UKW-Drehfunkfeuer/VOR

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Antworten
Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

MBG

Beitrag von Helmholtz » 30.12.2007 01:23

Danke!

Kleine Anmerkung hierzu:

Generell sind UKW-Drehfunkfeuer von ihrem Funktionsprinzip nicht als "veraltet" anzusehen.
Lediglich wird hier MBG, als Beispiel, an diesem Standort nicht mehr benötigt. Nur so zum Verständnis...

Dies passiert weltweit regelmäßig, wenn auch in längeren Zeitabständen und geht auch oft bzw. mit baulichen Veränderungen der Anlagen einher.
Manche bestehende UKW-Drehfunkfeuer werden in ihere Bedeutung tendenziell immer mehr "lost" oder verschwinden gar physisch. Andernorts entstehen neue Anlagen usw. usw.

Guten Rutsch! Bis 2008!
:)
Obacht Nebenkeule!

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

VORTAC TGL

Beitrag von Helmholtz » 05.01.2008 21:35

Und nun eine Ergänzung zur Seite 19, Posts vom 14.09. und 27.09.07.

Am ersten Weihnachstfeiertag 2007 hatte ich die Gelegeheit den TACAN Teil der "alten" VORTAC TGL aus der Nähe zu besichtigen.

Die VOR/DME, also die runde Antennenanlage auf den letzten 2 Bildern ist aktuell in Betrieb.

Cool, die angebaute Garage die ich erst vor Ort erkannt habe! :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Obacht Nebenkeule!

Marc_H
Forenuser
Beiträge: 41
Registriert: 03.02.2007 23:09
Ort/Region: Bayern

Beitrag von Marc_H » 02.03.2008 23:03

Hi,

kann von euch jemand das ZET VOR (ist ein nur temporär eingerichtest VOR, bis ZUE wieder in Betrieb geht) fotografieren :-) ?

Die genauen Koordonaten von ZET sind:
N 47 35.5 E 008 49.0

ZUE hat:
N 47 35.5 E 008 49.1


Wen das NOTAM interessiert:
A0014/08 NOTAMR A0296/07
Q) LSAS/QNMAS/IV/BO /AE/000/999/4736N00849E025
A) LSZH B) 0801161102 C) 0803122359
E) ZURICH EAST DVOR/DME ZUE 110.050 MHZ/CH37Y U/S.
REPLACED BY TEMPO ZURICH EAST VOR/DME ZET 114.550 MHZ/CH92Y,
PSN 473530.4N0084858.7E.
WAYPOINT AMIKI AMENDED AS FLW: R097/D9.1 ZET.
CREATED: 16 Jan 2008 11:02:00
SOURCE: LSSNYNYX
mfG

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Helmholtz » 03.03.2008 22:48

Interessant wärs schon, vor allem aber was an der ZUE gemacht wird... ;)

Die Schweizer sind da schon mal für etwas Exotik gut.

Es ist nur noch bis zum 12. März Zeit!

Und Schnelligkeit kann da nie schaden.
Obacht Nebenkeule!

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

Vejer der la Frontera

Beitrag von Helmholtz » 06.05.2008 00:57

Anbei eine kleine "Überraschung" aus meinem letzten Urlaub in Andalusien.

Jeder der schon einmal auf die Kanaren geflogen ist und links Gibrar gesehen hat dürfte schon drübergekommen sein, das letzte Funkfeuer auf dem spanischen Festland.

VOR/DME "Vejer" VJF auf 117,80 MHz.

Eigentlich wollte ich, sozusagen als kleiner Nebeneffekt meines Besuches in den "weißen Dorf" Vejer de la Frontera, nur die dortige aktive VOR/DME Anlage fotografieren.
Tja, es gibt 2 davon, eine alte die wohl abgebaut wird und eine bereits neu errichtete etwas südlich gelegene Anlage.
Warum die "alte" Anlage abgebaut wird weiß ich nicht, es könnte sich aber um Baulandgewinnung handeln.

Die Neubauten rücken immer näher heran...

;)

(alle Fotos April 2008)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Obacht Nebenkeule!

andreas_jott

Beitrag von andreas_jott » 06.05.2008 23:45

Hallo,

hier die alte Anlage in Vejer de la Frontera aus der Luft:
http://maps.google.de/maps?f=q&hl=de&ge ... 7&t=k&z=18

Die neue habe ich nicht gefunden, ist m. E. nach dem letzten Google Maps Update dieser Gegend gebaut worden.

Ansonsten: eine erstaunlich gute Auflösung für diese Gegend. Man kann sich wirklich im Flieger auf dem Weg zu den Kanaren wähnen.

Gruß
Andreas J.

Gast

Re: RSBN

Beitrag von Gast » 29.05.2008 18:16

Helmholtz hat geschrieben:...Die VOR Dichte in der DDR war an sich ja nicht sehr hoch, und alles sehr alte Anlagen einmal aus dem Westen eingekauft. (man vegleiche die entsprechenden Bilder hier im Forum, zB. "Nunsdorf"/NUF)
Es waren nicht alles sehr alte Anlagen in der DDR.

