"Lichterstrassen" im Luftverkehr

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Antworten
Benutzeravatar
CoVoX
Forenuser
Beiträge: 202
Registriert: 12.01.2008 19:22
Ort/Region: Kraków

Beitrag von CoVoX » 07.06.2018 22:50

kuhlmac hat geschrieben:Why did they renovate them?
@kuhlmac

No matter why, but it is important that all Polish light towers have been renovated :-)

Benutzeravatar
CoVoX
Forenuser
Beiträge: 202
Registriert: 12.01.2008 19:22
Ort/Region: Kraków

Haupstreckenfeuer Kursewanz

Beitrag von CoVoX » 14.08.2018 01:33

Hallo,

Below there are some photos from my visit in the village Kurozwecz (Kursewanz).

Best Regards,
CoVoX
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mr. Trinitus
Forenuser
Beiträge: 74
Registriert: 25.09.2014 07:25
Ort/Region: LK Osnabrück

Beitrag von Mr. Trinitus » 02.09.2018 11:28

Hallo in die Runde,

ich befasse mich in unregelmäßigen Abständen mit den Nachtflugstrecken und den Leuchtfeuern.

Ich habe da jetzt eine Frage, die sich auf die Nachtflugstrecke Hannover - Amsterdam bezieht: Und zwar kommt mir der Abstand zwischen dem Leuchtfeuer bei Achmer (Landkreis Osnabrück) und dem östlich gelegenen Leuchtfeuer bei Arrenkamp (Landkreis Minden-Lübbecke) mit ca. 32 Km doch etwas groß vor.

Meine Frage ist nun: Gab es zwischen diesen beiden LEuchtfeuern evtl. noch ein weiteres Leuchtfeuer? Bislang habe ich keine Hinweise hierfür gefunden, bin da aber auch nicht so im Thema drin wie die meisten hier im Thread.

Als Anhang habe ich mal einen Google Earth-Ausschnitt mit der gedachten Line der Flugstrecke beigefügt. Ein weiteres Leuchtfeuer müsste im Bereich der Line gestanden haben, so denn es eines gab.

Viele Grüße

Frank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

aflubing
Forenuser
Beiträge: 435
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Beitrag von aflubing » 02.09.2018 13:07

Hallo Frank,
zwischen Achmer und Arrenkamp = Blumenhorst lag das Leuchtfeuer Barenaue-Kalkriese.
Es grüßt
aflubing.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mr. Trinitus
Forenuser
Beiträge: 74
Registriert: 25.09.2014 07:25
Ort/Region: LK Osnabrück

Beitrag von Mr. Trinitus » 02.09.2018 17:52

aflubing hat geschrieben:Hallo Frank,
zwischen Achmer und Arrenkamp = Blumenhorst lag das Leuchtfeuer Barenaue-Kalkriese.
Super, vielen Dank für die Info! :-)

heba
Forenuser
Beiträge: 98
Registriert: 09.06.2010 23:09
Ort/Region: Pfaffenhofen

Strecke Hannover-Brandlecht

Beitrag von heba » 02.09.2018 23:42

Hallo Frank,

zur Ergänzung der Info von aflubing die KMZ-Datei für die Strecke "Hannover-Brandlecht".

Die Standorte mit den (nach WGS84 umgerechneten) Koordinaten sind aus dem
"Merkblatt der befeuerten Nachtflugstrecken 1936."

Der Sockel "Barenaue" könnte vielleicht im Umfeld des gelben Fragezeichens noch da sein.
Einfach mal hinfahren und gucken, von Deinem Wohnort aus ist der gerade mal um die Ecke ;-)


Gruß
Henry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mr. Trinitus
Forenuser
Beiträge: 74
Registriert: 25.09.2014 07:25
Ort/Region: LK Osnabrück

Beitrag von Mr. Trinitus » 04.09.2018 23:41

Vilen Dank! :thanx:

Mr. Trinitus
Forenuser
Beiträge: 74
Registriert: 25.09.2014 07:25
Ort/Region: LK Osnabrück

Re: Strecke Hannover-Brandlecht

Beitrag von Mr. Trinitus » 04.09.2018 23:44

heba hat geschrieben:
Der Sockel "Barenaue" könnte vielleicht im Umfeld des gelben Fragezeichens noch da sein.
Einfach mal hinfahren und gucken, von Deinem Wohnort aus ist der gerade mal um die Ecke ;-)
Das werde ich sicher in Kürze machen - ich wohne ncht weit weg. In der Nähe befindet sich ja auch der Einsatzhafen "Villa" und die ehemalige NIKE-Stellung der Niederländer. Von der möglichen "Varusschlacht" ganz zu schweigen...

Benutzeravatar
Käpt´n Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1218
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käpt´n Blaubär » 15.09.2018 22:25

Moin!

Seit längerer Zeit mal wieder etwas neues von mir zu diesem Thema. Die Nachtflugleuchtfeuer beschäftigen mich immer noch und immer wieder von Zeit zu Zeit. Und es gibt tatsächlich auch immer noch neue Dinge zu entdecken.

Laut dem BFS-Nachdruck des Merkblattes von 1936 gab es eine befeuerte Nachtflugstrecke von Magdeburg zum Streckenfeuer Schernebeck an der Nachtflugstrecke Berlin - Hannover.

Im Mai haben wir den Flughafen Magdeburg besucht und dort einen vollständig und offenbar original erhalten Leuchtfeuermast vorgefunden. Der Mast steht auf einem öffentlich zugänglichen Teil des Flughafengeländes. Ob dies Originalstandort ist, kann ich leider nicht sagen.

Auf einer der vorhergehenden 36 Seiten dieses threads wurde eher kurz berichtet, dass in der DDR einige alte Leuchtfeuermasten "recycelt" und an größeren Agrarflug-Stützpunkten als Funkmasten wieder aufgestellt wurden. In diesem Zusammenhang wird auch der Flughafen Magdeburg genannt. Es ist also durchaus möglich, dass dieser Mast ursprünglich ganz woanders stand und erst später hierher versetzt wurde. Dass es sich um einen Originalmast handelt, halte ich aufgrund der Details allerdings für relativ sicher.

Dies dürfte damit nach heutigem Kenntnisstand der letzte und einzige original erhaltene Leuchtfeuermast in Deutschland sein. In der Denkmalliste der Stadt Magdeburg ist er nicht verzeichnet.

Viele Grüße

Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Benutzeravatar
CoVoX
Forenuser
Beiträge: 202
Registriert: 12.01.2008 19:22
Ort/Region: Kraków

Beitrag von CoVoX » 21.09.2018 21:37

@Michael

Very nice find - congratulations!

Best Regards,
CoVoX

Antworten