Museenliste

Veranstaltungen, Treffen, Tagesausflüge, TV-Tips etc.
Antworten
Gast

Beitrag von Gast » 29.02.2008 15:08

Hallo
falls Ihr mal in der Schweiz seit kann ich Euch folgendes Museum empfehlen :-)

www.festungsmuseum.ch

Das beherbergt sowohl das Schweizerische Militärmuseum wie auch das Festungsmuseum Reuenthal.

Es umfasst folgendes:
/
Schweizerisches Militärmuseum Full
Das Schweizerische Militärmuseum Full zeigt auf 6'000m2 Ausstellungsfläche Panzer, Artillerie-, Fliegerabwehr- und Panzerabwehrgeschütze sowie Fahrzeuge der Schweizer Armee und ausländischer Armeen insbesondere aus dem 20. Jahrhundert. Vom Panzerwagen 1939 "Praga" über den russischen Kampfpanzer T 34/85 über die deutsche Fernbombe V1 aus dem Jahr 1944 bis zum Kampfpanzer Leopard 1A4 findet sich eine Vielzahl interessanter Ausstellungsstücke. Weltweit einzigartig ist die vollständige Präsentation des reichhaltigen Werkmuseums der ehemaligen Oerlikon-Bührle AG, welches vor allem Fliegerabwehr- und Flugzeugwaffen umfasst.
//
Festungsmuseum Reuenthal
Das oberhalb des Rheins zwischen Koblenz und Leibstadt gegenüber dem deutschen Städtchen Waldshut gelegene Artilleriewerk Reuenthal war ab 1939 einsatzbereit. Mit seinen beiden 7,5cm-Kanonen als Hauptbewaffnung hatte es im Kriegsfall den Auftrag, einen Rheinübergang von deutscher Seite im Bereich unterhalb des Stauwehrs Albbruck-Dogern zu verhindern.
Die 1988 militärisch ausgemusterte Festungsanlage ist mit der originalen Bewaffnung und Ausrüstung bestückt. In verschiedenen Räumen finden Sie zusätzlich umfangreiche Ausstellungen über die Zeit des Zweiten Weltkrieges und über Bewaffnung und Ausrüstung der Schweizer Armee sowie ausländischer Streitkräfte aus der Zeit des 20. Jahrhunderts. Wechselnde Sonderausstellungen zeigen immer wieder neue Schwerpunktthemen.
//
Zwei Museen - eine Geschichte
Trägerschaft des seit 1989 bestehenden Festungsmuseums Reuenthal und des 2004 eröffneten Schweizerischen Militärmuseums Full ist der Verein Militär- und Festungsmuseum Full-Reuenthal. Neben dem Betrieb diesen beiden Museen besitzt der Verein in der Region rund dreissig ehemalige militärische Anlagen von der Panzersperre über den Geschützbunker bis zum grossen Infanteriewerk, die alle wieder restauriert worden sind und als Zeitzeugen aus der jüngeren Geschichte unseres Landes der Nachwelt erhalten werden.

Während im Festungsmuseum Reuenthal das Artilleriewerk als solches und in seinen Räumen Festungsgeschichte, Zeitgeschichte des Zweiten Weltkrieges und leichte Waffen der Schweiz und des Auslandes präsentiert werden, zeigt das Schweizerische Militärmuseum Full Panzer, Fahrzeuge und schwere Waffen, womit sich die beiden Museen in idealer Form ergänzen.
//

Da ist bestimmt für jederman was dabei :mrgreen:

Gruss
WN62

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 864
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Museenliste

Beitrag von Fieldmouse » 29.02.2008 15:58

Hi, diesen Thread habe ich damals gesucht, und nicht gefunden, trotzdem :

"Die Lagergebäude dienen dem 1. Deutschen Polizeioldtimermuseum Marburg als Unterkunft
http://www.polizeioldtimer.de/
Ein Besuch ist sehr empfehlenswert, jedoch macht das Museum erst im Frühjahr wieder auf.
Die ehemalige GasÜbHalle wurde zur Cafeteria und Aufenthaltsraum umgestaltet. "

Zitat aus `Lost Tannebergkaserne Marburg'

Bye Fm

K Pagel
Forenuser
Beiträge: 107
Registriert: 11.01.2008 20:44
Ort/Region: 19230 Kuhstorf

Feuerwehrmuseum Meetzen

Beitrag von K Pagel » 20.03.2008 18:44

Ich bin beim Zeitunglesen heute auf einen Artikel zum Landesfeuerwehrmuseum in MeckPomm gestoßen und hab gleich folgenden Link dazu ausgebuddelt: www.feuerwehrmuseum-meetzen.de
Bestimmt was für alle Feuerwehr-Liebhaber

Benutzeravatar
vagabund
Forenuser
Beiträge: 25
Registriert: 07.08.2007 18:14
Ort/Region: Koblenz

Beitrag von vagabund » 23.03.2008 20:42

Dokumentationsstätte
Ausweichsitz der Verfassungsorgane
Marienthal i. Ahrtal / RLP

http://ausweichsitz.de/aktuelles/artike ... unker.html
***
the earth is not for sale.

hollihh
Forenuser
Beiträge: 1443
Registriert: 12.09.2005 20:53
Ort/Region: Hamburg

Imperial War Museum

Beitrag von hollihh » 07.05.2008 23:13

Moin,

Sehr empfehlenswert :

Das Imperial War Museum Duxford in der Nähe der Universitätsstadt Cambridge :

http://duxford.iwm.org.uk/

Hier wird Luftfahrtgeschichte lebendig, denn sehr viele Ausstellungsstücke sind nicht nur tadellos restauriert, sondern auch flugfähig. Auf dem riesigen alten Flughafengeläde werden in mehreren Hallen und Hangars überwiegend britische und amerikanische Flugzeuge aller Epochen ausgestellt und restauriert.

