Milchpilze: Bimoris GmbH Bremen - bekannt?

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
zeppelin
Forenuser
Beiträge: 22
Registriert: 28.10.2007 21:19
Ort/Region: 88069 Tettnang

Milchpilze

Beitrag von zeppelin » 01.04.2008 21:00

Hallo - gute Nachricht : Die Milchpilze Wangen/ Allgäu, Lindau und Bregenz stehen noch und sind in Betrieb ! Beim Bregenzer Pilz gibt's tatsächlich Milch-Getränke, im Wangener Döner und im Lindauer Bier.

gk2
Forenuser
Beiträge: 39
Registriert: 08.07.2004 11:55
Ort/Region: Stelle

Beitrag von gk2 » 01.04.2008 21:56

Wenn ich mich jetzt nicht sehr täusche gibt es im Serengeti-Park Hodenhagen auch einen "Milchpilz". Milch gibt´s da aber nicht, das Teil dient als Aufsichtsposten für verschiedene Fahrgeräte für die Kleinen. Müsste bei Gelegenheit mal die Fotos von meinem letzten Besuch raussuchen, vielleicht ist das Teil ja zufällig mit drauf.

Gruß, Christian

Baum
Forenuser
Beiträge: 928
Registriert: 15.12.2003 20:50
Ort/Region: 74223 Flein

Beitrag von Baum » 01.09.2008 14:58

Hallo,

und hier zwei Bilder vom Pilz in Lindau. Zumindest steht noch "Milchmixgetränke" dran. Da ich aber keine Milch trinke habe ich nicht nachgefragt.

Baum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mr. Baseball
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 31.01.2008 14:51
Ort/Region: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Baseball » 01.09.2008 17:09

Servus,
der Milchpilz in Regensburg ist auch noch in Betrieb (steht am fürstlichen Park zwischen Hbf und Altstadt). Außerdem steht noch ein Milchpilz in Bregenz an der Uferprommenade. Die Dinger wurden m.W. Anfang der 60'iger von einem Verband der Milchwirtschaft in ganz Süddeutschland (+ angrenzendes Ausland) aufgestellt.
CU
Hit It Hard...

Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1240
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käptn Blaubär » 25.11.2008 10:36

Moin!
Im Freilichtmuseum am Kiekeberg ist kürzlich ein restaurierter Origial-Milchpilz aufgestellt worden und wird auch als Kiosk betrieben. Interessant ist auch die Hinweistafel.
Schönen Gruß
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Oliver » 17.05.2009 21:21

Hi zusammen,

zumindest für die Leute aus dem Süden...
Aktuell ist in der Ausstellung Wiederaufbau/ Wirtschaftswunder (Würzburg) ein Milchpilz als Ausstellungsobjekt zu sehen. Leider war/ist das Fotografieren in der Ausstellung nicht möglich. Allerdings verkauft der Miclhpilz nicht ganz stilecht kleine Snacks ;-)

Gruß
Oliver
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2297
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 14.11.2009 16:41

Der in Borgholzhausen bei Bielefeld steht auch noch; habe bei Wikipedia ein recht aktuelles Foto gefunden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Borg ... chpilz.jpg

Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1240
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käptn Blaubär » 22.11.2009 21:47

Moin!
Auf den Seiten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gibt es auch einen Artikel über die Milchpilze:
Milch vom Fliegenpilz
Viele Grüße
Michael
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

zeppelin
Forenuser
Beiträge: 22
Registriert: 28.10.2007 21:19
Ort/Region: 88069 Tettnang

Milchpilz wird verpachtet

Beitrag von zeppelin » 12.08.2010 14:09

Hallo - der Milchpilz in Wangen / Allgäu wird verpachtet. Bis vor kurzem war ein Dönerladen drin. Telnr. per PN.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 929
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 19.04.2011 11:11

Habe dem Admin von Pilzkiosk.de schon geschrieben, aber bisher keine Antwort, denn Pilzkiosk-Standort Borgholzhausen und Oldendorf bei http://www.pilzkiosk.de/ sind identisch !

"Bei den Bildern (pilzkiosk.de) achte man auf den Zigarettenautomat und die Reklame auf dem Dach --> identisch, leider.
Der Standort ist Teil von Borgholzhausen und heißt offiziell "BHH-Bahnhof". Oldendorf ist die nächste Bauernschaft im Süden, aber nur "Oldendorf" wird bei GoogleMaps eingeblendet, nicht "BHH-Bhf".

Weiterhin steht neuerdings 2 km weiter an der Auffahrt zur A33 ein neugebauter Pilz des gleichen Besitzers, "Marias Imbiß":

"Der Kiosk in Borgholzhausen wird als Schnellimbiss genutzt. Der Innenraum des Pilzes dient zur Speisenzubereitung, diese können in einem Holzanbau verzehrt werden. Der Bestand dieses Kiosks ist durch den Weiterbau der Bundesautobahn 33 zwischen Borgholzhausen und Bielefeld gefährdet. Während derzeit der Verkehr vom Ausbauende der Autobahn noch vollständig am Kiosk vorbeigeführt wird, ist durch die Vollendung des Lückenschlusses mit einer starken Reduktion des Verkehrsaufkommens zu rechnen. Daher hat der Betreiber etwa drei Kilometer weiter südlich an einem Autohof einen größeren Nachbau des Pilzes erstellen lassen, der schon jetzt ebenfalls als Imbiss betrieben wird." Zitat wikipedia
Fm.

Antworten