Fundament im Solhörner Watt vor Wilhelmshaven

Verkehrsgeschichte - Wasserwege, Häfen und zugehörige Bauwerke
Antworten
Wattschnack
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.2020 10:14
Ort/Region: Butjadingen

Fundament im Solhörner Watt vor Wilhelmshaven

Beitrag von Wattschnack » 22.03.2020 19:20

Moin aus Butjadingen,
leider konnte ich im Forum noch nichts weiter finden zu 2 Fundamenten im Watt. Ich bin Wattführer und laufe diese Punkte des öfteren an. Leider kann ich nichts genaues erfahren ausser dass das eine wohl eine Flakstellung war, Baujahr 1939. Beim 2. handelt es sich nur noch um Überreste, Betonteile. Genannt wird es auch "Der tote Mann"
Vielleicht hat jemand Informationen oder Bildmaterial.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

OWW
Forenuser
Beiträge: 607
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Re: Fundament im Solhörner Watt vor Wilhelmshaven

Beitrag von OWW » 24.03.2020 19:28

Hallo,
von der Lage nahe des Fahrwassers her ist das eher ein Seezeichen bzw. der Rest davon.
Gruß
Oliver

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 696
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Re: Fundament im Solhörner Watt vor Wilhelmshaven

Beitrag von janne » 25.03.2020 08:21

Moin Wattschnack, eine Flakstellung ist mir in diesem nicht bekannt. Es hat im Bereich des Jadebusens auf alle Fälle mehrere Scheinwerferstellungen und Verneblungsanlagen gegeben. Die leichten und mittleren Stellungen sind aber auch schlechter dokumentiert, da sie öfters verlegt wurden und sehr zahlreich vorkamen. Ein weiterer Gedanke ist ein mögliches Ziel für die Flakausbildungskompanie Niens. Das aber nur als Gedanke. Die Flakbatterie Mellum hatte ein Ladegleis mit einem Kran auf der Seeseite. Das könnte das Fundament sein. Ich schaue später mal im Greve Luftverteidigung Wilhelmshaven nach.Gut wäre, wenn du genaue Koordinaten hast. Dann könnte ich das mal abgleichen. Ich werde auf jeden Fall mal den Raddatz von Bunker Whv hinzuziehen.
Schönen Gruß Jan

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 696
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Re: Fundament im Solhörner Watt vor Wilhelmshaven

Beitrag von janne » 25.03.2020 10:01

Moin, habe prompt eine Antwort von Holger Raddatz bekommen. Es handelt sich um das Fundament vom alten Unterfeuer Tossens. Dieses wurde in den 80er Jahren abgerissen und gegen das Neue ersetzt. Auf dem Sockel erkennt man auch die vier Aufnahmen für den Stahlturm.

http://www.leuchtturm-anke.de/012huftossens.htm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Wattschnack
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.2020 10:14
Ort/Region: Butjadingen

Re: Fundament im Solhörner Watt vor Wilhelmshaven

Beitrag von Wattschnack » 25.03.2020 20:31

Danke für die Antworten. Hier mal die Koordinaten 53°35'53.4"N 8°12'10.5"E
Am Fundament steht noch 1939. Laut Überlieferung soll es eine Flackstellung gewesen sein. Passt aber auch als Unterfeuer. Mich wundert nur das das neue Unterfeuer soweit versetzt wurde.

Das andere Fundament: 53°33'07.0"N 8°12'16.7"E

Gruß
Nils
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 696
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Re: Fundament im Solhörner Watt vor Wilhelmshaven

Beitrag von janne » 26.03.2020 08:29

Moin Nils, ich gehe davon aus, dass sich seit 1939 die Fahrwasserrinne verschoben hat. Der Bereich des Jadebusens war ja im Laufe der letzten Jahrhunderte in extremen Wandel. Der jetzige Deich bestand zu dieser Zeit auch noch nicht. Das Wasser hatte also ganz andere Möglichkeiten mit der Tide zu gehen. Schau nur bei Ellensendammersiel. Dort gibt es Brückenreste vom alten Hafen. Heute ist dort aber alles verlandet und das Wasser hunderte Meter entfernt.
Die Flakstellung ist an dieser Stelle ein Gerücht. Vielleich gab es Überlegungen leichte Flak auf den Turm zu setzen. Mehr aber nicht.
Viele Grüse jan

Antworten