Museenliste

Veranstaltungen, Treffen, Tagesausflüge, TV-Tips etc.
Antworten
nairolf

Museenliste

Beitrag von nairolf » 23.01.2005 16:07

hi wollt mal ne aufstellung über museen machen die mit Bunkern, Verkehr, Industrie machen

DK
Hanstholm, Deutsche Festung Museum WK2

D
Peenemünde, Russ. Museums U-Boot, Kraftwerk mit Schnellboot und Flugzeugen,V2

Saßnitz,brit. Museums U-Boot.

Weitere museen zur erweiterung gesucht!!!!
MFG
flo

Incognitus

Beitrag von Incognitus » 23.01.2005 16:54

Moin!

Wenn man so etwas schon in Angriff nimmt, darf es gern etwas genauer sein:
Offizieller Name des Museums, so daß man dazu bei Bedarf auch nähere Informationen einholen kann, Adresse, ggf. Internetauftritt, Inhalt der Ausstellung, Öffnungszeiten...

Andernfalls bringt das nicht so viel, finde ich. Bitte als konstruktive Kritik verstehen!

Beispiel:

Technikmuseum Wilhelm Bauer, Bremerhaven (Museumsuboot)

Öffnungszeiten: April bis Okt täglich 10:00 bis 17:30 Uhr

Nähere Informationen im Internet unter: http://www.janmaat.de/m_wbauer.htm
http://www.dsm.de/3ubor.htm

Viele Grüße,

Matthias

Gast

Beitrag von Gast » 23.01.2005 21:15

Deutsches Museum
Museuminsel 1
80538 München
www.deutsches-museum.de

Deutsches Museum
Flugwerft Schleißheim
Effnerstr. 18
85764 Oberschleißheim
www.deutsches-museum.de

Erlebnisbergwerk Merkers
"Nazigold"
36267 Philippsthal
www.erlebnisbergwerk.de

Westwallmuseum Bad Bergzabern
www.westwall.page.cx

Musee National d´Histoire Militaire Diekirch
L-9209 Diekirch
www.nat-military-museum.lu

Westwallmuseum Panzerwerk Katzenkopf
Irrel
Tel: 06525 492

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Oliver » 24.01.2005 18:54

Hi dann mal weitermach mit Nürnberg/Fürth

1. Dokuzentrum Nürnberg/Reichsparteitagsgelände
Faszination und Gewalt
Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände
Bayernstraße 110
90471 Nürnberg
http://www.museen.nuernberg.de/reichspa ... eitag.html

2. Saal 600 (Nürnberger Kriegsverbrecher Prozesse)
Justizgebäude Nürnberg
(am besten Eingang Bärenschanzstr.;
U 1, Haltestelle Bärenschanze)
http://www.justiz.bayern.de/olgn/imt/be ... ng_600.htm oder http://www.museumsvielfalt-nuernberg.de ... index.html

3. Historischer Kunstbunker
Obere Schmiedgasse 52
D - 90403 Nürnberg
http://www.museen.nuernberg.de/kunstbun ... unker.html oder http://www.felsengaenge-nuernberg.de/

4. Felsengänge Nürnberg
Albrecht-Dürer-Platz beim Albrecht-Dürer-Denkmal
http://www.felsengaenge-nuernberg.de/

5. Kasematten und Lochwasser-Leitung
Altstadthof-Passage, Bergstrasse 19
http://www.felsengaenge-nuernberg.de/

6. Museum Industriekultur
Äußere Sulzbacher Str. 62
90317 Nürnberg
Telefon (0911) 231-38 75
Telefax (0911) 231-34 70
http://www.museen.nuernberg.de/industri ... ultur.html

7. Historische Lochgefängnisse
Zentrale Dienste
Rathausplatz 2
90317 Nürnberg
http://www.museen.nuernberg.de/lochgefa ... ngnis.html

8. Industriesiedlung Hammer
Nürnberg-Laufamholz
Infoline 0911/2716564 (April-Oktober für das Museum)
Siedlung ist an sich das ganze Jahr zugänglich

9. Rundfunkmuseum Fürth
Rundfunkmuseum der Stadt Fürth
Kurgartenstraße 37
90762 Fürth
Fon 0911 - 756 81 10
Fax 0911 - 756 71 10
http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

10. Garnisionsmuseum (Hochbunker!)
Garnisonmuseum im Hochbunker
Hohe Marter Zweibrückener Straße 54
90441 Nürnberg
http://nuernberg.bayern-online.de/02_To ... sonmuseum/

11. DB-Museum Nürnberg
DB Museum im Verkehrsmuseum Nürnberg
Lessingstraße 6
D-90443 Nürnberg
http://www.db.de/site/bahn/de/unternehm ... useum.html

12. Bayerische Metallwarenfabrik
Museum Bayerische Metallwarenfabrik
Wiesentalstrasse 34, 904019 Nürnberg
http://www.bmf-museum.de/

So dass sollte es gewesen sein, dazu natürliche noch jede Menge ehemalige Miltäranlagen, MZAs, etc die aber eben keine Mueseen sind.

