Cap Formentor

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Pano
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 01.07.2014 15:25
Ort/Region: NRW

Beitrag von Pano » 02.07.2014 08:19

Sind diese nicht bei einer Renovierung des Turms in den 80er verschwunden?
Das letzte mal wo ich da war hab keine gesehn :?:

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 682
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 02.07.2014 14:34

Moin , ich War selber noch nicht oben. Es gab mal einen Artikel in der mallorcazeitung. Dort stand, dass der Zugang jetzt verschlossen ist und nicht wirklich klar ist ob die Zeichnungen noch existieren. Ich bin im nächsten Monat wieder da und werde mal nachschauen.
Gruß
Jan

Pano
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 01.07.2014 15:25
Ort/Region: NRW

Beitrag von Pano » 02.07.2014 14:48

Ja das mach doch mal. Hast du Zufällig noch den Artikel aus der Mallorca-Zeitung?
Gruß

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 682
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 02.07.2014 16:11

Irgendwo hab ich mal ein Bild von der Malerei gesehen. Ich glaube es War in der mallorca Zeitung oder mallorca magazin. Leider ist der Artikel online nicht mehr zu finden. In der Zeitschrift März no. 92 habe ich einen 10 seitigen Bericht über das Cap formentor gefunden.
Zitat:
"Während des drei jahre währenden Bürgerkriegs wurde die Küste hinter Port de Pollenca zu einem Militärstützpunkt ausgebaut, auf dem auch die deutsche Legion Condor stationiert sein sollte. Der alte Wachturm war der perfekte Spähort, an keiner anderen Stelle konnte der Luftraum so gut kontrolliert werden. Republikanische Gefangene wurden zum Bau der fünf Kilometer langen Zufahrtsstraße verdammt...von Männern, die nicht ins Gefängnis zurückgebracht wurden über die Nächte, sondern sich unterhalb des Turmes ihre eigenen Schlafsäle bauen mussten...Künstlerisch begabt muss auch ein falangistischer Soldat gewesen sein, der sich in den Wachstunden malerisch betätigte und im Inneren des Turms einen Wandfries malte: Kampfflugzeug an Kampfflugzeug, die Hawker Fury Mk I, die Henkel He 111B-1, Maschinen von Junkers und Dornier. Diesen Fries hat seit 1985 niemand mehr gesehen, es ist sogar fraglich, ob er überhaupt noch besteht oder im Zug der turmsanierung entfernt wurde. Aussage steht gegen Aussage, der lokale Historienspezialist meint, man habe die Malereien der Faschisten entfernt, der Maurer, der den Turm renovierte, behauptet, sie seien noch vorhanden. Der Turm auf alle Fälle ist verschlossen und nicht betretbar."

Genaues werde ich mir dann nächsten Monat ansehen.
Gruß,
Jan

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 682
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 02.07.2014 16:18

Und hier sogar als PDF. Die original Zeitschrift hab ich auch noch.

www.zoradelbuono.de/pdf/text/ontheroad/zdb-mallorca.pdf

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 682
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 24.09.2014 11:10

Moin,
letzten Monat habe ich es geschafft,den Talaia d' Albercutx zu besuchen. Von besagten Wandmalereien ist leider gar nichts mehr zu erkennen. Der Turm wurde 1984 saniert und vermutlich von innen neu mit Lehmputz verputzt. Dieses Rätsel bleibt also bestehen. Auf dem Turm ist eine Gedenktafel angebracht. Grobe Übersetzung:
"Talaia d' Alberutx 16. Jhd. gespendet an die Bürger von Pollenca von der Familie Capplonch 1984"
Ein weiteres Schild befindet sich am Anfang der Stichstraße auf dem den Zwangsarbeitern gedenkt wird. Da die Straße eine Sackgasse ist, wird sie nicht allein zu den Zwangsarbeiter-Unterkünften geführt haben. Ich vermute, das die Anlage von Anfang an als Flugwache gedacht war. Ansonsten hätten die Barracken auch direkt an die Straße zum Cap Formentor gebaut werden können.
Unter dem Funkfeuer neueren Datums befindet sich ein Stollen, der in einem Höhlenraum mit mehreren Nischen endet. von dem Raum geht ein Schacht senkrecht in die höhe. Baugleiche Anlagen kenne ich von den Geschützstellungen z.B. in der Cala Sant Vicenc. Ich vermute daher, das es auch im Bürgerkrieg eine Geschützstellung und/oder ein Funkfeuer gegeben hat. Von dem Berg hat man einen hervorragenden Blick über die Bucht von Pollenca bei der sich ein Flugplatz befunden hat. Dort war unter anderem die Legion Condor stationiert.
http://www.forum-der-wehrmacht.de/index ... -Mallorca/

Gruß
Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten