Funkfeuer auf Mittelwelle

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Antworten
Crazy
Forenuser
Beiträge: 11
Registriert: 04.01.2012 22:35
Ort/Region: Wipshausen

Beitrag von Crazy » 22.01.2012 00:09

Hallo,

mit einem Bild kann ich leider nicht dienen, sah aber äußerlich nicht nach etwas Besonderem aus. Es war ein Maschendrahtzaun, relativ hoch, um das Gelände/Grundstück mit den Schildern 'militärischer Sicherheitsbereich'. Mittig stand das Gebäude, indem die Anlage untergebracht war und oben drauf war die Antennenanlage.

Direkt hatte ich mit dem Teil ja nichts zu tun. Ich kannte die Anlage lange bevor ich überhaupt wusste, was das ist.
Später als Flugabfertiger wusste ich dann natürlich Bescheid, aber auch dann war das Gerät nur interessant, wenn ein notam wegen Ausfalls herausgegeben werden musste oder wirklich mal ein IFR Flugplan erstellt werden musste, was eher nie vorkam. Alouette2 oder BO105 flogen ja eher selten nach Instrumenten... *grins*

Gruß Norbert

Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Lausitz

Beitrag von Wolf » 28.01.2012 16:54

Crazy hat geschrieben:...mit einem Bild kann ich leider nicht dienen, sah aber äußerlich nicht nach etwas Besonderem aus. Es war ein Maschendrahtzaun, relativ hoch, um das Gelände/Grundstück mit den Schildern 'militärischer Sicherheitsbereich'. Mittig stand das Gebäude, indem die Anlage untergebracht war und oben drauf war die Antennenanlage...
Hallo Norbert,

ist ja kein Problem.
Durch Deinen Beitrag wurde wenigstens der genaue Standort der Anlage damals bestätigt. Das ist ja schließlich auch etwas Wert.
Vielleicht kannst Du noch kurz die Antennenanlage beschreiben. War das nur ein Mast auf dem Gelände, oder gab es derer zwei - mit gespannten Drähten dazwischen (T-Antenne)?
Das würde mich schon noch interessieren...

Gruß Wolf

Crazy
Forenuser
Beiträge: 11
Registriert: 04.01.2012 22:35
Ort/Region: Wipshausen

Beitrag von Crazy » 28.01.2012 20:10

War eine T-Antenne.

Gruß Norbert

Benutzeravatar
darkmind76
Forenuser
Beiträge: 945
Registriert: 20.04.2007 14:59
Ort/Region: Wörth am Main

Beitrag von darkmind76 » 17.02.2013 11:05

Hallo zusammen!

Leider habe ich in letzter Zeit wenig Zeit zur Nachbearbeitung, darum kommt es
auch etwas verspätet.

Kürzlich war Freigericht-Bernbach im Angebot bei der BImA. Im Expose dazu wird
auch die wohl mittlerweile nicht mehr aktive NDB HNU genannt.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Lausitz

Beitrag von Wolf » 17.02.2013 12:08

Hallo Markus,

danke Dir für die Information.

Ganz genau, es handelt sich bei der Liegenschaft um den Standort des ehemaligen Funkfeuers Hanau.

ex-Kennung: HNU
ex-Sendefrequenz: 432 kHz

Die Anlage wurde bereits Ende 2007 abgeschaltet.
Zum Glück hattest Du ja kurz vorher die Station noch besucht und Bilder angefertigt...

:8): :8):

flurry123
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 17.06.2016 23:22
Ort/Region: Zug

Re: Locator NB

Beitrag von flurry123 » 21.06.2016 19:22

Hallo zusammen,

bin auf diesen schon etwas "älteren" Thread gestossen nachdem ich kürzlich mit dem Fahrrad die Funkfeuer im LK Fürth die ich aus meiner Kindheit kannte abgefahren bin. Leider ist davon nichts mehr übrig, die hier beschriebenen NDB & OM sind komplett "lost", an der Stelle ist nun ein kleiner Garten. Das Häusschen nebendran steht noch, vermutlich was von den Elektro-, Wasser, oder Gaswerken:
Helmholtz hat geschrieben:Heute hatte ich spontan die Gelegenheit das "Locator Beacon" NB des Flughafen Nürnberg welches am 05. März 2006 abgeschaltet wurde zu fotografieren.
Es steht direkt am Rhein-Main-Donau-Kanal in der Ortschaft Flexdorf bei Fürth und sendete auf 295 KHz.


