AFN, lost...

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Lausitz

Beitrag von Wolf » 27.10.2006 01:20

...ich habe mal kurz "Google" bemüht.
Was aktuell von AFN für Deutschland "noch" sendet, müßte in der folgenden Liste stehen.

Gruß Wolf

http://www.afneurope.net/Article.asp?PT ... s&id=23908

MikeAmmerland

Beitrag von MikeAmmerland » 27.10.2006 01:22

Einen guten Empfang, wünscht Wolf
:)

Wolf, zu deinem Usernamen fällt mir der legendäre amerikanische Radio-Moderator namens "Wolfman Jack" (Robert "Bob" Smith) ein.

Seine wirklich genialen "Shows" wurden auch von dem AFN Germany übernommen, ich erinnere die "Night-Shows" von Wolfman Jack noch sehr gut, Gänsehautabende... :thumbup:

Zum Thema "Wolfman Jack" gibt es tausende Links und Photos im Internet, für ein Einlesen ist die Wikipedia ausreichend.

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfman_Jack

Das waren noch Zeiten... :thanx:

Gruß


Michel

Gast

Beitrag von Gast » 27.10.2006 02:05

Einen Ort weiter, in Sambach steht ein Sendemast des AFN. Kann mich noch erinnern, daß über der Tür die Buchstaben AFN prangten und drinnen, konnte man als zugfahrender Schüler besonders gut in den dunklen Morgenstunden erkennen, einer am Schreibtisch o.ä. saß.
Das Teil wird wohl zum Sender KL gehören.

Der Mast wird m.E. nachwievor genutzt, da er erst letztes oder vor zwei Jahren neu gestrichen wurde.

Auf Wunsch könnte ich gelegentlich Bildchen machen.

MikeAmmerland

Beitrag von MikeAmmerland » 27.10.2006 03:17

...konnte man als zugfahrender Schüler besonders gut in den dunklen Morgenstunden erkennen, einer am Schreibtisch o.ä. saß.
So kannte ich das auch, die DJs des AFN waren Freaks, musikverückte Amis, Soldaten mit einer Leidenschaft, Musik! :thumbup:

Ich erinnere "grauslige" 8) Feten, mit einigen der damaligen DJs aus Bremerhaven, in der Regel nette Leute, diese Amis, bis eines Abends ein volltrunkener Offizier eine "AutoMag", Cal.44 aus der Jacke zog, und mit dieser monströsen Faustfeuerwaffe herumfuchtelte, in seinem Suff, und mehrmals in die Decke und in die Wände feuerte...

Link: http://en.wikipedia.org/wiki/AutoMag_%28pistol%29

Seine vernünftigen Kameraden haben dem Mann die AutoMag Pistole weggenommen, und dem Kameraden derbe was aufs Maul gehauen.

Der Offizier "bedrohte" mich nach diesem Zwischenfall mehrfach, ich habe den Mann bei der Kripo, und der amerikanischen MP (Military Police) in Bremerhaven angezeigt.

Die Amis sind in solchen Fällen gnadenlos, der Offizier wurde degradiert, aus der Army ausgeschlossen, bekam Knast in den USA, was aus dem Strolch wurde, das ist mir nicht bekannt.

Er drohte nur einmal, mit seiner AutoMag, das brach dem Mann den Hals, gut! 8)

Gruß


Michel

Gast

Beitrag von Gast » 27.10.2006 06:53

MikeAmmerland hat geschrieben:Wie war das mit dem "Abhören" von Westsendern, speziell dem AFN in der damaligen DDR, wurde das von den Behörden stillschweigend geduldet, oder zog das evtl. Konsequenzen nach sich?

