Historische und andere interessante Bauwerke an der Weser in Bremen

Verkehrsgeschichte - Wasserwege, Häfen und zugehörige Bauwerke
Antworten
Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 506
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Historische und andere interessante Bauwerke an der Weser in Bremen

Beitrag von erlenmeier » 20.08.2018 15:05

Hafenrundfahrt in Bremen auf der Weser am 19.08.2018.

Ablegen vom Martinianleger. Vorbei am Weserbahnhof, heute bedeutungslos. Dann Kellogs-Cornflaces--> ausgewandert. Das Gesamtareal wird mittelfristig feines Wohngebiet werden. (Ca. 10€/m2 und mehr bei Miete, um 4500€/m2 bei Kauf)).
Darauf folgt die stillgelegte Atlas-Werft. Hier wurden kleine Arbeitsschiffe, Kümos und Binnenschiffe repariert.
An Steuerbordseite (Gröpelingen) kommen dann Roland-Mühle und Getreide-Umschlagsanlage (um 1900) in Sicht.
Dann der U-Boot-Bunker "Hornisse", der in den 70ern? mit einem Bürogebäude überbaut wurde.

Kraftwerk Hafen (Kohle) wird u.U. auch ab 2025 stillgelegt werden.

Stahlwerk. Erst Klöckner, nun Mittal (Indischer Investor). Wie lange noch rentabel bzw. vom Eigner gewollt?

Nun Einlaufen in den Neustädter Hafen. In den 70ern der Stolz Bremens. Jede Menge Container-Umschlag, aber auch Stückgut. In der letzten Zeit wird immer wieder darüber geschrieben, dass das künstliche Hafenbecken zugeschüttet und Wohngebiet werden soll.
Auch ich bin dort ca. 1985 von der MS Hildegard Wulf die irre hohe Leiter mit Seesack auf dem Rücken an Land gekraxelt. Das Schiff hatte Zellulose aus Schweden für Papierwerke in Deutschland geladen.

Heute liegen dort meist 3 Schiffe +/-. Davon 1-2 Schiffe, die Ausrüstung für die Offshore-Windanlagen laden. Aber auch immer wieder Frachter mit Gas-Pipeline-Ladung gen Russland u.a. Staaten.

Von den 3 gegenüberliegenden Häfen (Europa-, Übersee- und Industriehafen) ist nur noch der letztere in Betrieb. Hier werden Holz, Steine, Industrieanlagen und Schrott geladen. Die anderen beiden sind mittlerweile zugeschüttet und mit "edlen" Wohnhäusern bebaut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Antworten