Ein Locator Beacon ist ein Mittelwellenfunkfeuer (NDB) das lediglich dem Anflug eines Flugafens dient, nicht zur Streckennavigation.
Es steht oft am gleichen Ort wie der Outer Marker des ILS wenn vorhanden.

Hier ist dies der Fall, Anflug der Bahn 10 in NUE.
Abgeschaltet ist lediglich das NDB, nicht der OM.

Grund der Abschaltung der beiden Nürnberger NDB ist die für Januar 2008 geplante Inbetriebnahme des neuen Drehfunkfeuers VOR/DME Nürnberg ca. 1 Kilometer vor der Bahn 10.

(Das östlich gelegene NDB Röthenbach/RTB wird auch stillgelegt, leider war mir das zu knipsen dann doch etwas viel für heute. Bitte um Nachsicht)


:holy:

Übrigens ist das links des Pfeiles auf dem Bild vom Solarberg aufgenommene Häusschen meiner Meinung nach nicht Teil der Anlage.
Dies wäre für eine Locator/Outer Marker Anlage untypisch.
Man betrachte auch auf anderen Fotos die Anordnung der Umzäumung.
In einem Nachbarthread (UKW Drehfunkfeuer) hat Helmholtz über das alte NUB VOR nördlich von Kirchfembach berichtet, da war ich früher auch ein- zweimal, bekam aber bei meiner Radtour den genauen Standort nicht mehr gebacken.
Irgendwo im Netz habe ich Koordinaten (NURNBERG; NUB; 117.40; 49 31 30 N; 10 48 36 E) gefunden, das liegt heute mitten in einem Acker... Dafür gibt es jetzt das neue NUB VOR, ein paar hundert Meter vor der Landebahn 10, sieht man schön bei google Maps.

vg

JoachimS
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 28.06.2019 11:30
Ort/Region: Kreis Offenbach
Kontaktdaten:

Funkfeuer Offenbach

Beitrag von JoachimS » 05.09.2020 10:12

Moin zusammen,

aus Berichten zur Berliner Luftbrücke ist zu entnehmen, dass es zwischen Frankfurter Flughafen und Berlin eine Menge Funkfeuer zur Navigation gegeben hat, die heute nicht mehr existieren. Dazu gehören u.A. Darmstadt und Offenbach.

Mich interessiert konkret der genau Standort des Funkfeuer Offenbach. Hat jemand eine Idee, wo ich Informationen dazu finden kann?

Zum Funkfeuer Offenbach sind mehrere Kennungen und Frequenzen bekannt:

OFN 320kHz
DMN 297kHz
DLO ?

Infos u.A. hier:
https://www.mil-airfields.de/deutschlan ... platz.html
https://konbriefing.com/mad/anflugkarte ... hafen.html

Danke euch!
Gruß Joachim

Bert
Forenuser
Beiträge: 116
Registriert: 18.01.2005 22:49
Ort/Region: Stuttgart

Re: Funkfeuer auf Mittelwelle

Beitrag von Bert » 07.10.2020 20:17

Hallo Joachim,

es gibt jetzt eine Karte zum Suchen: https://www.geoportal.hessen.de/ (Historische Luftbilder 1952-1967)

Habe kurz geschaut und mit der Karte vom 5. Juni 1951 verglichen:
  • Das Range-Funkfeuer "DAR" stand südlich der heutigen Anschlussstelle Frankfurt-Süd. Die fünf Masten sind auf dem Luftbild (16.09.1952) gut zu erkennen.
  • Schwelle 25L, "DAR" und Offenbach lagen nach der Karte auf einer Linie.
  • Wenn ich die Linie auf Google Earth ziehe, dann kreuzt sie etwas nördlich vom Bahnhof Offenbach-Bieber die Bahnlinie, die auch auf der Karte schwach zu erkennen ist.
  • Das Funkfeuer ist eher östlich der Bahnlinie eingezeichnet. Da würde ich nach passenden Strukturen suchen, z.B. im Bereich der neuen Julie-Heraeus-Straße / Bertha-von-Suttner-Straße (wobei die Identifizierung eines NDBs sicher schwieriger sein dürfte, als die einer Range, weil nur ein oder maximal zwei Masten).
Viele Grüße
Bert
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/

Antworten