Wo, oder wie finde ich den Nordstern ?

Fotografie-Themen - richtige Belichtung, Technik und Techniken etc.
Antworten
Wilm

Wo, oder wie finde ich den Nordstern ?

Beitrag von Wilm » 21.01.2004 21:46

Hallo zusammen,

da ich mit Sicherheit weiß, dass die "Nordfraktion" im Bereich der Navigation recht helle ist, hier mal eine recht einfache Frage, auf die ich beim googlen nicht so richtig fündig wurde:

Wie verdammt finde ich den Nordstern ?

Hintergrund meiner Frage:
Ich möchte einen Himmelbogen fotografieren. Schön wird ein solcher Bogen aber erst, wenn der Nordstern zentral im Bild steht.

Hinweise sind immer willkommen.

Das Bild hier zeigt eine 13 Minuten Testaufnahme von heute Abend:
Bild

Es grüßt

Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1227
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Re: Wo, oder wie finde ich den Nordstern ?

Beitrag von Käptn Blaubär » 21.01.2004 23:04

Wilm hat geschrieben:Wie verdammt finde ich den Nordstern ?
Moin Wilm!

Also, als alter Seebär... :mrgreen:

Gefunden im Brockhaus, 20. Auflage 2001, Stichwort "Alignement"

Gruß

Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Benutzeravatar
Eisenbahnfreund
Forenuser
Beiträge: 514
Registriert: 10.06.2002 07:32
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Eisenbahnfreund » 22.01.2004 04:27

Moin,
wobei zu berücksichtigen ist, daß Polaris nicht 100% den Himmelsnordpol darstellt. Er liegt 30 Bogenminuten ausserhalb. Der Fehler würde sich allerdings erst bei einer Belichtungszeit von 26000 Jahren bemerkbar machen. :)

http://www.sternwarte-singen.de/praezession.htm
MfG
der Eisenbahnfreund

Wilm

Beitrag von Wilm » 22.01.2004 19:33

Ihr beiden habt mir sehr geholfen :thumbup:

Sofern das Wetter mal wieder mitspielen sollte, mache ich doch glatt den nächsten Fotoversuch und lasse Euch selbstverständlich daran teilhaben !!!

Aber ich glaube 110 Minuten dürfte voll und ganz ausreichen... 26000 Jahre erscheinen mir wegen der Überbelichtung durch die Tagessonne doch etwas arg lang :hellau:

Es grüßt

Spatzel

Beitrag von Spatzel » 14.07.2004 04:12

Hi,
also auf meinen Fotos sehe ich das schon nach 2-3 Stunden das der nicht "mittig" liegt. Ist das bei euch anders da oben ? :-D
MFG Sebastian
www.Volkssternwarte-Rothwesten.de

Benutzeravatar
Red Baron
Forenuser
Beiträge: 580
Registriert: 28.10.2003 07:44
Ort/Region: Schortens
Kontaktdaten:

Beitrag von Red Baron » 14.07.2004 07:50

Hallo,

wer hat denn gesagt das der Polarstern direkt den Himmelsnordpol markiert? Das wäre ja nun wirklich extremer Zufall, dass die Erdachse direkt auf einen Stern weist. In jedem guten Astronomie-Buch kann man nachlesen, das der Polarstern eine Abweichung besitzt. Ausserdem ist er zur Zeit nur zufällig dort; durch die Präzession der Erde verändert sich die Richtung der Erdachse ständig. Also in ein paar tausend Jahren steht der Polarstern nicht mehr in der Nähe des Himmelsnordpols.

Gruss

Andreas

Gast

Beitrag von Gast » 17.08.2004 02:37

Wenn du das Drehzentrum finden willst, dann können dir evtl. Programme (Freeware) wie

http://www.stargazing.net/astropc/
http://www.hnsky.org/software.htm
http://www.winstars.net/english/index2.html

helfen, das sind Astronomieprogramme für den PC.

Ansonsten kann dir auch http://www.uni-mainz.de/~chracker/ weiterhalfen, da gehts aber hauptsächlich um Satelliten-Tracking...

Antworten