Lost SAR Hamburg 71

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Antworten
Benutzeravatar
Eisenbahnfreund
Forenuser
Beiträge: 514
Registriert: 10.06.2002 07:32
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Eisenbahnfreund » 19.07.2006 12:12

Moin,
z. Zt. werden auch neue Folgen der ZDF-Serie "Die Rettungsflieger" gedreht.
MfG
der Eisenbahnfreund

hollihh
Forenuser
Beiträge: 1443
Registriert: 12.09.2005 20:53
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von hollihh » 19.07.2006 12:48

Moin,

da sich in der Nähe kein Krankenhaus befindet - ein Altenwohnheim bzw. Veteranenheim zähle ich nicht dazu - tendiere ich zu Eisenbahnfreunds Meinung. Ich wußte gar nicht, daß Die Serie weitergedreht wird...
Aber der "Echte" rettungsflieger scheint ja auch momentan nicht vor Ort zu sein, wenn ich Djensi richtig verstanden habe...

Gruß

Holli

Forscher1

Beitrag von Forscher1 » 19.07.2006 13:11

Hallo Leute,

ich habe mir mal alles zum SAR71/Christoph 29 durchgelesen.
Nun muß ich mal hier einiges richtigstellen, da anscheinend keiner von Euch allen mit dem Hubi zusammenarbeitet.
Also, bewaffnet fliegt keiner der Piloten. Das ist ein RTH und da haben Waffen nunmal nichts zu suchen, auch wenn zur BP gehörig.
Die einzigesten Waffen an Bord sind, falls mal ne NÄ mitfliegt, die Waffen einer Frau.
Weiterhin ist die grüne Maschine die Ersatzmaschine für die Orangene, falls die in der Inspektion ist. Die grüne Maschine wird dann im Turnuswechsel mit der Oragenen Maschine geflogen. D.h. das jetzt die grüne Maschine so lange fliegen muß, bis wieder ein Inspektionsintervall anliegt. Dann kommt die Orangene Flapp Flapp wieder.
Bei der grü nen Maschinen ist dann an seitlich mit Klebeband die Schilder Christoph 29 - NOTARZT- befestigt.
Die BELL 212 wird jedoch im Jahr 2007 wieder ausgemustert und durch eine EC 135 ersetzt. So teilten mir das die Kollegen vom Rettungszentrum mit.
Grund:
Die Maschinen von Typ BELL 212 sind eigentlich für HH zu groß.
Wenn man Christoph Hansa sieht, der ist schön klein und wendig und auch nicht zu laut, was die Bell jedoch wiederum ist.
Wenn die Bell 212 auf Euch zugeflogen kommt, dann ist das typische Flapp Flapp des Teppichklopfers zu hören. Wenn die Maschine dann auch noch direkt neben mir landet, fallen mir fast die Ohren ab. Fliegt die Maschine jedoch von mir weg, dann ist sie wiederum recht leise. Je nach Flügelstellung.
Aber aufgrund des Fluglärms wird eben auf den leisen EC 135 umgestellt.
Außerdem muß die Bell 212 öfters auftanken und hat einen kleineren Radius als z.B. Christoph Hansa. Fliegt der Christoph 29 nach Bad Bramstedt zur Bundespolizei Fuhlendorf um uns einen Notfallpatienten abzunehmen, wird die Maschine dort gleich aufgetankt. Eine EC 135 kommt aber mit dem Verbrauch 3x so weit.

Und noch eins, wenn das nächste Mal die Kreuzung vor Euch wegen einer Hubschrauberlandung gesperrt wird, Ihr daher ewig im Stau steht und nicht mehr wegkommt, nicht ärgern oder rumpöbeln. Ihr könntet der nächste sein der Hilfe von uns Profirettern braucht.
Und immer schön den RTW´s mit Blaulicht platz machen. Vielleicht liegt da jemand drin den ihr kennt...

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1872
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 20.07.2006 10:35

Sänk juh Forscher1 für die Erläuterungen! :)

Nun wissen wir´s wohl mal aus 1.Hand :thumbup:

Grüße

Djensi

Gast

Beitrag von Gast » 07.07.2007 14:23

Hier fliegt schon wieder ein Neuer !