Das Interessante ist, das es eben nicht nur eine reine Ausstellung ist, man kann als Besucher den Restauratoren bei der Arbeit über die Schulter sehen (...wenn man Zeit genug hat). Mehrmals im Jahr finden großartige Flugshows statt, bei denen die Oldtimer sich in die Lüfte erheben. Aber auch an "normalen" Tagen kann es passieren, daß eine Spitfire über den Platz donnert....

Öffnungszeiten: Sommer 10:00 - 18:00 Uhr, Winter 10:00 - 16:00 Uhr.
Eintritt : 16 Pfund - lohnt sich aber.
Tipp : Die bessere Hälfte am besten in der Zeit nach Cambridge zum shoppen schicken. der P&R Platz Trumpington ist nicht weit weg.

Gruß

Holli
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

hollihh
Forenuser
Beiträge: 1443
Registriert: 12.09.2005 20:53
Ort/Region: Hamburg

RAF Framlingham Airfield, Parham Airfield Museum

Beitrag von hollihh » 07.05.2008 23:30

Moin,

im Nordosten Englands befanden sich während des WK 2 dutzende von Behelfsflughäfen der USAF und RAF, von denen die Bomber gen Deutschland starteten. Von den meisten sind noch mehr oder wenige deutliche Spuren in der Landschaft zu finden, einige sind heute noch miltärisch (Wattisham) oder zivil "aktiv", Hangasr und Nissenhütten werden heute z.T. noch genutzt. Parham bzw. Framlingham Airfield ist zwar als Flugplatz nur noch in Fragmenten erhalten, ist aber als kleines Museum hergerichtet. Der "Tower" ist wideraufgebaut worden und beherbergt eine kleine Sammlung. Interessant auch eine Ausstellungüber "Chrurchills secret army", eine organisierte Widerstandsbewegung der Engländer, die bei eine Invasion aktiv geworden wäre und über 40 Jahre geheim blieb.

http://www.parhamairfieldmuseum.co.uk/index.html

Öffnungszeiten : Sonn- und Feiertage (Bankholiday) März bis Oktober 11:00 - 17:00 Uhr
Juni - September Mittwochs 11:00 - 16:00 Uhr
Eintritt frei.

Parham Airfield
Parham, Woodbridge, Suffolk, IP13 9AF, United Kingdom
01728/621373

Gruß

Holli

YB

Black Horse Museum Fulda

Beitrag von YB » 15.07.2008 13:01

Hallo Zusammen

Habe im Internet diese Seite gefunden: http://www.deutsch-amerikanische-freund ... museum.htm
War jemand schon in diesem Museum ?.

Und weiss jemand zufälligerweise ob es am Freitag dem 25.07.2008 geöffnet hat. Ich frage weil ich aus der Schweiz anreise. Deshalb möchte ich 100% sicher sein das es offen ist. Habe auch schon eine Email ans Museum geschickt aber leider noch keine Antwort erhalten.

Danke

Yannick

Benutzeravatar
Markus
Forenuser
Beiträge: 676
Registriert: 11.12.2002 15:23
Ort/Region: Seevetal

Beitrag von Markus » 15.07.2008 14:31

Hier http://www.deutsch-amerikanische-freund ... ontakt.htm kannst Du Dich telefonisch erkundigen!
Militärgeschichtliche Exkursionen und Recherchen / Maas - Argonnen - Champagne / Preußischer und französischer Festungsbau

Benutzeravatar
Bart
Moderator
Beiträge: 695
Registriert: 02.08.2002 11:32
Ort/Region: Wedel

Beitrag von Bart » 15.07.2008 14:49

Oder den letzten Satz der Seite lesen.

"Zur Zeit können Sie unsere feste Ausstellung Montags bis Freitags in der Zeit von 10.00 – 15.00 Uhr besichtigen. "

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2780
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 22.08.2008 03:16

Die Studiensammlung des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung in Koblenz.

Umfangreiche Sammlung aus der Geschäftszeit des Bundesamtes, aber auch Exponate aus der Zeit 1933-45 und davor, die dann die technische Entwicklung dokumentieren.

Grosse Halle im Erdgeschoss mit Grossgerät, in einigen Ecken schon aus Platzmangel sehr eng zusammengestellt.
Mehrere Etagen mit Ausrüstung, elektronischem- und optischem Gerät und eine Etage mit Handfeuerwaffen und Gewehren in jeglicher Ausführung.

Auch das Archiv zu den ausgestellten Exponaten ist im Haus und soll sehr umfangreich sein, was ich aber nicht ausprobiert habe.

Sinngemässes Motto, das im Eingangsbereich zu lesen ist: "Unsere Aufgabe ist die Dokumentation der technischen Entwicklung und unserer Arbeit. Eine Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Folgen des Einsatzes dieser Geräte findet woanders statt.".... gefolgt von Verweisen auf entsprechende andere Museen.

Sehr sehenswerte Zusammenstellung für einen Eintrittspreis von z.Zt. 1,50 €.

Infos dort -> http://www.bwb.org/01DB022000000001/Cur ... D868INFODE

Shadow.

Antworten