Autobahnkreuz Nürnberg: Kleeblattpflasterung lost

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Lost_Bus
Forenuser
Beiträge: 12
Registriert: 27.11.2009 20:48
Ort/Region: Oberpfalz

Autobahnkreuz Nürnberg: Kleeblattpflasterung lost

Beitrag von Lost_Bus » 09.11.2017 14:41

Servus,

das AK Nürnberg hat ja neben der direkten Relation München-Würzburg noch den nicht mehr genutzten Teil des Kleeblattes als Betriebsdienstfahrbahnen. Bisher war das "Ohr" der Relation München-Würzburg noch im RAB Originalpflaster, die anschließende RFB Würzburg in Original RAB Platte. Leider wurde das Anfang November erneuert...

Viele Grüße, Joachim

isch
Forenuser
Beiträge: 277
Registriert: 16.05.2010 15:35
Ort/Region: Weißenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von isch » 09.11.2017 19:13

Hallo,

schade das die Letzte ihrer Art nun Geschichte ist. Gerade hier hätte man sie erhalten können.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

dodgeram1994
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 16.07.2018 05:37
Ort/Region: Rhein-Sieg Kreis

Beitrag von dodgeram1994 » 16.07.2018 20:02

Moin, bin neu hier :)
Ich kann es nicht verstehen, warum man sowas abreißt, gerade wenn man es eh nur weiter für die Autobahnmeisterei nutzt... Optisch ist die Überfahrt ja trotz ihrem hohen alter erste Sahne...

Benutzeravatar
VitaminB11
Forenuser
Beiträge: 175
Registriert: 21.05.2008 18:02
Ort/Region: Ulm und drulm herulm

Beitrag von VitaminB11 » 17.07.2018 07:22

Warum macht man das? Zuviel Geld übrig und wenn's nicht genutzt wird, ist der nächste Etat auch gleich um soviel gekürzt? Oder gibt es Pläne, das Stück wieder unter Verkehr zu nehmen (Brückensanierung auf dem "Überflieger" vielleicht)?

dodgeram1994
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 16.07.2018 05:37
Ort/Region: Rhein-Sieg Kreis

Beitrag von dodgeram1994 » 17.07.2018 16:19

Also in Wikipedia steht, dass die überfahrt nach wie vor von der Autobahnmeisterei genutzt wird. Ob die da jetzt noch was umbauen wollen weiß ich nicht. Viel besser finde ich da was in Polen betrieben wird. Viele alte Brücken z.B. werden saniert, nicht abgerissen. Dinge, die wenig benutzt werden behalten teils Ihren Belag, wenn der noch gut ist. In Deutschland wird immer direkt alles platt gemacht und neu gemacht....

isch
Forenuser
Beiträge: 277
Registriert: 16.05.2010 15:35
Ort/Region: Weißenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von isch » 17.07.2018 18:25

Hallo,

naja Polen hatte eher einen Großen Nachholbedarf im Autobahnbau, dank der EU haben sie jetzt aber ganz schön aufgeholt, das die Bauwerke aber immer noch saniert bzw. wenn möglich weiter genutzt werden da gebe ich dir Recht. Das Selbe gilt auch für Tschechien und Österreich.
Bis in die frühen 1990er hat man das in Deutschland auch gemacht.
Rühmliche Ausnahme bleibt aber der Neubau der B19 Barchfeld - Niederschmalkalden (Ex. Strecke 85)

dodgeram1994
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 16.07.2018 05:37
Ort/Region: Rhein-Sieg Kreis

Beitrag von dodgeram1994 » 18.07.2018 03:20

Ich habe mir mal das Stück B19 angesehen was du angesprochen hast... und ich muss sagen Hut ab, sowas hätte ich uns nicht zugetraut :D
Was Polen angeht hast du grundsätzlich recht, allerdings machen die das immer noch (obwohl sie ja dank der EU auf recht aktuellem Stand sind, zumindest was Fernstraßen und Autobahnen angeht). Ganz aktuell wird die DW142 saniert (Ehem. RAB Berlin Königsberg). Auch hier hat man eigentlich alles so gelassen wie es ist: Neuen Belag draufgehauen, paar extrem marode, ungenutzte brücken abgerissen, an einigen Stellen die Kreuzungen bisschen umgestaltet, das wars.
Darf man hier links posten? weil ich habe da einen Link zu einem anderen Forum. Der Typ hat eine wirklich tolle Bilddokumentation dazu gemacht und der Thread ist schon 24 Seiten oder so lang. (Ist aber auf polnisch, aber die Fotos sind interessant)

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4896
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 18.07.2018 18:48

Hallo dodgeram1994,

selbstverständlich darfst Du zu anderen Internetseiten verlinken, sofern diese mit unseren Forenregeln konform gehen und einen Bezug zum jeweiligen Thema haben.

In den vorangegangenen Beiträgen über polnische Autobahnen und Brücken erkenne ich keinen Zusammenhang zum Thema Kleeblattpflasterung.

Viele Grüße

Kai

lucius
Forenuser
Beiträge: 42
Registriert: 29.12.2016 10:20
Ort/Region: Annaburg
Kontaktdaten:

Beitrag von lucius » 18.07.2018 21:44

:mrgreen: ...dann schlag ich mal den Bogen: Auf der letzten RAB-Plattenholperpiste Forst-Krzyzowa haben noch drei Anschlußstellen auf der Südspur Kleinsteinpflaster als Belag.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4896
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 18.07.2018 22:27

Es wäre schön, wenn wir beim Thema bleiben. Wenn wir anfangen hier alle möglichen Straßenbelagsteine und Pflasterarten durcheinander zu werfen, bewegen wir uns weg vom Thema Kleeblattpflasterung und es entsteht schnell ein unüberschaubares Thema mit nicht mehr zusammenhängenden Beiträgen.

Vielen Dank!

Antworten