Das würde mich doch mal interessieren. 8)

Gruß

Michel
kann mich nicht für die gesamten Jahre der Existenz der DDR verbürgen. Für den Normalbürger, hatte es im wesentlichen keine Konsequenzen. Für den Staatsdiener und SED Mitglied, hätte es - zu Hochzeiten des kalten Krieges eine Parteiversammlung nach sich ziehen können. Für die 70er und 80er Jahre, würde ich aber auch das weitestgehend ausschließen. Konsequenzen dieser Art (Parteistrafe oder disziplinarische Konsequenz) hatte es für NVA-Angehörige, wenn sie solche Sender in Armeeobjekten hörten.
In (Ost)-Berliner Kleingartenanlagen lief Sonntags der RIAS aus jedem zweiten Radio laut und deutlich, eben so bei meinem Friseursalon in den 60-er Jahren. In der Werkstatt des Berliner Großbetriebes in welchem ich Anfang der 70er Jahre als Lehrling und Jungfacharbeiter war lief AFN Berlin.

Noch Anfang der 50-er Jahre trugen Skalen von in der DDR produzierten und verkauften Rundfunkempfängern eine Marke für den RIAS.

Volker

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3473
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 27.10.2006 09:36

Moin,

am Niederrhein kann man AFN hin und wieder auf AM 1143 hören.

Die von Wolf eingestellten Listen scheinen mir aber nicht vollständig zu sein, zumindest umfassen sie wohl nur die Hauptsender. Zumindest vor rund zwanzig Jahren konnte man AFN hier in der Kante fast "am Ende" des UKW-Bandes hören.

Von wo aus diese Signale, die nur im eng umgrenzten Raum ums Städtchen Rheinberg zu empfangen waren, aber letztlich in den Äther geschickt wurden, ist mir leider nicht bekannt.
Mit dem vollständigen Abzug der Amerikaner (HQ 54th ASG) aus Rheinberg war's dann Anfang der 90er Jahre allerdings vorbei.

Grüße, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Lausitz

Beitrag von Wolf » 27.10.2006 10:14

Moin Eric,

in der Tat sind in der Liste nur die Hauptstationen verzeichnet.
Als Ergänzung deshalb noch ein Auszug aus dem "World Radio TV Handbook", ebenfalls aus dem Jahr 1983. Ich glaube diese Angaben sind jetzt komplett - obwohl ich glaube, mal gelesen zu haben, daß darüber hinaus noch weitere US-Kasernen in Deutschland das Programm eigenständig (eng lokal begrenzt natürlich) ausgestrahlt haben. Weiß jemand mehr darüber, ober täuscht mich meine Erinnerung...?

Gruß Wolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3473
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 27.10.2006 10:46

Kennt Ihr übrigens diese Seite hier: http://www.dxradio-ffm.de/ALL.htm ?
Diverse Aufnahmen alliierter Sender!

@Wolf: nach meiner Erinnerung war "am Ende des Frequenzbandes" 106,20 MHz.

Grüße, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Lausitz

Beitrag von Wolf » 27.10.2006 11:45

.... nach gründlicher Suche in meinen handgeschriebenen Unterlagen, kann ich ergänzend noch folgende Sendefrequenzen und Standorte von AFN nachreichen:

90,30 MHz Garmisch
92,20 MHz Memmingen
97,70 MHz Bad Aibling
102,60 MHz Schwäbisch Gmünd
105,10 MHz Rheinberg
106,10 MHz Kalkar und Ramstein
107,30 MHz Mannheim
107,60 MHz Bonn

Ob das nun wirklich alle sind ...?
Zumindest dürfte Eric damit seine Erinnerung bestätigt finden.
Und wie schon gesagt - aktuelle Frequenzen und die Möglichkeit AFN zu hören, gibt es hier:

http://www.afneurope.net/Article.asp?PT ... s&id=23908

Gruß Wolf

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3473
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 27.10.2006 12:27

Moin Wolf,

Vielen Dank für die weiterführenden Informationen! :thumbup:

Auch wenn nunmehr klargestellt ist, daß meine Erinnerung offensichtlich schwächelt (106,2 MHz anstelle von 105,1 MHz :lol: ); vielleicht habe ich damals ja von der Sendestelle Kalkar (106,1 MHz) AFN empfangen.

Mike hat mit AFN also einen Thread eröffnet, der nicht nur interessant ist, sondern, der zumindest in einigen Bereichen trotz der Tatsache, daß noch kräftig ausgestrahlt wird, wirklich "AFN, lost..." ist.


Viele Grüße, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Antworten