Wegsteine

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Antworten
violette
Forenuser
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2010 20:34
Ort/Region: stemwede

Beitrag von violette » 09.04.2011 22:38

Imposanter Drei Meilenstein am Ortsausgang (norden) von Bohmte.

Aber warum 3 Meilen? Wer weiß mehr dazu?

Gruß, Vi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

willem
Forenuser
Beiträge: 288
Registriert: 01.03.2003 14:58
Ort/Region: Garstedt

Beitrag von willem » 10.04.2011 09:05

moin,
eine deutsche Meile entspricht ungefähr 7,5 km http://www.altmark-intern.de/elemente/d ... -meile.htm.
Also vom Stein aus 23km bis Osnabrück?

gruß
willem

violette
Forenuser
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2010 20:34
Ort/Region: stemwede

Beitrag von violette » 10.04.2011 09:32

Danke willem, das leuchtet ein. Da der Stein im äußersten Norden am Stadtrand steht, müsste er dann für Diepholz (etwa 23 km) gedacht sein. Osnabrück liegt in etwa 20 km Entfernung, kann mal gucken ob es am westlichen Stadtrand noch so eins gibt :-)

Gruß, Vi

Christin

"Zweieinfünftel Meilen" von Zeitz entfernt

Beitrag von Christin » 08.05.2011 11:49

Der stand da gestern so in der Morgensonne herum:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 894
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 21.06.2011 20:46

Eher selten findet man solch einen Kilometerstein/Meilenstein :
Markierung sagt 0,0, also der Anfang einer Längenmessung.
Steht am nördlichen Ufer der Pillnitzer Schloßfähre an der Elbe, am Anfang des Leonardo-da-Vinci-Straße in Pillnitz.
Weitere Hintergründe über diesen Stein konnte ich nicht herausfinden...
Fm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

violette
Forenuser
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2010 20:34
Ort/Region: stemwede

Beitrag von violette » 21.06.2011 23:23

Schneifeler Tranchotstein „Kerschtgesroth“. Ein altes Vermessungspunkt (eins von 59 Stück), der die Grundlage zu den Tranchot-Karten (1801-1814) bildete.
Breite 50°15’29’’, Länge 6°21’37’’.

In der Nähe ein interessanter alter Viergehöftestein gefunden(Grenze der Dörfer Alff (Bleialf), Aug (Auw), Gunebret (Gondenbrett) und Sellerich), der gleichzeitig das ehem. Dreiländerpunkt der Bistümer Trier, Köln und Lüttich (Luik/Liège)markierte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3474
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 22.06.2011 07:44

Moin,

Im Duisburger Süden gibt es mitten im Wald einen sog. Vierstein:
Der alte Grenzstein "An den vier Steinen", kurz: "Vierstein", aus dem Jahre 1791 markiert im Wald die Grenze zwischen Huckinger, Lintorfer, Saarner und Grindsmark.
Diese verschiedenen Waldgebiete waren alle bzw. sind heute zum Teil noch im Besitz der Familie v. Spee.

Q: www.bv-grossenbaum-rahm.de

Bild kann ich leider nicht bieten, da ich nicht mehr in Duisburg wohne.

Grüße, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

violette
Forenuser
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2010 20:34
Ort/Region: stemwede

Beitrag von violette » 23.06.2011 10:31

Danke Eric. Da sind wir doch vorgestern praktisch dran vorbeigefahren ;) Nächstes Mal machen wir einen Abstecher und kann ich ein Bild nachliefern, bin gespannt.

Gruß, Vi

violette
Forenuser
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2010 20:34
Ort/Region: stemwede

Beitrag von violette » 24.06.2011 14:11

Überasschung in Damme: ein Kilometerstein Damme-Oldenburg. Schon oft dran vorbeigefahren, jetzt erst entdeckt. Was auch nicht weiter verwundert, da das Schild parallel zur Straße steht. Eigentlich unpraktisch, wenn man denn nicht mit 1 PS oder weniger unterwegs ist und Zeit hat sich umzuschauen ;)

Genauso wie hier übrigens: viewtopic.php?t=2969&start=80

Also ist der Stein wahrscheinlich nicht umgesetzt worden, wie ich erst vermutet habe. Sollte die Info auf dem Stein vom Verkehr aus Gegenrichtung also auch gesehen werden?

Sieht aber so neu aus... Vielleicht ursprünglich ein Meilenstein, und das Schild später angefertigt? Oder wie alt könnte der sein?

Gruß, Vi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

violette
Forenuser
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2010 20:34
Ort/Region: stemwede

Beitrag von violette » 05.07.2011 20:31

Nördlich der B65, zwischen Preußisch Oldendorf und Bad Essen, schräg gegenüber Hofladen Schoster (Wittlage) steht diesen imposanten Stein.
Ich tippe mal auf Kilometerstein. Der war wahrscheinlich mal angestrichen.
Farbe leider lost.

Gruß, Vi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten