Autobahnauffahrt - Reichsautobahn - 37 km bis Nürnberg - Ort?

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Antworten
Benutzeravatar
Falcon109
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2018 18:02
Ort/Region: Berlin

Autobahnauffahrt - Reichsautobahn - 37 km bis Nürnberg - Ort?

Beitrag von Falcon109 » 30.01.2018 18:45

Hallo,

für die Identifikation eines Ortes bitte ich mal die Autobahn- und Straßen-Experten in diesem Forum um Hilfe.
Anhaltspunkte sind eigentlich nur:
- das Auffahrtschild mit der Angabe "Reichsautobahn Nürnberg 37 km"
- Zeitpunkt der Aufnahme, Sommer 1945
- Häuser und Wald im Hintergrund
- leichte Hügellandschaft (in der Gegend wohl eher normal)

Das sind die zwei markantesten Fotos:
https://me109.info/display.php?a=e&fid=13478
https://me109.info/display.php?a=e&fid=13666

Beiwerk sind die weiteren Aufnahmen. Wie man sieht, geht es primär um die Messerschmitt. :-)
https://me109.info/display.php?a=e&fid=12821
https://me109.info/display.php?a=e&fid=12801
https://me109.info/display.php?a=e&fid=12800
https://me109.info/display.php?a=e&fid=12563
https://me109.info/display.php?a=e&fid=12562

Ich persönlich hab schon Probleme heraus zu bekommen, ob es die heutige A3, A6 oder A9 sein könnte. In Regensburg wurden bekannter weise Messerschmitts produziert, zu fortgeschrittener Zeit auch dezentral in Waldwerken. Dabei ist zum einen Amberg Schafhof (A6) interessant. (http://www.flugplatz-amberg-schafhof.de)

Vielleicht hat jemand Ideen oder sogar Vergleichsfotos von Heute, falls z.B. die Wohnhäuser noch so sein sollten. Die Auffahrt wird bestimmt nicht mehr so sein, vor allem mit dem schönen Kopfsteinpflaster.

Schöne Grüße,
David aka Falcon
Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar
- + > https://me109.info < + -
Das Fotoarchiv vom meist gebauten Jagdflugzeug der Welt.

sigma
Forenuser
Beiträge: 106
Registriert: 25.02.2004 08:45
Ort/Region: wolfen
Kontaktdaten:

Beitrag von sigma » 30.01.2018 20:43

Hallo,

nach dem Ausschlussprinzip und den 1945 fertiggestellten Strecken (siehe hier: http://www.autobahn-online.de/netz1940.gif / ab 1940 kamen nur noch wenige Strecken hinzu) kann es nur die A9 sein.

Die A3 war nur von AK Nürnberg bis AS Tennenlohe (knapp 20 km) und die A6 nur bis Schwabach-Süd (ca 9km) ausgebaut. Beide Streckenabschnitte waren größtenteils einspurig (eine Fahrbahn). Die Entfernung zum Stadtzentrum somit auch viel kürzer als die ausgeschilderten 37km.

Man kann mit ähnlichen Überlegungen auch ungefähr auf die Anschlußstelle kommen, denke ich.

Nach Norden fängt rasch hinter Lauf der Aufstieg zum Hienberg an (max 30 km vom Ortszentrum entfernt. Da damals nur die AS Lauf (zu nah an Nürnberg) und danach die AS Hormersdorf (zu weit weg, zu hügelig in der Umgebung) existierten, müssen wir im Süden suchen.

Nach Süden kommen die AS Allersberg und die AS Hilpoltstein in Frage. Beide gab es auch 1945 schon (Quelle: Shell Atlas 1950 und eigene Unterlagen). Von der AS Allersberg ins Zentrum sind es gut 30 km, von der AS Hilpotstein 40 km. Auch wenn wir nicht genau wissen, welchen Ortspunkt die Angabe auf dem Schild als Ziel ansieht (Ortsanfang oder Mitte oder zB Reichsparteitagsgelände), spricht mehr dafür, dass es sich um die AS Hilpoltstein handelt.

Die Umgebung habe ich nicht mit GE geprüft.

Danke für das interessante Bild

sigma

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8622
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 30.01.2018 21:09

Hallo David!

Bitte lade die Fotos doch zumindest als Übersicht auch direkt hier mit hoch, statt sie nur zu verlinken - zumindest, sofern Du die Rechte dazu besitzt. Warum, findest Du hier.

Danke!

Mike

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2837
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 30.01.2018 22:50

Danke an sigma für die Vorarbeit.
Allerdings finde ich, das der Bereich der Anschlussstelle Hilpoltstein baulich sehr leer ist. Da deutet nicht ansatzweise etwas auf eine ehemalige Bebauung hin, wie sie auf den fraglichen Bildern zu sehen ist.

