuser
Beiträge: 135
Registriert: 17.03.2005 20:32
Ort/Region: Luxemburg

Beitrag von Finn » 20.11.2007 07:57

"Launching Area" Süd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
katschützer
Forenuser
Beiträge: 1351
Registriert: 28.03.2004 16:35
Ort/Region: Bundesweit

Beitrag von katschützer » 20.11.2007 20:17

Das "Rätsel" um die seltsame Ausrichtung der Stellungen ist gelöst. Ein Blick auf eine Karte mit den FlaRak-Einheiten hätt ich mal werfen sollen.

Im Bereich der 4.ATAF war das NIKE-System einfach etwas anders gestrickt. Nach dem Rückzug der Franzosen ganz im Süden war kein durchgehender NIKE-Gürtel mehr vorhanden. Auch im HAWK-System klaffte eine Lücke. Die angrenzenden Einheiten mussten also einen Rundumschutz für die wichtigen Fliegerhorste in der Pfalz aufbauen. Somit war es erforderlich in verschiedene Richtungen wirken zu können, nicht nur nach Osten.

Hört sich komisch an, ist aber so :mrgreen:

MfG
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht

Benutzeravatar
Firefighter112
Forenuser
Beiträge: 307
Registriert: 09.07.2006 21:30
Ort/Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag von Firefighter112 » 20.11.2007 22:52

Ja, das klingt logisch. Wir sind eben immer etwas "spezieller" als die anderen :-)

Aber ich glaube wegen den Boostern hätte man sich keine Sorgen machen brauchen, wenn es den zum V-Fall gekommen wäre..

Gruß Sebi

Benutzeravatar
katschützer
Forenuser
Beiträge: 1351
Registriert: 28.03.2004 16:35
Ort/Region: Bundesweit

Beitrag von katschützer » 22.11.2007 19:16

Naja, man hätte es zumindest versuchen müssen, Kollateralschäden zu vermeiden. Sogar bei den Amis musste die Booster-Falldown in unbebautem Gebiet sein.

MfG
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht

Antworten