Einstige DECCA-Sender in Deutschland

Verkehrsgeschichte - Wasserwege, Häfen und zugehörige Bauwerke
Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2763
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Re: Einstige DECCA-Sender in Deutschland

Beitrag von Leif » 09.02.2005 20:26

Harald hat geschrieben:Früher (bis wann?) gab es in der alten Bundesrepublik noch weitere DECCA-Sender und zwar meines Wissens nach in Brilon, Coburg, Rothenfeld an der Wümme und in Prüm, welcheeine eigene DECCA-Kette bildeten. Besitzt jemand weitere Informationen?
Hallo.
Ich liebe es, alte Beiträge wieder zum Leben zu erwecken :)

Titel: Leitfaden der Funkortung : eine systematische Zusammenstellung der Verfahren und Anlagen der Funkortung
Verfasser: Stanner, Walter
Ausgabe: 4., neubearb. Aufl.
Erschienen: Garmisch-Partenkirchen : Dt. Radar-Verl.-Ges., 1957
Umfang: 160 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
Schriftenreihe: Lehrbücherei der Funkortung ; 1

Seite 95:
Deutsche Decca-Kette Nr. 9:
Madfeld Leitsender 51° 26' 30''N 008° 42' 45'' E 85,720 kHz
Stadtkyll Rot 50° 21' 55'' N 006° 32' 04'' E 114,293 kHz
Zeven Grün 53° 17' 08'' N 009° 16' 10'' E 128,580 kHz
Coburg Violett 50° 19' 25'' N 010° 59' 21'' E 71,433 kHz

Viele Grüße und schönes Suchen...
Leif
PS: Ich habe mit dem Decca-System noch gearbeitet.

Benutzeravatar
Gravedigger
Forenuser
Beiträge: 2482
Registriert: 17.08.2003 14:43
Ort/Region: Sennestadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Gravedigger » 24.02.2005 18:30

Heute hab ich mal Fotos vom DECCA-Sender in Coburg gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)

Geist

Beitrag von Geist » 24.02.2005 20:57

Juhu, er steht noch ;)

Leider ist der Mast nicht mehr vollständig. Er wurde vor einigen Jahren (2000?) vom jetzigen (Haupt-)Nutzer gekürzt.

Von den knapp 100m Höhe sind nur noch rund 60m vorhanden.

Das Häuschen mit der Antennenanpassung/-einspeisung und das Betriebsgebäude vergammel einfach so vor sich hin. :cry:

Wilm

Beitrag von Wilm » 24.02.2005 21:43

Sag mal Markus,

ist das der Sender der an der neuen A7x steht ?

Es grüßt
Der Wilm

Benutzeravatar
Gravedigger
Forenuser
Beiträge: 2482
Registriert: 17.08.2003 14:43
Ort/Region: Sennestadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Gravedigger » 24.02.2005 21:49

Der Sender ist so 3 km nordöstlich der A73.

CU Markus
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)

Benutzeravatar
Seminger
Forenuser
Beiträge: 140
Registriert: 04.01.2005 23:25
Ort/Region: Bigge-Olsberg

Beitrag von Seminger » 01.03.2005 18:42

Um dieses Thema noch mal kurz zum Leben zu erwecken hab ich noch schnell ein paar Dinge angehängt.......
Hoffentlich sind das jetzt nicht schon 1000mal durchexerzierte Daten. :megawut:
Vielleicht interessiert es ja wen...

Den Text müßt Ihr selber übersetzen. :?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rührkompanie transportiert Euch!!

Wenn der Nachschieber weiter läuft, als sein LKW lang ist, hat er was verkehrt gemacht....

Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Cottbus

Beitrag von Wolf » 05.04.2006 20:58

Hallo zusammen,

ich liebe es auch, alte Beiträge zu beleben....

Das Navigationskapitel "DECCA" ist Geschichte -
in diesem Thread leider etwas gemischt mit DGPS....
Kennt noch jemand das akustische Signal der ehemaligen Decca-Sender?

Der WUNCLUB http://www.wunclub.com/sounds/index.html hat ein Archiv von verschiedenen Betriebsarten, aus dem auch nachfolgende wav-Datei eines DECCA-Senders stammt...

Gruß Wolf ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

demokrit

Beitrag von demokrit » 28.07.2006 18:32

Hallo,

in der Tat wurde die Antenne des Senders bei Coburg gekürzt. Weiß jemand, wozu die Antenne jetzt noch genutzt wird und wer der Betreiber ist?

Vielen Dank.

bitti
Forenuser
Beiträge: 233
Registriert: 06.11.2005 21:08
Ort/Region: Bernau

Beitrag von bitti » 29.07.2006 11:31

Helmholtz hat geschrieben:@ Harald

War auf dem Gelände (direkt vor der Bahn) eines in Bau befindlichen aber nie fertiggestellten DDR Militärflugplatzes.

:)
Nach meinem Wissen war der Flugplatz in Betrieb. Er war Dezentralisierungsflugplatz für das JG-9 in Peenmünde.

bitti

Geist
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 30.01.2006 21:29
Ort/Region: JN59QJ

Beitrag von Geist » 01.08.2006 15:08

demokrit hat geschrieben: Weiß jemand, wozu die Antenne jetzt noch genutzt wird und wer der Betreiber ist?

Vielen Dank.
Hallo,

die Antenne wurde zum Antennenträger degradiert.

Nutzer sind jetzt zwei Mobilfunkbetreiber, die hier Mobilfunkanlagen zur Versorgung der Kunden und aufgrund der exponierten Lage auch etliche Richtfunkverbindungen für ihr Netz betreiben.

Gerade für Richtfunk ist das nicht unkritisch, da die ehemalige Antenne nur auf einem Isolater steht und nur durch die Abspannungen in der Lage gehalten wird.

Gruß Tom

Antworten