Kirchenruine, so ohne Dach und ohne Fenster

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
Antworten
Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4841
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Ruine einer Hünenkapelle

Beitrag von redsea » 24.01.2009 15:42

Hallo zusammen,

in Oerlinghausen steht auf dem Kamm des Teutoburger Waldes die Ruine einer alten Hünenkapelle.

Leider hat's bei den widrigen Witterungsverhältnissen mit meiner alten Digi damals nur zu diesen sehr bescheidenen Fotos gereicht, aber ich denke mal besser als gar keine Fotos. :cry:

Grüße redsea
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 697
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Klosterruine Hude

Beitrag von janne » 24.01.2009 16:15

In Hude bei Oldenburg gibts auch eine interessante gotische Klosterruine.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Hude

Gruß, Jan.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3440
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 24.01.2009 18:45

In Darmstadt stehen mitten in der Stadt am Kapellplatz die Überreste der ehemaligen Stadtkapelle. Sie erinnern an die Toten, die der britische Luftangriff vom 11. September 1944 (11./12.) gekostet hat.

Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

smokejumper

Beitrag von smokejumper » 24.01.2009 21:57

Habe das mal im GE rausgeholt St.Alban in Köln. Ist richtig schön Umbaut worden die Ruine.

Gruß
Alex
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Blaupunkt
Forenuser
Beiträge: 24
Registriert: 28.05.2007 10:29
Ort/Region: Paderborn

Beitrag von Blaupunkt » 24.01.2009 23:49

Auf dem Truppenübungsplatz Senne gibt es in der ehem. Ortschaft Haustenbeck noch eine Kirchenruine. Weiter gibt es in Hardehausen noch eine Klosterruine. Der Ort befindet sich zwischen Lichtenau/Kleinenberg und Scherfede. Bin mir jetzt nur nicht sicher ob überhaupt noch Ruinen vorhanden sind. Ein Säulenkopf ist noch vorhanden und wird als Altar genutzt.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4841
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Kirche Haustenbeck

Beitrag von redsea » 25.01.2009 11:34

Blaupunkt hat geschrieben:Auf dem Truppenübungsplatz Senne gibt es in der ehem. Ortschaft Haustenbeck noch eine Kirchenruine.
Von der Haustenbecker Kirche stehen heute nur noch die Grundmauern. Wie sie mal aussah zeigt dieses Foto. Die Ruine zählt heute zu den "geschützten" Objekten auf dem Truppenübungsplatz, was heißt, dass sie nicht mehr in Übungen einbezogen werden darf.

Eine interessante Seite zum ehemaligen Dorf Haustenbeck findet sich hier.

Grüße redsea


In FlashEarth
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 888
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 25.01.2009 11:41

Das ehemalige Kloster Dalheim hat nicht nur eine Kirche (200m westlich der alten Grundmauern),
die abschnittsweise lost war, da sie als Pferdestall genutzt wurde, nein, es gibt auch eine Kirchenruine von vor 1429 :
"Alte Kirche: ehemalige Pfarrkirche des Ortes Dalheims, 1429 von den Mönchen übernommen,
verfiel mit dem Neubau des Klosters, 1724 abgerissen" sagt wikip. dazu.

http://maps.google.de/maps?f=q&source=s ... 3&t=k&z=17

http://www.panoramio.com/photo/14764169 leider nix eigenes

http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Dalheim

Gruß Fm.

matpie

Beitrag von matpie » 25.01.2009 18:33

Hallo,

zwischen diesen Ort befinden sich auch zwei Kirchenruinen:

Die Leisenberger Kirche liegt mitten im Wald ( zwischen Sudershausen und Spanbeck ) und besteht aus Mauern und einigen Grabsteinen. Ab und an finden noch Gottesdienste dort statt.

Ein paar Kilometer weiter befindet sich der "Mäuseturm", der Kirchturm des früheren Dorfes Moseborn bei Holzerode. Der Ort war offensichtlich wohlhabend, darauf lässt die Bauweise des Turmes schließen. Heute steht der Turm inmitten von Felder unterhalb des Höhenzuges Göttinger Wald.


Gruß,

Matthias

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 888
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 25.01.2009 19:18

So, jetzt habe ich doch eigene Fotos von Dalheim, bin da mal eben vorbeigefahren...

:shocked: Ist ja ganz schön viel passiert, seit meinem letzten Besuch vor ca. 5 Jahren:
Umbau oder Einrichtung eines Landesmuseum NRW für Klosterkultur, mit Museum, Gaststätte, Klosterladen,
Events, große Parkplätze und so weiter,100 Kfz konnte ich wohl sehen.
Leider sind die Finanzen nicht ganz richtig berechnet worden, und die 120 Dorfbewohner sind auch nicht mit allem einverstanden.

Trotzdem, die Kirchenruine ist sehr interessant, es sind da nämlich mehrere Kirchen übereinandergebaut,
bzw. um- und angebaut worden. Von 1965 bis 1988 waren die Grundmauern durch Hochwassereinwirkungen
sogar ganz verschwunden, wurden dann bis 1991 ausgegraben.

Gruß Fm.

(PS: Bitte neu eingestellte Kirchenruine mit kurzem geschichtlichem Abriss, so ein, zwei Sätze :thanx: )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

neugier

Beitrag von neugier » 04.02.2009 02:28

http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaikapelle_(Hannover)/ - nicht mehr ganz eine Kirche, aber eine ganze Ruine.

Antworten