Straßenbegrenzungs-Nostalgie

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Antworten
Baum
Forenuser
Beiträge: 918
Registriert: 15.12.2003 20:50
Ort/Region: 74223 Flein

Beitrag von Baum » 21.05.2009 23:30

ok, der war gut, aber ich war`s trotzdem nicht.

Baum

Marcus1969
Forenuser
Beiträge: 134
Registriert: 12.02.2007 17:15
Ort/Region: Vienenburg

Betonleitplanken

Beitrag von Marcus1969 » 14.06.2009 01:41

Hallo,

im Mai habe ich sogar noch Betonleitplanken auf einer Bundesstraße entdeckt.
Sie befinden sich in der ortsdurchfahrt von Ilmenau im Zuge der B 87.
Leider habe ich sie nicht fotografiert.

Gruss
Marcus

Lokomotive
Forenuser
Beiträge: 169
Registriert: 26.07.2008 22:57
Ort/Region: Bornheim

Re: Betonleitplanken

Beitrag von Lokomotive » 14.06.2009 12:27

Marcus1969 hat geschrieben:Hallo,

im Mai habe ich sogar noch Betonleitplanken auf einer Bundesstraße entdeckt.
Sie befinden sich in der ortsdurchfahrt von Ilmenau im Zuge der B 87.
Leider habe ich sie nicht fotografiert.

Gruss
Marcus


:schimpf: Ja, wie? "Nicht fotografiert"??? Also, sowas!!! :schimpf:

;)

Marcus1969
Forenuser
Beiträge: 134
Registriert: 12.02.2007 17:15
Ort/Region: Vienenburg

Beitrag von Marcus1969 » 14.06.2009 22:24

Asche auf mein Haupt.

Werde ich nachholen, wenn ich wieder dort bin.

Gruss
Marcus

Benutzeravatar
Henning
Forenuser
Beiträge: 225
Registriert: 10.11.2004 22:45
Ort/Region: Dortmund

Beitrag von Henning » 05.04.2010 03:30

Hallo!

Eine Variation von Beton-Leitplanken mit aufgesetztem Geländer habe ich letzten Sonntag in Bielefeld gefunden (die erste Brücke über die Bahnstrecke nordöstlich vom Viadukt).

Wie alt die Brücke ist kann ich nicht sagen, aber das Geländer scheint nicht viel jünger zu sein. Es trägt noch die Reste von Haltern für die vor-vorige Generation der Hochspannungs-Warnschilder. Offensichtlich hat es also dort nicht den andernorts vor Jahren schon üblichen Umbau auf Geländer mit Drahtseilen im Handlauf gegeben. Vermutlich rechtfertigt ein besserer Feldweg nicht den Aufwand...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 888
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 05.04.2010 21:05

Gefunden auf dem Weg zum IFC Bad Essen auf dem Westerberg bzw. vom IFC.
Von Fm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 888
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 23.08.2011 10:32

Gefunden mitten in der Landschaft bei Voßwinkel, dem einsamsten Ort Norddeutschlands,
nicht mal für eine Kreuzung hats gereicht, nur eine T-Verbindung, das Gegenteil Berlins,
trotzdem/deshalb sehr schön.

Und da stand dieser einzige Betonleitpfosten, wahrscheinlich noch aus Vorwende-Produktion, Hersteller unbekannt.

"Die Leitpfosten in der DDR waren prinzipiell identisch mit den in der Bundesrepublik verwendeten. Der einzige Unterschied war, dass man in Kurven die Leitpfosten der Kurvenaußenseite mit roten Reflektoren bestückte und auch die Binde bei diesen Pfosten rot statt schwarz ausgeführt worden ist."
Zitat Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Leitpfosten

Fm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 888
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 03.10.2011 17:23

Mal wieder etwas Neues : Ein Leitpfosten aus Holz !
Gefunden an der Zuwegung zur ehemaligen Hawk-Stellung Bad Münder.
Leider abgebrochen.
Fm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Henning
Forenuser
Beiträge: 225
Registriert: 10.11.2004 22:45
Ort/Region: Dortmund

Beitrag von Henning » 03.10.2011 19:10

Mahlzeit!
Fieldmouse hat geschrieben:Mal wieder etwas Neues : Ein Leitpfosten aus Holz !
Gefunden an der Zuwegung zur ehemaligen Hawk-Stellung Bad Münder.
Leider abgebrochen.
Fm.
Hawk-Stellung ist ein gutes Stichwort:

An der Zufahrt in Willebadessen war es aber die Beton-Version.

(und wenn ich schonmal dabei bin: da schlummern doch noch ein paar Fotos auf meiner Platte, die ich immer mal posten wollte...)

Auf dem Weg nach Großenbroderfähre stand ein Beton-Verwandter dann lässig an einen Baum gelehnt.

Ein paar Meter vorher noch ein Stück gut erhaltene Beton-Leitplanke.

Wurden die eigentlich individuell angefertigt oder gab es festgelegte Radien, an die man im Zweifelsfall die Straßenführung anpassen musste?

(und: was ist im Inneren der Planken, Moniereisen?)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ikonengold.de
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 06.07.2019 23:09
Ort/Region: Plochingen

Re: Straßenbegrenzungs-Nostalgie

Beitrag von ikonengold.de » 07.07.2019 15:21

Hallo zusammen,

es ist nie zu spät, einen alten Thread aus der Versenkung zu holen.

Im Nordteil der A81 findet man auf den Rasthöfen Ob der Tauber und Jagsttal noch diese Reste. Als ich ein Kind war, erinnere ich mich, wurden die auch genutzt, um im Mittelstreifen die Fahrbahnen zu trennen.

Anscheinend wurden sie ursprünglich mit einem Stück verbunden. Ob Betonguss oder was aus Stahl, da ist meine Erinnerung trübe..

Freundlicher Gruß
Eberhard
planke_1.jpg
planke_2.jpg
planke_3.jpg
planke_5.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten