Truppenübungsplatz Senne (Augustdorf/Sennelager/OWL)

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
Antworten
Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 795
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Godeke » 19.02.2016 16:23

Hallo :),

das kannst Du eigentlich schnell rauskriegen, indem Du mal die Dienststelle "Unterstützungspersonal Standortältester" in der Kaserne in Augustdorf anrufst und nachfragst. Die sind Zuständig für die militärische und zivile Nutzung der Anlagen und kennen auch die Sonderregelungen für die Plätze.
In Munster z.B. gibt es für die verschiedenen Plätze zivile Durchfahrtgenehmigungen (z.B. Straße Munster - Wriedel), manchmal auch nur an bestimmten Tagen oder Wochenende (z.B. zum Bodendenkmal "Sieben Steinhäuser").
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 19.02.2016 17:51

Hallo Phil,

hier mal ganz grob:

Der Küglerweg ist für nicht autorisierte Personen nur auf einem kurzen Stück befahrbar und zwar zwischen dem Gelände der Normandy Barracks und der Sperre Nr. 1, die östlich an der (Panzer-)Ringstraße liegt. Hinter der Sperre Nr. 1 befinden sich an der Schießbahn "K" dann noch die Sperren K1 und K2. Ab da darfst Du dann auch mit einem Kettenfahrzeug nicht mehr weiter. ;-)

Der Diesbesweg ist aus Richtung Paderborn befahrbar bis zur Sperre Nr. 66, die hinter der (Panzer-)ringstrasse liegt.

Eine kmz mit den genannten Sperren und Objekten hänge ich an.

Mehr über die aktuellen Sperrzeiten des TrÜbPl Senne findest Du hier.

Ich hoffe ich konnte Dir damit ein wenig weiter helfen.

Viele Grüße vom Rande des TrÜbPl,

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kein Held
Forenuser
Beiträge: 19
Registriert: 16.04.2012 02:28
Ort/Region: Brackwede

Beitrag von kein Held » 19.02.2016 19:57

Moin Phil

die Wege/Straßen liegen beide im Militärischen Sicherheitsbereich.

mkg


Carsten
The engine is the heart of an airplane,but the pilot is it's soul/
Sir Walter Raleigh Alexander

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 20.02.2016 16:15

Hallo Phil,

noch eine kleine Anmerkung zum Diebesweg, da ich gestern zu sehr auf Deine Google-Verlinkung fixiert war.

Der Diebesweg gabelt sich aus Richtung Paderborn an der Sperre 61A. Dort führt er zum einen geradeaus weiter bis zur Belowstrasse, zum anderen zweigt er von sich selbst auch nach links ab und führt dort bis zur Trothastrasse, die wiederum durch die Sperre P66 gesperrt werden kann.

Bei Schiessübungen, wie z.B. an diesem Wochenende, sind die Sperren 61A und P66 dann geschlossen.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
arachnoPhil
Forenuser
Beiträge: 262
Registriert: 21.04.2011 16:05
Ort/Region: Bielefeld

Beitrag von arachnoPhil » 22.02.2016 08:30

redsea hat geschrieben:hier mal ganz grob:
Hallo Kai,


"grob" ist gut ;)

Das ist genau die Information die ich gesucht habe.
Ich danke dir recht herzlich für die Mühe.


Edit:

Eine Frage zur Schießbahn "K" hätte ich noch.
Auf meinem Luftbildern ist der von dir markierte Bereich bewaldet.
Es sieht gar nicht wie eine Schiessbahn aus.

Womit wird denn da geschossen?



Gruss... Phil...

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 22.02.2016 19:01

Hallo Phil,

auf Deine Frage, womit auf der Schiessbahn "K" geschossen wird, habe ich ad hoc auch keine Antwort.

Aber auch die Schiessbahnen "G" und "J" sind teilweise bewaldet und an jeder dieser teilweise bewaldeten Schiessbahnen befinden sich Beobachtungstürme. An den nicht bewaldeten Schiessbahnen grundsätzlich hingegen nicht.

Vielleicht hat ja jemand anderes eine Erklärung dafür?

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3274
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 22.02.2016 19:50

Hallo Kai,

zwar schon lange her, dass ich auf einem Truppenübungsplatz zum Gefechtsschießen war, aber damals gab es z.B. in Daaden eine "Waldkampfbahn", auf der nicht scharf, sondern mit "blauen Bohnen" geschossen wurde.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 22.02.2016 20:04

Hallo Zf,

danke! An eine Art "Waldkampfbahn" hatte ich auch schon gedacht.

Leider gibt das ansonsten schon sehr detailierte Werk "Truppenübungsplatz Senne" von Uwe Piesczek über die Schiessbahn "K" auch keinen Aufschluss, zumindest nicht auf die Schnelle. Die von mir angesprochenen, ebenfalls teilweise bewaldeten Schiessbahnen "G" und "J" und auch die benachbarten Schiessbahnen "D", "H", "M-Def", "N" und "O" werden dort als "Infanterieschiessbahnen, auf denen mit Gewehr, Maschinengewehr, Maschinenpistole und Pistole geschossen werden kann" beschrieben. Piesczek nennt lediglich die Schiessbahn "Alma 3" als "Häuserkampfbahn, auf der nur mit Übungsmunition geschossen werden darf".

Ein weiteres Indiz für eine Art "Waldkampfbahn" könnte der Umstand sein, dass diese nicht mit Kettenfahrzeugen befahren werden darf, denn die Schiessbahn "K" ist für Kettenfahrzeuge gesperrt.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
arachnoPhil
Forenuser
Beiträge: 262
Registriert: 21.04.2011 16:05
Ort/Region: Bielefeld

Beitrag von arachnoPhil » 23.02.2016 14:31

Vielen Dank für diese Infos.

Ich habe ein Objekt im Bereich der Schiessbahn "K" im Auge.

Ich muss eigentlich sagen "ich hatte", denn durch diese Informationen kann ich das Objekt wohl nie selbst in Augenschein nehmen. Schade...


Gruss.. Phil...

Benutzeravatar
feather
Forenuser
Beiträge: 71
Registriert: 26.03.2005 14:24
Ort/Region: Blomberg

Beitrag von feather » 24.02.2016 20:58

arachnoPhil hat geschrieben:Vielen Dank für diese Infos.

Ich habe ein Objekt im Bereich der Schiessbahn "K" im Auge.

Ich muss eigentlich sagen "ich hatte", denn durch diese Informationen kann ich das Objekt wohl nie selbst in Augenschein nehmen. Schade...


Gruss.. Phil...
Was meinst du denn genau, vielleicht könnte ich da weiterhelfen, nicht morgen aber in nächster Zeit.
Übrigens, klammert euch alle nicht so an die Schiessbahnbezeichnungen, denn mache von denen gibt es so oder stellenweise überhaupt nicht mehr.
Zur "K", ja, war eine Waldkampfbahn recht einfacher Natur, vier oder fünf Pfade parallel für jeweils einzelne Schützen.
Paralleles vorgehen, quasi durchkämmen.
Schöne Grüße aus Lippe

Antworten