Wer mal in NBG ist kann sich ja zwecks gemeinsamer Touren vorher per PN melden.

Gruß
Oliver

Incognitus

Beitrag von Incognitus » 25.01.2005 19:38

Falls Ihr mal in Frankreich seid:

http://www.normandie44lamemoire.com/les ... usees.html

Es ist auch ein Radarmuseum dabei, abgebildet ist dazu ein intaktes Würzburg Riese - Gerät mit "Hütte" etc...

Viele Grüße,

Matthias

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 04.01.2006 19:05

War jemand von Euch schon mal hier?
Radio und Telefonmuseum im ehem. Verstärkeramt http://www.radiosammlung.de/
Das ehemalige Verstärkeramt bei Rheda Wiedenbrück wurde als Bauernhaus getarnt und ist wohl mit einem weitläufigem Luftschutzkeller ausgestattet.
Weitere Infos hier: http://www.wdr.de/themen/kultur/ausstel ... ndex.jhtml
Grüsse,
Christoph

Benutzeravatar
ghn5ul
Forenuser
Beiträge: 187
Registriert: 05.09.2003 09:32
Ort/Region: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ghn5ul » 04.01.2006 21:31

@ Oliver: Na sowas, ein Nürnberger, der DAS Museum im Landkreis zu erwähnen vergißt ;)

Museum für historische Wehrtechnik e.V.
Heinrich-Diehl-Straße
90550 Röthenbach/Pegnitz
www.wehrtechnikmuseum.de


@ Sejerlänner: Der schöne Spruch mit dem Wasser und den Fischen ist im Original übrigens von dem amerikanischen Schauspieler W.C. Fields:

I never drink any water. Fish fuck in it.


Gruß

Bernd

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8646
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

ganzjährig: Clausthal und Werk Tanne

Beitrag von MikeG » 31.01.2006 23:03

Hi!

Heite erreichte mich folgender Touren-Hinweis mit der Bitte um Veröffentlichung. Da mir der Absender und der Verein Spurensuche Harz als seriös bekannt sind, komme ich dieser Bitte hiermit gerne nach:


Baracken, Meisterhäuser und die Villen der Doktoren
Rundgang zur Clausthaler NS-Rüstungsgeschichte

Nach dem Niedergang des Clausthaler Bergbaus entstand hier unter dem Tarnnamen „Werk Tanne“ eine riesige Sprengstoff- Fabrik, die bereits ab März 1939 TNT produzierte und damit wesentlich zur Kriegsvorbereitung der Nationalsozialisten beitrug. Im Verlauf des 2. Weltkrieges mussten viele Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter vor allem aus Osteuropa im Werk Tanne unter unvorstellbar n und menschenunwürdigen Bedingungen leben und arbeiten. Die meisten Gebäude auf dem öffentlich nicht zugänglichen Gelände sind heute nur noch Ruinen, von denen z. T. erhebliche Gefahren ausgehen. Zwischen dem Werksgelände und dem Stadtzentrum ist mit dem Wohnungsbau für die Angehörigen des Werkspersonals und den Lagern für die in- und ausländischen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter ein neuer Stadtteil entstanden – die Tannenhöhe. Der Rundgang zeigt die verborgenen Spuren der nationalsozialistischen Ideologie, wie sie im Stadtbild noch heute erkennbar sind. Zugleich erinnert er an die Hoffnung der Oberharzer Bevölkerung auf Arbeit und das Schicksal der vielen Zwangsarbeiter/Innen, die beide untrennbar mit dem Werk Tanne verbunden sind.

Leistung
Geführter Rundgang
zusätzlich buchbar:
Weitere Programmbausteine
Kosten
5,- € pro Person (ab 12 Pers.)

Ort
Clausthal-Zellerfeld - Start und
Ende: Kaiser-Wilhelm-Schacht,
Betriebshof d. Harzwasserwerke

Programmdauer
ca. 1,5 bis 2 Stunden

Reisezeit
ganzjährig durchführbar
Ansprechperson
Helga Zamzow
Fon 05323 9824.66
zamzow@harzagentur.de

Gast

Beitrag von Gast » 17.05.2006 15:38

mein Standardmuseumstip ist: http://www.nva-harnekop.de/ läßt sich auch kombinieren mit http://www.bunker-harnekop.de/ . Alternativ auch hier: http://www.atombunker-16-102.de/index.html .

Volker

Benutzeravatar
Christel
Moderator
Beiträge: 2370
Registriert: 04.05.2003 22:54
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

ganzjährig: GS 41 Fla-Raketenbrigarde Ladeburg

Beitrag von Christel » 21.05.2006 23:50

Hallo,

ab sofort gibt es dort jeden letzten Samstag im Monat um 13:00 eine Führung. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. 8)
http://www.bunker-ladeburg.de/

So bei: http://www.hidden-places.net/forum/show ... php?t=1975 gelesen.

Gruß, Christel

Antworten