Almost lost: Butterdampfer

Verkehrsgeschichte - Wasserwege, Häfen und zugehörige Bauwerke
Benutzeravatar
dartanddive
Forenuser
Beiträge: 57
Registriert: 19.09.2004 15:13
Ort/Region: 72270 Baiersbronn

Beitrag von dartanddive » 03.03.2006 13:23

Blubir hat geschrieben:@ dartanddive

Mein Lieber Herr Gesangsverein.
Mein großes Lob für diese Mühe und Arbeit die Du Dir gemacht hast!
Super arbeit.
Wo haste die Daten alle her?

Und wie heißt die Helgoland1 jetzt? Kann den Namen nicht lesen :-(

Aber das die Helgoland 4 das schönste Schiff ist..... Naja :-)
Die Helgoland 1 kam als Wappen von Hamburg auf die Welt. Letzter Name "Supper Clubcruise 02"

:holy: Nummer 4 ist die schönste :thumbdown:
Alles was alt ist.

Benutzeravatar
dartanddive
Forenuser
Beiträge: 57
Registriert: 19.09.2004 15:13
Ort/Region: 72270 Baiersbronn

Beitrag von dartanddive » 03.03.2006 14:10

Maddin hat geschrieben:@ dartanddive

Wirklich klasse ! Licht in der Sache!! :thanx:
Ich wahr schon völlig verwirrt.:?:
Interessant für mich, dass die „Helgoland 1“ als Alte Liebe gefahren ist.

Kennt noch jemand die zwei Wracks die in der Elbemündung bei Ebbe aus dem Wasser herausragten.

Maddin
Ja mit Bild und Unglückstag. Quelle DGzRS Bremen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von dartanddive am 03.03.2006 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Alles was alt ist.

Benutzeravatar
dartanddive
Forenuser
Beiträge: 57
Registriert: 19.09.2004 15:13
Ort/Region: 72270 Baiersbronn

Beitrag von dartanddive » 03.03.2006 14:44

petzolde hat geschrieben:Es ist so: Helgoland - First Lady - Helgoland - Atlantis.
Warum so viele Namenswechsel - auch unter demselben Besitzer - bleibt offen.
Es bleibt auch offen, was nach der sechsmonatigen Maschinenreparatur mit dem Schiff wird. Jedenfalls ist es mit Fähr- und Charterdiensten weit herumgekommen.
gruß EP
Da sind bestimmt ein paar dabei :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alles was alt ist.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8461
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 03.03.2006 15:06

Hallo!

Auch, wenn ich es schon häufig geschrieben habe: Seid doch bitte so nett und gebt die Quellen der Fotos an, falls sie nicht von Euch sind - das Urheberrecht ist dabei natürlich trotzdem zu beachten.

Danke!

Mike

Benutzeravatar
Eisenbahnfreund
Forenuser
Beiträge: 514
Registriert: 10.06.2002 07:32
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Eisenbahnfreund » 03.03.2006 18:24

Moin,
im Vordergrund die Masten der Fides, im Hintergrund liegt die Ondo. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1988. Ansonsten gibt es hier eine interessante Seite zum Thema Ondo, Fides usw.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG
der Eisenbahnfreund

master
Forenuser
Beiträge: 404
Registriert: 06.07.2003 23:21
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von master » 06.03.2006 22:18

Hallo!

Ondo und Fides sind bekannt, es gibt noch einen dritten, auf Gelbsand.
In den Seekarten, im Gegensatz zu den beiden anderen nicht mit Namen gekennzeichnet.

??

Thomas

Benutzeravatar
Kai
Forenuser
Beiträge: 135
Registriert: 02.09.2005 17:59
Ort/Region: Osnabrück/Münster

Beitrag von Kai » 27.03.2006 11:10

Auch mal wieder interessant!! Die Helgoland und die Wilhelmshaven gehörten der Reederei Warrings aus Carolinensiel,Verwandte von mir. :mrgreen:
Von den kleinen Butterschiffen gurken noch jede Menge als Ausflugsdampfer bei uns rum.Werd mal Fotos machen wenn ich über Ostern "zuhause" bin.
Im Emder Hafen lag übrigens jahrelang ein kleiner weisser Butterdampfer schlagseitig in einem abgelegenen Hafenbecken.Dürfte aber mittlerweile verschwunden sein.

Benutzeravatar
Maddin
Forenuser
Beiträge: 225
Registriert: 31.05.2005 11:14
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Maddin » 27.03.2006 13:16

Moin, moin,

habe aus einem älterem Helgolandbuch, dass „die“ MS Helgoland erst als Seebäderschiff nach Helgoland gefahren ist und dann nach Vietnam als Hospitalschiff verlegt wurde.
Quelle reiche ich nach !

Gruß Maddin

Tom Riddle

Weil ich diesen Post erst jetzt gefunden habe..

Beitrag von Tom Riddle » 28.05.2011 15:22

und um wieder aufs Thema "Butterschiffahrt" zurück zu kommen.

Leif hatte ja schon auf Seite 1 eine sher schöne Auflistung gemacht. Zu Eckernförde kann ich da etwas mehr beitragen:

Hier wurde die "Linie" Eckernförde Garsten (nahe Fensburg bedient):
ein Schiff von Cassen-Eils und zwei vonder Reederei "Sunshine" Flensburg.

Damit es wirklich "Fährverkehr war, wurden die Leute mit Bssen angekarrt, mit dem Schiff nach Dänemakr gefahren und dort wieder von den Bussen aufgenommen. Die hatten in der gleichen Zeit weitere Fahrgäste dorthin gebracht.

Die Fair-Lady und das eine Schiff von Sunhine waren speziell für den Bäderverkehr gebaute Boote.
Das zweite Schiff war eine umgebaute Autofähre aus Island. Im Ladedeck hatte man einen sehr großzügigen Supermarkt und APrfümerie eingerichtet. Außerdem lagen dort die Mannschaftsunterkünfte und wir hatten sogar unsere eigene Mannschaftsmesse. Die Räume wurden nicht nur zum Umziehen genutzt, auch wenn wir meistens nachts zu Hause waren,. sie wurden auch genutzt, wenn Sonderfahrten, Werftaufenthalt und ähniches anstanden. Beide Fahrzeuge von Sunshine sind meines Wissens alles irdischen gegangen und finden jetzt Verwendung als Sitzbank, Stahlgerippe eines Hochhauses oder fahren als Auto herum :lol:

TR

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1819
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Butterschiff- Museum "Andreas Gayk"

Beitrag von bettika » 01.01.2012 15:17

Hallo,
"Im Hafen von Eckernförde liegt seit Freitag wieder ein Butterschiff. Zwar läuft die „Andreas Gayk“ nicht mehr zu den 1985 untersagten zollfreien Einkaufsfahrten aus. Doch soll das Schiff in der kommenden Saison zu Kurztörns auf der Bucht starten, als Butterschiff-Museum Gäste anlocken und eine Gastronomie anbieten....
Vieles an Bord erinnert noch an die alte Butterschiff-Zeit. Die „Gayk“ wurde 1970 in Eckernförde in Dienst gestellt, bediente unter anderem als „Sunshine“ die Butterschiff-Linie nach Sonderburg und war später als Ausflugsdampfer zwischen Heiligenhafen und Rödby eingesetzt
"
http://www.kn-online.de/lokales/rendsbu ... Asche.html

Ich hoffe, dieses Konzept funktioniert besser wie die vergeblichen Versuche, die Linie
Langballigau- Sonderburg zu reaktivieren.

Grüsse von der Flensburger Förde
bettika
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Antworten