Alte Tankstellen / Petroliana in Deutschland

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Antworten
Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 626
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 11.08.2018 11:56

ralf w aus k am r hat geschrieben:...manchmal muß es aus dem fahrenden Auto schnell gehen....
Warum muss es schnell gehen?
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Benutzeravatar
norberthanke
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 29.10.2017 19:29
Ort/Region: Berlin
Kontaktdaten:

Tankstelle in Berlin

Beitrag von norberthanke » 16.08.2018 14:20

Hallo zusammen,

ich finde es gut, dass dies hier einmal "zur Sprache" kommt. Ich denke auch, dass sich eine gute Ausdrucksweise durch nichts ersetzen lässt. Der ganze Umgang hier in Deutschland hat in der letzten Zeit stark gelitten. Hier in Berlin weiss ich, wovon ich spreche...

Da muss "man" gegensteuern, denn so kann es nicht weitergehen. Viele Leute finden sich wohl selbst interessant, wenn sie sich schlecht ausdrücken, eine Mäusesprache (groteske Modewörter) verwenden und auch sonst ein grobes Verhalten an den Tag legen.

Also, Leute, wollen wir uns bitte gut benehmen und richtig ausdrücken. Eure Meinung dazu?

Als Motivation hier ein weiteres Bild aus Berlin mit einer Tankstelle - beim Spaziergang durch die Rehberge entdeckt. Es muss sich um die Städtische Gärtnerei hier in diesem Stadtteil handeln (durch den Zaun fotografiert).

Liebe Grüsse

Norbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Architektur- u. Verkehrs-Geschichte

Trip7075
Forenuser
Beiträge: 86
Registriert: 09.08.2010 21:22
Ort/Region: NRW

Beitrag von Trip7075 » 16.08.2018 17:09

An und für sich bin ich auch gegen Dummdeutsch, Denglisch und Bad Simple English, wenn das ganze keinen Sinn macht (Straßen.NRW betreibt z.B. "Mastermeistereien"). Aber das hieße, gegen Windmühlen zu kämpfen. Ich bemühe mich um verständliche Formulierungen ohne "coole Hipness." Da aber selbst seriöse Medien modische Sprachverirrungen pflegen, wäre ich ein Prediger in der Wüste, würde ich von anderen eine gehaltvolle Ausdrucksweise verlangen. Da hilft nur Seufzen, die Augen verdrehen und versuchen, nicht durch die Decke zu gehen.
:mrgreen:

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 500
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Tankstellen-Ruine in Hamburg-Langenhorn

Beitrag von erlenmeier » 16.08.2018 22:41

Im weiteren Bilder von einer Tankstelle aus den 50ern in HH-Langenhorn. Langenhorner Chaussee/Fibiger Str.
Die Bilder stellte uns Rene Senenko von der Willi-Bredel-Stiftung / Geschichtsverein zur Verfügung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Benutzeravatar
Christel
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: 04.05.2003 22:54
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christel » 17.08.2018 00:43

Hey,

das ist echt klasse. :thumbup: Dankeschön.

LG,
Christel. [/code]

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 500
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Tankstellen-Ideen

Beitrag von erlenmeier » 17.08.2018 11:02

Moin Christel,

aus 72 Seiten Tankstellen-Geschichte sollten wir irgendwann mal ein Büchlein machen. (Sorry, war nur eine spontane Idee. Ischa man nich so einfach)

Da sind schon interessante (und traurige) Bilder zusammengekommen.

Wir machen weiter. Es gibt noch viele geheimnisvolle Orte, an denen die Reste der Tankstellen stehen, an denen es noch Service, aber keine Burger und Wodka gab.

Gruß von Hans-Karl
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 500
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Tankstellengeschichte Hamburg

Beitrag von erlenmeier » 17.08.2018 11:07

Hier ein Link nach Hamburg. Dort hat Kulturport.de einen fundierten und umfangreichen Beitrag zu Tankstellen in HH veröffentlicht.

https://www.kultur-port.de/index.php/bl ... mburg.html
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Benutzeravatar
norberthanke
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 29.10.2017 19:29
Ort/Region: Berlin
Kontaktdaten:

Alte Tankstellen

Beitrag von norberthanke » 18.08.2018 14:29

Ja, es gibt noch einige alte Tankstellen-Gebäude, man muss nur intesiv forschen. Auf unserer Tour mit historischen Fahrrädern (Historische Fahrräder, Berlin) wurden wir vom Betreiber des Fahrradmuseums in Brandenburg/Havel darauf aufmerksam gemacht, dass es in der Alten Potsdamer Straße (noch richtig mit Pflaster und Allee) den Rest der Minol-Tankstelle (Gebäude aus den 1930-er Jahren) gibt. Foto anbei.
Grüsse



meine web www.alte-tankstellen.de
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Architektur- u. Verkehrs-Geschichte

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 626
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 20.08.2018 20:43

Ich glaube, die hatten wir noch nicht (zumindest habe ich sie nicht gefunden)
Die alte AAFES-Tankstelle der US-Army bei der McGraw-Kaserne bzw. der "Ami-Siedlung"
Irgendwann soll dort angeblich die Münchner Kindl Brauerei entstehen.
Aber seit Januar nichts mehr darüber gehört.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

isch
Forenuser
Beiträge: 277
Registriert: 16.05.2010 15:35
Ort/Region: Weißenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von isch » 20.08.2018 21:59

Hallo,

wie lange war die Tanke eigentlich in Betrieb?

Antworten