Es gibt da dieses Bild aus Ottenhof an der heutigen AS Plech. Wenn ich das stark vergrössere, dann könnte ich mit gutem Willen auf dem Schild unter der Brücke "Nürnberg 37km" lesen. An dieser AS ist dann auch heute noch deutlich mehr Bebauung vorhanden als in Hilpoltstein.

Thorsten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2837
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 31.01.2018 13:35

Das erste von Falcon verlinkte Bild und meine Ansichtskarte gehen für mich bei der Bebauung auf. Zuerst ein Gebäude mit dunklem Giebel, das auf Falcons Bild direkt an der Autobahnzufahrt steht. Dahinter ein quer stehendes helle Fachwerkhaus und dann wieder ein längs stehendes Haus mit hellem Giebel.
Nur die Situation mit der Autobahn und ihrer Brücke und den genauen (ehemaligen?) Standort dieser drei Häuser kann ich mit dem heutigen Bild nicht mehr zur Deckung bringen. Denn heute gibt es an der Stelle keine Brücke über die Autobahn sondern eine Unterführung drunter durch.
Hat man da irgendwann die Autobahntrasse aus einer Senke herausgeholt und das Gelände aufgefüllt?

Thorsten.

Benutzeravatar
Falcon109
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2018 18:02
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Falcon109 » 31.01.2018 17:09

Hallo Leute,

ihr seid ja super! Ich denke Thorsten hat den Treffer gelandet. Ich kann es mit den alten Foto und auch mit Google-Maps verifizieren. Habe mal die Häuser markiert.

Hat sich ja gelohnt, hier im Fachforum zu fragen!

@Mike: Meine Webseite gibt es bald seit 20 Jahren. Da verschwindet so schnell nix. Die soll ja als Archiv dienen. Aber ich lade hier mal das entscheidende Foto mit hoch. Im Umkehrschluss gehen ausserhalb meiner Seite gerne Informationen verloren (die ganzen "Fotograpscher", die sich bei Facebook in den Gruppen profilieren und dann darüber rätseln obwohl die Angaben bei mir dabei standen).

Danke nochmals!

Gruß,
David aka Falcon


[edit: Screenshot aus Urheberrechtsgründen entfernt • redsea]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar
- + > https://me109.info < + -
Das Fotoarchiv vom meist gebauten Jagdflugzeug der Welt.

sigma
Forenuser
Beiträge: 106
Registriert: 25.02.2004 08:45
Ort/Region: wolfen
Kontaktdaten:

Beitrag von sigma » 31.01.2018 18:47

Moin.

Die Überlegungen von shadow sind deutlich genauer als meine kleine Zahlenspielerei. Ich würde dennoch zu bedenken geben:

* Die Entfernungsangaben sind in der Regel zur Stadtmitte. Anhand eines Bildes des Hermsdorfer Kreuzes (sorry, keine Bildrechte) vor dem Krieg kann man das gut erkennen. Leipzig wird dort mit 77 km (stimmt über Lpz-West), Dresden mit 150 km und Weimar mit 51 km angegeben. Das ist jeweils die Entfernung zur Stadtmitte.

* Eine Möglichkeit, die ich gestern übersehe habe: Wenn man auf der A9 in Lauf abfährt und über die B14 nach Nürnberg fährt, dann sind es von der AS Hormersdorf 36 km und von der AS Plech 42 km.

* Die A9 wurde in den 90ern im Bereich Hienberg neu trassiert (seit dem gibt es die alte Raststätte Hienberg nicht mehr). Die Lage der ASen Hormersdorf und Plech blieb aber im wesentlichen unangetastet.

Danke für das schöne Bild und den Einsatz.

sigma

isch
Forenuser
Beiträge: 277
Registriert: 16.05.2010 15:35
Ort/Region: Weißenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von isch » 01.02.2018 18:52

Hallo zusammen,

stimmt ganz genau. Aber mit der Kilometerangabe kann ich auch nichts anfangen. Aber ich glaube hier wurden nur die Autobahnkilometer angegeben.
Hier noch der direkte Vergleich zu 1945.
https://www.mapillary.com/app/?lat=49.6 ... HfcT-ea-pQ

tobibu
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 30.05.2020 07:21
Ort/Region: Nürnberg

Re: Autobahnauffahrt - Reichsautobahn - 37 km bis Nürnberg - Ort?

Beitrag von tobibu » 30.05.2020 13:00

Hallo Leute,

Beitrag ist zwar schon etwas älter und aus meiner Sicht schon gelöst.
Ich möchte euch nur in eurer Lösung bestärken, denn mein erster Gedanke zum ersten gesuchten Bild war: Auffahrt Plech, Blickrichtung Ottenhof, da wo jetzt die Tankstelle ist.
Genau so habt ihr das ja auch detailliert versucht zu beweisen.

Grüße

Tobi

Antworten