Interessante Geschichtsspuren in Rostock/Warnemünde ?

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 858
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Interessante Geschichtsspuren in Rostock/Warnemünde ?

Beitrag von Fieldmouse » 27.10.2017 22:08

Hallo Forum,
Der Titel sagt alles,
gemeint ist Stadt Rostock/Warnemünde direkt, ist mir völlig unbekannt bis jetzt.
Würde mich freuen, einige Informationen für einen ersten Besuch zu bekommen.
:-) Fm.

PS: Heinkel und Heinkel He-178 - Gedenkstein sind bekannt.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3323
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: Interessante Geschichtsspuren in Rostock/Warnemünde ?

Beitrag von zulufox » 27.10.2017 22:45

Fieldmouse hat geschrieben:Hallo Forum,
Der Titel sagt alles,
gemeint ist Stadt Rostock/Warnemünde direkt, ist mir völlig unbekannt bis jetzt.
Würde mich freuen, einige Informationen für einen ersten Besuch zu bekommen.
:-) Fm.

PS: Heinkel und Heinkel He-178 - Gedenkstein sind bekannt.
Hallo,

da in der Gegend kannst du, allein was schon Luftfahrtgeschichte usw. betrifft, viel suchen:

Auf den Breitling (Warnemünde-Ost) z.T. noch aktiv mit Bundesmarine:
Die alten (ab 1914ff) Anlagen der Heinkel- Werke und Flugzeugbau Friedrichshafen
Warnemünde-Groß-Klein (später Warnow-Werft) Arado Flugzeugwerke
Rostock-Marienehe Ernst-Heinkel Flugzeugwerke GmbH einige Überreste standen noch, da muss man aber genau hinschauen.

MfG und gespannt auf die Rückmeldungen
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4666
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 27.10.2017 23:02

Hallo Fm.,

auch ich habe das Forum gerade mal nach Rostock und Warnemünde grob durchkämmt und zu folgenden Themen auch noch keine Beiträge finden können:

- HVA Rostock, Tannenweg
- GSVBw 87, Dierkower Damm
- 43. FlaRak Brigarde (zentraler Gefechtsstand), Jürgeshoferweg

es sei denn ich habe sie übersehen.

Vielleicht ja für Deine Reise interessant.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3323
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 28.10.2017 11:31

Hallo,

der zentrale Gefechtsstand der 43. FlaRak Brigade (Jürgeshoferweg) lag aber etwas außerhalb westlich von Purkshof. Das heute Niederhagen genannte Gelände beherbergt nun wohl eine Paint-Ball-Anlage :8):

Ostwärts von Purkshof befindet sich der Flugplatz, der auch schon durch die Luftwaffe genutzt wurde.

Und dann gab es noch etwas weiter südlich die alte Funkanlage Häschendorf: https://www.geschichtsspuren.de/forum/v ... c&start=10

MfG
Zf :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 858
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 28.10.2017 20:58

Das ist doch schon mal was, mein Kenntnisstand geschichtsspurenmäßig über Rostock hat sich um 100% verbessert.
Viel Luftfahrt-Geschichte !
Bei GSV Bw 87 habe ich erst gestutzt, aber es gab/gibt (?) sie tatsächlich
http://www.lsklv-ddr.de/bwgnost.htm
Aber wo am Dierkower Damm ?
:thumbup: Erst mal Danke. Fm.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4666
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 28.10.2017 22:43

Hallo Fm.,

das habe ich schon öfter gehört, denn wer sich noch nicht näher mit dem Thema GSVBw beschäftigt hat, geht davon aus, dass es nur 34 GSVBw und diese nur in Westdeutschland gab. ;-)

Dein Link ist schon nicht schlecht, ich weiß jedoch von insgesamt 19 GSVBw in Ostdeutschland. Das ist allerdings mein Stand von 2013, danach habe ich mit dem Thema GSVBw im Osten nicht mehr intensiver beschäftigt. Ob das also alle sind, kann ich nicht mit Gewissheit sagen.

Zu Rostock ist die Angabe aus Deinem Link korrekt:

NZ-64 / SBZ Rostock in GSVBw 87 Rostock ... Weiterverwendung als GSVBw 87.

Ich habe hierzu die Anschrift: Dierkower Damm 45

Wenn Du vor Ort bist und Zeit und Muße hast, Dich dort ein bißchen umzuschauen, würde mich das sehr freuen.

Viele Grüße

Kai

Gerfried Eisen
Forenuser
Beiträge: 96
Registriert: 14.07.2017 15:45
Ort/Region: Rostock

Beitrag von Gerfried Eisen » 30.10.2017 23:32

*räusper*

Guten Abend allerseits!
Auch die Rostocker Umgebung ist voller Geschichtsspuren, auch wenn die Frage des Thread-Eröffners mir persönlich sehr allgemein erscheint.
Beispiele für Rostock:
- 2 Luftbeobachtungsbunker
- einige Splitterschutzzellen
- Hochbunker T 750 (Werkschutz) WK II
- Hochbunker (ziviler Luftschutz) WK II
- sichtbare Orte von weiteren zivilen Luftschutzanlagen aus dem WK II
- Reste ehemaliger Infanterie-Schießbahnen nebst Splitterschutzmauer und (nachgenutzter) Munitionsbunker
- "U-Verlagerung" Heinkel-Werke
- ehemaliges taktisches Übungs- und Ausbildungsgelände Vorweden
- diverse Objekte der "Industrie- und Alltagskultur"
- ehem. Heinkel-Villa in Warnemünde

