UKW-Drehfunkfeuer/VOR

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Antworten
Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Cottbus

Re: Germinghausen VOR

Beitrag von Wolf » 20.09.2018 15:52

Hallo zusammen,

schön, das dieser alte Thread auch mal wieder aktiviert wird...

@ EDDK

Na dann, erst mal willkommen Matthias, hier in der Community.
Zu Deiner Frage:
...ob es inzwischen neue Erkenntnisse zur Namensgebung des Germinghausen VOR gibt?
Das mit der Mitnahme des Namens bei Standortverlegungen analog zu Rodenberg erscheint mir schlüssig, aber im Fall von GMH fehlt dann ein alter Standort.


Zum Vorgänger der VOR - der NDB - hatte ich mich ja vor vielen Jahren schon am Anfang dieses Threads mal ausgelassen.

Die Doppler-VOR wurde am 09.10.1975 in Betrieb genommen.
Parallel und zeitgleich wurde auch die bisherige NDB Germinghausen auf diesen Standort umgesetzt: 51°10'13.84"N 007°53'31.34"E
Beide Stationen trugen von Anfang an den Namen "Germinghausen".
Dieser "Verbund" aus VOR und NDB (damals für Streckenfunkfeuer durchaus üblich) existierte bis Mitte des Jahres 1983. Dann nämlich, wurde die NDB stillgelegt und abgebaut.

Die DVOR ist immer noch vom selben Standort aus aktiv und benutzt die Kennung GMH auf 115,400 MHz.
Es gab also definitiv keinen "alten Standort" der Doppler-VOR...

@ radar

danke für den interessanten "Schnipsel"!

Allerdings hat die aufgeführte NDB GMH auf 423 kHz, mit der oben genannten NDB nichts zu tun.
Obwohl es sich hier um den selben Standort handelt, war diese Anlage nur temporärer Natur - d.h., sie war quasi Ersatz für die zeitweilig abgeschaltete Doppler-VOR, an der Ende 1994 Reparatur- und Modernisierungsarbeiten durchgeführt wurden.

@ zulufox

da die Anlage noch aktiv ist, also hier eigentlich nicht hereingehört, nur ganz kurz:

DVOR Michaelsdorf mit der Kennung MIC auf 112,200 MHz
Standort: 54°18'19.66"N 011°00'18.67"E

Gruß Wolf

EDDK
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 18.09.2018 21:09
Ort/Region: Köln

Re: Germinghausen VOR

Beitrag von EDDK » 21.09.2018 18:06

@Wolf
Wolf hat geschrieben: Die DVOR ist immer noch vom selben Standort aus aktiv und benutzt die Kennung GMH auf 115,400 MHz.
Es gab also definitiv keinen "alten Standort" der Doppler-VOR...
Ich glaube, du hast mich missverstanden. Einen alten VOR Standort hat es nie gegeben, da sind wir uns einig.
Der von dir angegebene "alte" NDB Standort liegt aber östlich von Attendorn und damit ca. 18km entfernt von der Ortschaft Germinghausen an der heutigen A45 Höhe Ausfahrt Drolshagen/Wegeringhausen. Meine Mutmaßung war also, dass es noch früher ein NDB in der Nähe dieser Ortschaft gegeben haben könnte, welches die Namensgebung erklärt.

Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Cottbus

Re: Germinghausen VOR

Beitrag von Wolf » 22.09.2018 09:17

Hallo Matthias,

sorry, da habe ich Deinen Beitrag wohl falsch interpretiert...
EDDK hat geschrieben: Der von dir angegebene "alte" NDB Standort liegt aber östlich von Attendorn und damit ca. 18km entfernt von der Ortschaft Germinghausen an der heutigen A45 Höhe Ausfahrt Drolshagen/Wegeringhausen. Meine Mutmaßung war also, dass es noch früher ein NDB in der Nähe dieser Ortschaft gegeben haben könnte, welches die Namensgebung erklärt.
Der "alte Standort", östlich von Attendorn, war natürlich nicht der Ursprungsstandort der NDB-Anlage Germinghausen.

Die NDB wurde Mitte der 1950er Jahre in Betrieb genommen.
In offiziellen Unterlagen von damals habe ich nur die Koordinaten 51°04'N 007°46' gefunden.
Für eine punktgenaue Suche ist das natürlich etwas grob, zumal ja das benutzte Koordinatenformat auch nicht bekannt ist.
Zur Orientierung sollte es aber reichen und so kommt man zu einem Standort in der Nähe des Örtchens Scheda.
Die namensgebende Ortschaft Germinghausen liegt etwa 1,5 km südlich davon.

Der angehängte Kartenschnipsel zeigt noch mal diesen Standort.
Quelle: BFS-Luftfahrtkarte NO 51/6 vom August 1959

Gruß Wolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten