Ems-Seiten-Kanal

Verkehrsgeschichte - Wasserwege, Häfen und zugehörige Bauwerke
Harvey

Beitrag von Harvey » 29.03.2004 22:04

... und hier noch ein Sat-Bild vom Bereich der Süd-Schleife
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Käpt´n Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1218
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käpt´n Blaubär » 29.03.2004 23:47

Auf der topographischen Karte kann man den Verlauf sehr gut erkennen, auch in den nicht ausgebauten Bereichen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Benutzeravatar
Jan Hartmann
Forenuser
Beiträge: 182
Registriert: 03.02.2004 13:33
Ort/Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag von Jan Hartmann » 30.03.2004 08:51

Genau! Über die topografische Karte und eine Strasse "Am Seitenkanal", obwohl dort im ersten Augenblick gar kein Kanal ist, bin ich auch drauf gestoßen.

Dann versuche ich mal weiteres rauszubekommen, auch über die Bauweise. Das Kanalbett hat derzeit viele unterschiedliche Tiefen. Es scheint als wurde der Boden schichtweise abgetragen. Auf Höhe Meppen ist der Rand regelrecht ausgefranst (ca. 2x2m grosse Löcher im Abstand von ca. 2m), ob dort evtl. gesprengt wurde? Allerdings ist der Boden dort eigentlich recht weich, war ja alles mal Moor..

Naja, ich werde mal suchen..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jan Hartmann
Forenuser
Beiträge: 182
Registriert: 03.02.2004 13:33
Ort/Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag von Jan Hartmann » 30.03.2004 08:52

Die Brückenfundamente sind nicht massiv, sondern innen mit Erde verfüllt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jan Hartmann
Forenuser
Beiträge: 182
Registriert: 03.02.2004 13:33
Ort/Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag von Jan Hartmann » 30.03.2004 08:53

Hier der Absatz der wohl den Brückenträger aufnehmen sollte. Interessanterweise stehen diese Beton Widerlager immer nur am westlichen Ufer, die Gegenseite hat zwar meist gleiches (künstliches) Niveau, hier wurde jedoch einfach grossflächig Erde zu einer Rampe aufgefahren. Ob hier das Moor den Beton nicht getragen hätte?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Jan Hartmann am 30.03.2004 08:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jan Hartmann
Forenuser
Beiträge: 182
Registriert: 03.02.2004 13:33
Ort/Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag von Jan Hartmann » 30.03.2004 08:56

Dieses Bild zeigt das Kanalprofil auf Höhe der Kreuzung B70/B402 Richtung Norden. Auf ganzer Länge ist am östlichen Ufer knapp unterhalb des Umgebungsniveau ein Absatz eingefügt, ich vermute hier sollte ein Wirtschaftsweg entstehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jan Hartmann
Forenuser
Beiträge: 182
Registriert: 03.02.2004 13:33
Ort/Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag von Jan Hartmann » 13.10.2005 12:37

Leider kann ich meine alten Beiträge nicht mehr editieren, daher hier als "gesammeltes Werk" die Google Earth Links zu den Bildern.

Gruß
Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gast

Beitrag von Gast » 19.06.2008 17:56

Moin!

Nur mal zum Namen: Der Kanal heißt "Seitenkanal Gleesen-Papenburg", den Ems-Seitenkanal gibt es nämlich auch, allerdings zwischen Oldersum und Emden.

Gruß
Nina

Benutzeravatar
Jan Hartmann
Forenuser
Beiträge: 182
Registriert: 03.02.2004 13:33
Ort/Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag von Jan Hartmann » 19.06.2008 19:45

Moin Nina,

und wilkommen im Forum!
Danke für die Korrektur, Du hast völlig recht - ich habe mich da im Namen vertan! :oops:

Gruß,
Jan

Gast

Beitrag von Gast » 19.06.2008 20:17

Danke.
Musste den Namen auch erst rausfinden. Bei uns wird er eigentlich von allen nur "Hitler-Kanal" genannt, aber unter dieser Bezeichnung läuft er wohl nicht mehr ;-)

Antworten