Das modernste UKW-Drehfunkfeuer der DDR-Flugsicherung war das am 16. November 1986 in Betrieb genommene und heute noch existierende Hermsdorf DVOR/DME. Das Funkfeuer befindet sich in der Sächsischen Schweiz, an der WGS84-Position N50:55:41.34 E014:22:07.68. Das ist ca. 750 m ostnordöstlich der Ortschaft Hinterhermsdorf auf einem Hügel, der Emmabank genannt wird. Das Funkfeuer markiert die FIR-Grenze zwischen Berlin-Schönefeld und Prag sowie den Abschnitt der damaligen Luftstrasse A4 zwischen dem Boxberg NDB* ("BOG") und Roudnice VOR ("RCE") in der CSSR.

*) später abgebaut wegen Ausweitung eines Tagebaus

Das UKW-Drehfunkfeuer ist ein Doppler-VOR aus dem System 4000 von Standard Elektrik Lorenz AG (SEL). Diese Firma ist später in Alcatel aufgegangen.
Die Anlage mit der Kennung "HDO" sendet auf 115.00 MHz. Das Antennensystem besteht aus 50 Alford-Loop-Antennen die auf einem Kreis von 13 m Durchmesser angeordnet sind. Eine weitere Antenne dient als Mittelantenne. Darunter befindet sich ca. 3 m über dem Boden das Antennen-Gegengewicht von 30 m Durchmesser.
Im Abstand von 200 m steht eine Dipol-Antenne, die zur laufenden Überwachung der Signalabstrahlung dient.

Die Entfernungsmessanlage ist ein DME vom Typ FSD 15 der italienischen Firma FACE. Diese arbeitet auf Kanal 97X, d.h., sie empfängt die Abfragesignale der Flugzeuge auf 1121 MHz und sendet die Antwortsignale auf 1184 MHz. Die Antenne ist eine Rundstrahlantenne FAN 86/87 und befindet sich 439 m (1439 ft) über Meereshöhe.

Ca. 970 m südsüdwestlich der neuen Anlage befand sich bis vor einigen Jahren noch das ungerichtete Funkfeuer Hermsdorf NDB. Diese Anlage hatte ursprünglich die Kennung "HD" und sendete auf 211 kHz. Zur Angleichung an internationale Standards (3 Buchstaben für Streckenfunkfeuer) wurde die Kennung später auf "HDO" geändert. Auch die Sendefrequenz wurde auf 330 kHz geändert.

Das älteste UKW-Drehfunkfeuer in der DDR, Nunsdorf VOR "NUF", war ebenfalls von Standard Elektrik Lorenz, allerdings aus der ersten Generation, die in den sechziger Jahren gebaut wurde. Die Anlage ist Mitte der neunziger Jahre abgebaut worden. Dieser zum Schluss einzigartige Oldtimer unter den in Deutschland noch existierenden Flugsicherungsanlagen hätte man eigentlich einem Technik-Museum übergeben sollen.

Man möge es mir verzeihen. Diesen Beitrag habe ich vor einigen Monaten so ähnlich in einem anderen Forum geschrieben, aber er passte hier einfach zu gut.
Dieses Thema und auch das Schwester-Thema über NDBs sind eine wahre Fundgrube. Daher habe ich mich sogleich in diesem interessanten Forum angemeldet.

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

VOR

Beitrag von Helmholtz » 30.05.2008 01:09

Danke für die Detailinfos! :-)
Obacht Nebenkeule!

Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Lausitz

Re: RSBN

Beitrag von Wolf » 30.05.2008 11:06

KMS hat geschrieben:Man möge es mir verzeihen. Diesen Beitrag habe ich vor einigen Monaten so ähnlich in einem anderen Forum geschrieben, aber er passte hier einfach zu gut.
Dieses Thema und auch das Schwester-Thema über NDBs sind eine wahre Fundgrube. Daher habe ich mich sogleich in diesem interessanten Forum angemeldet.
Berichte zu diesem Thema, mit solchem Informationsgehalt, liest man gern auch mal doppelt.....!

Übrigens herzlich willkommen hier im Forum.

Gruß Wolf

Gast

Re: RSBN

Beitrag von Gast » 31.05.2008 02:02

Wolf hat geschrieben:...Übrigens herzlich willkommen hier im Forum.

Gruß Wolf
Vielen Dank für die Begrüssung und beste Grüsse zurück ins Forum.

Ich bin auf dieses Forum gestossen, als ich nach Fotos der "Mansbach Facility" gesucht habe.
Mitten auf einem Feld einen Localizer zur Streckennavigation aufzustellen war, schon einmalig. Ich habe auch eine Vermutung, warum man das getan hat.
Es gibt ja zu Mansbach schon ein spezielles Thema, wo ich das nach weiteren Recherchen vielleicht einmal darstellen kann.

Antworten