Der EC 135 löst damit sein Vorgängermodell Bell 212 ab

http://www.abendblatt.de/daten/2007/07/05/766269.html


::wurst::


Claus P.
Forenuser
Beiträge: 225
Registriert: 11.01.2004 14:31
Ort/Region: 22607 Hamburg

Beitrag von Claus P. » 08.07.2007 13:49

Warum stellt die Bundeswehr eigentlich nicht mehr die Hubschrauber ? EC 135 haben die doch auch schon ! Oder reicht das Geld mal wieder nicht um einen EC 135 umzurüsten zum Rettungshubscrauber . Ich finde das ist eine Peinlichkeit ! Wenn die Bundeswehr schon das Personal stellt und der Hubschrauber im BWK stationiert ist sollte auch ein BW- Hubschrauber wie es sonst auch war den Rettungsdienst übernehmen ! In anderen Bundesländern fliegt noch die BW mit UH 1D -- nur in Hamburg nicht . Ich verstehe das nicht ganz !


Gruß Claus

Benutzeravatar
Lord
Forenuser
Beiträge: 94
Registriert: 16.12.2003 14:53
Ort/Region: Nürnberg

Beitrag von Lord » 08.07.2007 17:42

In Nürnberg sind 2 Helikopter stationiert:

Intensivtransporthubschrauber (ITH) des Typs Bell 412 Rufname: Christoph Nürnberg http://www.drf.de/bell-412.html
und der andere mit dem Rufnamen: Christoph 27 Typ BK 117 http://www.drf.de/bk-117.html

früher war in Nürnberg auch das SAR 74 stationiert wurde aber am 01.04.1998 von der DRF übernommen. Damals war ein BELL UH-1D am werkeln, den man schon auf zig Kilometer kommen hörte, wie schade das die nicht mehr fliegen.

hollihh
Forenuser
Beiträge: 1443
Registriert: 12.09.2005 20:53
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von hollihh » 08.07.2007 23:07

Claus P. hat geschrieben:Warum stellt die Bundeswehr eigentlich nicht mehr die Hubschrauber ? EC 135 haben die doch auch schon ! Oder reicht das Geld mal wieder nicht um einen EC 135 umzurüsten zum Rettungshubscrauber . Ich finde das ist eine Peinlichkeit ! Wenn die Bundeswehr schon das Personal stellt und der Hubschrauber im BWK stationiert ist sollte auch ein BW- Hubschrauber wie es sonst auch war den Rettungsdienst übernehmen ! In anderen Bundesländern fliegt noch die BW mit UH 1D -- nur in Hamburg nicht . Ich verstehe das nicht ganz !


Gruß Claus
Moin,

die Bundeswehr will sich - auch aus Kapazitätsgründen - aus dem "Rettungsfliegergeschäft" gänzlich zurückziehen, auch die anderen SAR Hubschrauber gehen so nach und nach außer Dienst.
Der Nachfolger des alten Teppichklopfers - NH 90 - ist für solche Einsätze schlichtweg ungeeignet, gerade in Hamburg wird's schon mal sehr eng (....wie wir letztens wieder erfahren konnten - da war's aber nur ein Bäumchen, der vom Heckrotor abrasiert wurde).

Gruß

Hollihh

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4685
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Rettungshubschrauber Christioh 13

Beitrag von redsea » 12.09.2007 20:04

Sorry, störe Euch ja nur ungern bei Eurer äußerst interessanten Diskussion, wobei ich denke, dass Ihr Euch derart besser per PN austauschen solltet.

Da ich davon ausgehe, dass es hier nach wie vor um das Thema "lost"-Rettungshubschrauber geht:

auch unsere BO 105 CBS (Christoph 13) ist kürzlich in den verdienten Ruhestand gegangen und ebenfalls durch eine Bell 212 ersetzt worden.

Auf Luftbildern wie in GE ist die BO 105 noch an ihrem Hangar am Krankenhaus Rosenhöhe zu sehen.

Gruß redsea
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten