Alte Straßennamenschilder

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Die versprochenen Bilder

Beitrag von Oliver » 12.10.2005 19:14

Hi zusammen,

war vorhin noch mit der Cam unterwegs...

Gruß
Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3463
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 12.10.2005 20:52

Hallo Oliver,

Dein zweites Bild zeigt ja ein Schild, was ggf. ein ähnliches "Baujahr" haben könnte, wie die von mir abgelichteten Exemplare aus Duisburg.

Aber das erste Bild: Das scheint mir ein wirklicher Klassiker zu sein, der ja wohl noch einiges mehr an Jahren "auf´m Buckel" haben dürfte... ;) vielleicht sogar noch aus dem 19 Jh. ?

Schönes Exemplare.

Grüße, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
Sn007
Forenuser
Beiträge: 84
Registriert: 17.03.2003 01:45
Ort/Region: Freudenberg in NRW

Beitrag von Sn007 » 12.10.2005 21:49

Bei uns hier in Freudenberg/NRW sind die Straßenschilder weiß mit Schwarzen buchstaben, und aus alu
„Die meisten Menschen verwenden mehr Zeit und Kraft daran, um um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.“ Zitat des Henry Ford

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Oliver » 13.10.2005 18:59

EricZ hat geschrieben:Hallo Oliver,

Dein zweites Bild zeigt ja ein Schild, was ggf. ein ähnliches "Baujahr" haben könnte, wie die von mir abgelichteten Exemplare aus Duisburg.

Aber das erste Bild: Das scheint mir ein wirklicher Klassiker zu sein, der ja wohl noch einiges mehr an Jahren "auf´m Buckel" haben dürfte... ;) vielleicht sogar noch aus dem 19 Jh. ?

Schönes Exemplare.

Grüße, Eric
Hi Eric,

also beide Schilder befinden sich an ein und denselben Gebäude, da es eben an zwei Straßen/Plätze grenzt. Das Gebäude stammt aus der Gotik (1490-1491 gebaut) und war zur damaligen zeit ein offizielles Gebäude der Stadt u.a. Kornspeicher. Heute befindet sich dort u.a. das Wahlamt der Stadt Nürnberg.

Auf http://www.baukunst-nuernberg.de/epoche ... chlitthaus

heisst es u.a.
Wenigstens der südliche Teil des mächtigen viergeschossigen Dachstuhls überstand den Bombenhagel des 2. Januar 1945 und ist noch original erhalten.
sprich dass ist der Teil mit dem wirklich alten Straßenschild, wenn ich mal davon ausgehe, dass dies auch für die Stützmauern gilt. Die Gegend dürfte im WK II zu über 90% zerstört gewesen sein...

Gruß
Oliver

Gast

Beitrag von Gast » 13.10.2005 19:59

Moin.
Hier eine Aufnahme aus Magdeburg (2005) - an der Ecke sind wohl mal welche gewesen, aber man kann sie nicht mehr lesen. :(

Gruß
muhns
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mungo
Forenuser
Beiträge: 88
Registriert: 27.04.2004 19:49
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Mungo » 17.10.2005 20:06

Also in Hamburg sind noch sehr sehr viele Straßennamenschilder emailliert (weiße Schrift auf blau). So viele, dass es mir als Besucher der Stadt immer wieder auffiel. Allerdings niemals Frakturschrift, sondern eher Schrift im 50er-Charme.

Alt und neu sind als Beispiel hier zu sehen:
http://www.afrika-hamburg.de/strassennamen.html

ralf w aus k am r
Forenuser
Beiträge: 210
Registriert: 18.10.2004 12:12
Ort/Region: nrw

zufallsfunde

Beitrag von ralf w aus k am r » 23.10.2005 11:47

leider keine strassennamen erkennbar, aber dennoch schilder die mit grosser wahrscheinlichkeit aus der vorkriegszeit stammen.

gefunden mitten in koeln, aber warum solte jemand darauf hinweisen dass sein haus eine BRUNNENanlage besitzt?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Deekay
Forenuser
Beiträge: 86
Registriert: 28.08.2004 12:44
Ort/Region: Augustdorf

Beitrag von Deekay » 23.10.2005 15:25

Vielleicht aus Feuerschutzgründen? Oder seit wann gibt es Beschilderungen für Hydranten (speziell Unterfurhydranten)

violette
Forenuser
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2010 20:34
Ort/Region: stemwede

Beitrag von violette » 14.07.2011 13:15

Um einen alten thread wieder Leben einzuhauchen - hier zwei schöne Exemplare aus Preußisch Oldendorf und Schledehausen. Aber ob letztere original ist...? Was meint ihr? Es war keiner zu Hause dem ich fragen konnte.

Grüße, Vi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
FishBowl
Forenuser
Beiträge: 526
Registriert: 22.02.2005 17:27
Ort/Region: Gemeinde Gransee, Brandenburg

Beitrag von FishBowl » 15.07.2011 01:10

Letzteres ist wohl im engeren Sinne kein Strassenschild, denn die beinhalten normalerweise keine Hausnummern.

Das erste dürfte, der Schriftart nach, aus den Sechzigern oder noch älter sein.

Andererseits, ich kann auch völlig daneben liegen, denn Strassenschilder sind quasi in jedem Ort anders.

Grüsse

Jürgen

Antworten