Museenliste

Veranstaltungen, Treffen, Tagesausflüge, TV-Tips etc.
Antworten
Servolift

Beitrag von Servolift » 22.08.2008 11:59

Sehr Interesannt ist das renovierte Brunel-Museum in Rotherhite http://www.brunel-museum.org.uk

Brunel Museum
Railway Avenue
Rotherhithe
London
SE16 4LF

Telephone: 020 7231 3840
Email: education@brunel-museum.org.uk

------------------

Kew Bridge Steam Museum
Green Dragon Lane
Brentford
TW8 0EN
London Borough of Hounslow
England

General information (Tel) : 020 8568 4757
General information (Fax) : 020 8569 9978
E-mail : info@kbsm.org
E-mail : press@kbsm.org
Website : www.kbsm.org

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Oliver » 23.08.2008 09:07

Shadow hat geschrieben:Die Studiensammlung des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung in Koblenz.

Umfangreiche Sammlung aus der Geschäftszeit des Bundesamtes, aber auch Exponate aus der Zeit 1933-45 und davor, die dann die technische Entwicklung dokumentieren...
In diesem Zusammenhang auch der Hinweis auf eine nahegelegene Buchhandlung namens Collectiana. Ausschließlich Literatur zu den Themen Militär, Krieg, Bunker, Festungen.... Im angebot sind sowohl Neuerscheinungen als auch antiquarisches.

Gruß
Oliver
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 919
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Re: Museenliste

Beitrag von Fieldmouse » 23.08.2008 15:52

Hi, wie versprochen, einige Informationen über das Museum ehemalige luftfahrttechnische Erprobungsstelle Rechlin und Museum Flugplatz Lärz.

http://www.luftfahrttechnisches-museum- ... index.html
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... %26hl%3Dde Lageplan ehemalige ErprSt Rechlin
http://www.rlm-laerz.de/home.html

Da steht eigentlich alles drin, das Museum Rechlin ist liebevoll auf altem ErprSt-Gelände errichtet,
ist gar nicht so groß, Themen sind :
Erprobungstelle bis 45 und danach,
GUS -Streitkräfte, NVA, und ehemalige Schiffswerft Rechlin,
hat viel Literatur und Freifläche mit 2 Flugzeugen und einem Hubschrauber zu bieten.

Flugplatzmuseum Lärz kenne ich nur von außen, hat Lage direkt auf ex-Sowjet-Platz,
ist schon komisch über alte Rollwege, um dicke Schlaglöcher kurvend, zum Museum zu fahren.
Sah äußerlich etwas wenig einladend aus. Dies kann aber auch ein temporärer Eindruck sein :-) .
Gruß Fm
.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 919
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Re: Museenliste

Beitrag von Fieldmouse » 23.08.2008 15:56

Und weiß jemand mehr über dieses russische Flieger-Denkmal in Neu-Gaarz mit Datum 14.5.82 ? :?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 835
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Godeke » 23.08.2008 19:04

Hallo :-) ,

viele Informationen zum Luft-. Katastrophen- und Zivilschutz in Deutschland vom Beginn bis zum Ende des Kalten Krieges bekommt Ihr im Bevölkerungsschutzmuseum in Hamburg.
Am 13./14.09.2008 finden im Rahmen des "Tags des offenen Denkmals" an beiden Tagen jeweils 2 Führungen statt.

Alles Wissenswerte dazu findet sich auf der Web-Seite www.fhzb.de
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens!

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 919
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 24.08.2008 20:28

Hi, ergänzend zu meinen Ausführungen über die Museen in Rechlin und Lärz sei noch gesagt,
daß die Außenanlagen Rechlin nicht mehr dem GE-Bild entsprechen, es wurden ein großer
Parkplatz sowie eine kleine Restauration gebaut, es sieht alles viel freundlicher aus.
Also ein Besuch lohnt bei den moderaten Eintrittspreisen !
Gruß Fm.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 919
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 25.08.2008 22:47

Und das habe ich natürlich auch vergessen :
https://www.geschichtsspuren.de/cms/content/view/91/33/
Gruß Fm

AMRD

Beitrag von AMRD » 05.09.2008 09:02

Fahrzeugtechnik der ehemaligen Ostblockes

www.technikverein-puetnitz.de

auf den Gelände des ehemaligen Flugplatzes Pütnitz

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Fliegerflab Museum Dübendorf

Beitrag von Oliver » 13.09.2008 12:39

Hi zusammen,

anbei mal auf ein Museum in der Schweiz. Ausgestellt sind jede Menge Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe, zudem auch Lenkwaffen, sowie andere Ausstellungsgegenstände zum Thema Flugabwehr.
Das Museum befindet sich in Dübendorf und ist in wenigen Minuten von Zürich Zentrum aus zu erreichen. Untergebracht ist das Museum teilweise in einem alten Hangar sowie einer modernen Halle in der Nachbarschaft zum Flugplatz Dübendorf.

Homepage: http://www.airforcecenter.ch/navy/mainnav.php?langy=d

Gruß
Oliver
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Zivilschutz Museum Zürich

Beitrag von Oliver » 13.09.2008 13:36

Hi zusammen,

gleich noch ein Tipp aus der Schweiz ;-)

Das Zivilschutzmuseum der Schweiz befindet sich in einen unscheinbaren Wohngebiet unter einem Park. Ursprünglich als Rundbunker in die Tiefe gebaut, später dann Befehlsstelle des Zivilschutz.

Zum Museum:

Ausgestellt ist natürlich jede Menge Ausrüstung aus der Zeit der jeweils aktiven Nutzung. Hier sei angemerkt, dass der Verwendungszweck im II. Weltkrieg ein Sanitätsposten war. Sprich in erster Linie sollte hier dann unter Schutzbedingungen ein Krankenhausbetrieb möglich sein.
Dafür gab es einen Zugang mittels Rampe, Operationsräume, Krankenräume und sogar einen Bettenaufzug.
In den 60er Jahern wurde dann im untersten der drei Stockwerke eine Befehlstelle des Zivilschutz Zürich eingerichtet. Diese ist nach wie vor komplett erhalten, wenn auch an diesem Ort nicht mehr in Betrieb.

Weiterhin gibt es im Museum viel zum Thema Bunkerausstattung, Luftschutz, Bombenangriffe auf die Schweiz, .. etc zu sehen.

Das Museum kann nur im Rahmen einer Führung besucht werden. Allerdings wird sich sehr viel zeit genommen falls Fragen aufkommen. Eine Führung dauert daher auch indestens 90 Minuten. Der Eintritt in das Museum ist frei, nähere Infos auf der Homepage: http://www.stadt-zuerich.ch/internet/pd ... useum.html

Gruß
Oliver
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de

Antworten