Beispiele aus dem Raum Rostock:
- Gefechtsstand 43 und Bunker FuTA 4301
- Gelände Küstenraketenregiment 18
- diverse (!) ehemalige NVA-Objekte (hauptsächlich FRA / FRAG-Objekte) in verschiedenen baulichen Zuständen
- in der Rostocker Heide noch einige kleinere Relikte der ehemaligen militärischen Nutzung
- Funkgebäude Häschendorf
- Reste des Gästehauses VM
- im weiteren Umkreis diverse ehem. sowjetische Anlagen / Objekte
- Flugplatz Purkshof (lohnt sich nicht wirklich - "das interessante" ist längst abgerissen)

was es nicht mehr zu sehen gibt:
- Gelände des ehem. Kommandos VM in der Region "Pressentinstraße" (alles abgerissen)
- zugehörige Objekte zum Kdo VM, wie Tages-GS, Unterkunftsamt und NZ-64 (Objekt "Dierkower Damm 45" - der interessante Teil ist abgerissen)
- GS-VM (16-01) "Bunker Tessin"
- Arado-Flugzeugwerke

zu beachten: einiges an Gelände und Objekten wird heute militärisch nachgenutzt, zB Standort "Hohe Düne" und der Kasernenbereich "Kopernikusstraße" in Rostock!

Leider ist das (nicht nur legale) Betreten und Besichtigen fast aller "interessanten" Objekte so ohne weiteres nicht möglich, wenngleich die meisten von außen zu betrachten sind.

Gute Jagd nach schönen Fotomotiven wünscht Geri.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 858
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 01.11.2017 11:32

Gerfried Eisen hat geschrieben: . . . auch wenn die Frage des Thread-Eröffners mir persönlich sehr allgemein erscheint . . .
Moin, so war sie auch gemeint, einen ganz allgemeinen Überblick verschaffen,
und dann ein, zwei Punkte herauspicken. Mehr geht nicht an einem Wochenende mit Begleitung.

Ansonsten tolle Aufzählung, leider nur mit einigen wenigen Ortsbezeichnungen.
Sonst hätte man hier ein schönes kmz basteln können ...

Fm.

PS. @mods: Vllt. den thread in "Geschichtsspuren in Rostock - Überblick" o.ä. umbenennen
und entsprechend verschieben, damit nicht alles hier verloren geht.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 858
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 01.11.2017 12:24

Hätte da noch etwas Informationsbedürfnis:
Bunker Tessin gefunden, aber

Was bedeutet FRA/FRAG ?
(VM ist bestimmt VolksMarine)
Wo liegt Reste Gästehaus VM ?
Wo lag Gelände Kommando VM Pressentinstr. ?
Wo lag U-Verlagerung Heinkel-Werke ?

Danke Fm.

;) Könnte man auch alles ergoogeln, aber wenn man schon solch eine direkte Quelle hat.

Gerfried Eisen
Forenuser
Beiträge: 96
Registriert: 14.07.2017 15:45
Ort/Region: Rostock

Beitrag von Gerfried Eisen » 01.11.2017 19:35

Fieldmouse hat geschrieben:Hätte da noch etwas Informationsbedürfnis:
Bunker Tessin gefunden

Top!
Der derzeitige Eigentümer hat eine homepage dazu.
Auf die Eröffnung des "guten Stückes" warten doch recht viele...
Das Gelände "oberhalb des Bunkers" hat einen anderen Eigentümer... es verfällt leider zusehends

Fieldmouse hat geschrieben:Was bedeutet FRA/FRAG ?
FRA -- Flugabwehr-Raketen-Abteilung
FRAG -- Flugabwehr-Raketen-Abteilungs-Gruppe
Fieldmouse hat geschrieben:(VM ist bestimmt VolksMarine)
Genau.
Fieldmouse hat geschrieben:Wo liegt Reste Gästehaus VM ?
Nienhagen
54.157354, 11.942398
Fieldmouse hat geschrieben:Wo lag Gelände Kommando VM Pressentinstr. ?
Rostock-Gehlsdorf, beidseitig der Pressentinstraße
54.108747, 12.107149
Fieldmouse hat geschrieben:Wo lag U-Verlagerung Heinkel-Werke ?
Schwarzenpfost
54.187718, 12.273804
(auf der anderen Straßenseite ist das Geländes des ehem. KRR-18 - aber Achtung, den in vielen Karten eingezeichneten Bahnübergang gibt es nicht mehr!)
Fieldmouse hat geschrieben:Danke Fm.
Bitte!
Viele Grüße, Geri
Fieldmouse hat geschrieben:;) Könnte man auch alles ergoogeln, aber wenn man schon solch eine direkte Quelle hat.
Genau!
:-)

noch ein Tipp:
in Rostock unbedingt das einzige Überbleibsel der Heinkel-Werke anschauen, bevor es abgerissen wird: die sogenannte Heinkelmauer (Außenmauer der Lehrwerkstatt)

Rostock, Lübecker Straße
54.092900, 12.102113
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten