Vor 100 Jahren : Zeppelin LZ 7 stürzt am Limberg ab

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Antworten
Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 860
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Vor 100 Jahren : Zeppelin LZ 7 stürzt am Limberg ab

Beitrag von Fieldmouse » 27.06.2010 19:06

Morgen, genau vor 100 Jahren, am 28.06.1910 um 17 Uhr, stürzte LZ 7, oder auch „Deutschland“,
nach einer technisch und meteorologisch bedingten Irrfahrt über Westfalen,
eingeschlossen eine Verkettung ungücklicher Umstände,
nur 9 Tage nach seiner Jungfernfahrt,
im Teutoburger Wald 1 km ostwärts des 194m hohen Limberg,
0,5 km nördlich des 233m hohen Hohnsbergs auf Bad Iburger Gebiet,
mitten in einem großen Waldstück ab.
Der Bergkamm des Teuto war schon überflogen !
Glück im Unglück: alle Insassen überlebten.
(Absturzstelle müßte eigentlich Hohnsberg statt Limberg heißen)

Der Ort ist im Wald seit 1911 mit dem großen Zeppelinstein markiert:
„Hier strandete schneebedeckt ( ! , immerhin Ende Juni) im Sturm am 28. 6. 1910....“

Alles weitere hier :
http://de.wikipedia.org/wiki/LZ_7
http://de.wikipedia.org/wiki/Limberg_(Teutoburger_Wald)

Gruß von Fm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 860
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 29.06.2010 20:19

Hier noch ein weiterer Bericht:http:
http://www.mzo-wiki.de/mz-os/index.php/Kap2/P1-86
(NOZ hatte auch einen interessanten Bericht, ist aber unmöglich da was zu finden, nur Nerverei,
ist wahrscheinlich schon nach einem Tag alles im Archiv.)
Und der Link oben ist sowieso viel besser.
Hier http://www.heimatverein-glane.de/speicher1.htm
gibt es das http://www.kulturportalweserems.de/inde ... Itemid=121
wenn es denn interessiert, dort gibt es auch Originalteile des Zepps zu sehen, so war es in der lieben NOZ.
Nebenbei, der Absturz ist deshalb so populär geworden, weil sehr viele Medienvertreter, würde man heute sagen, mit dabei waren.
Fm.

Deichgraf63
Forenuser
Beiträge: 464
Registriert: 19.04.2013 12:05
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Deichgraf63 » 03.01.2014 16:48

Hallo,
bei einer Bahnfahrt von Gießen nach Koblenz sah ich vor einiger Zeit aus dem Zug in Weilburg einen Gedenkstein für den am 25. April 1910 dort gestandeten Zeppelin Z5: http://www.welt.de/vermischtes/article7 ... n-LZ5.html Auch hier damals enormer ein Presserummel.
Als Kind hat mich die brummende Zigarre auch fasziniert, obwohl es Mitte der fünfziger Jahre nur noch ein "Blimp" mit Schnapswerbung war: "Täglich Underberg und Du fühlst Dich wohl".
MfG

Pogg 3000
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 14.02.2014 11:10
Ort/Region: Mothern

Beitrag von Pogg 3000 » 11.06.2014 18:44

Hallo Zusammen,

zum Zeppelin gibt´s ein kleines Buch: "Am Berg gestrandet", die kurze und dramatische Geschichte eines Zeppelinluftschiffs, Jonas Verlag, ISBN.9 783 894 4542 96.

Das Büchlein beschreibt kurz die Vorgeschichte, geht kurz auf LZ4 ein, nach einer Biographie wird die letzte Reise beschrieben und "Ursachenforschung" betrieben.

Zum Abschluß gibt´s noch ein kleines Kapitel "Zeppelin-Erinnerung" in dem auf verschiedene Gedenksteine hingewiesen wird.

Mir gefällt´s (war ein Zufallsfund auf der letzten Buchmesse) ist vielleicht den Spezialisten zu einfach, aber "für´s Volk" gut geeignet.

Viele Grüße in den gewittrigen Sommer, Thomas

Antworten