Alte Sendeanlage bei Altenbeken

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4937
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 19.11.2015 22:18

Hallo Jörg,

vielen Dank für die aufschlußreichen Daten und die Erklärung. :thumbup:

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
darkmind76
Forenuser
Beiträge: 944
Registriert: 20.04.2007 14:59
Ort/Region: Wörth am Main

Beitrag von darkmind76 » 07.02.2016 11:02

Hallo redsea,

diese und ähnliche Antennen kenne ich hier aus der Gegend im Zusammenhang mit Gas-Pipelines von E.On Ruhrgas/Opden Grid Europe. Auch ein entsprechender Technikraum, wie man in sonst von Bahnanagen kennt, steht öfter dabei.

Meist ist es nur eine Stabantenne, eine solche, wie von Dir gezeigt ist aber unweit der Trasse der Megal 1+2/OGE/FGN-Leitung bei Laudenbach zu finden. Dazu war auch irgendwann zu lesen, daß die E.ON gehörende Antenne im Rahmen des BOS-Digitalfunkes genutzt werden sollte.

Ich hatte diese Antenne hier auch mal vor Jahren eingestellt. Müßte mal suchen...

edit: Hier hatte ich mal gefragt https://www.geschichtsspuren.de/forum/a ... gasleitung

Gruß
Markus

zally
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 13.06.2017 13:01
Ort/Region: Deister (Hannover)

Re: Alte Sendeanlage bei Altenbeken

Beitrag von zally » 19.04.2021 11:58

Die Sendeanlagen dienten bei der Deutschen Bundesbahn u.a. für eine Verbindung zu den Einsatzfahrzeugen, die für die Entstörung der Signal- und Fernmeldeanlagen eingesetzt waren. Es konnte über dieses System von einem Bahn-Diensttelefon (über BASA) direkt das Fahrzeug im Selbstwählverfahren angerufen werden.
Von mobiler Seite wurde eine Telefonverbindung über die DB-Vermittlung hergestellt.

Ich kenne aus meiner Region eine Anlage im Deister.
Länge : 9.50932 Ost (9° 30' 34'' Ost)
Breite : 52.24673 Nord (52° 14' 48'' Nord)
Antennenhöhe ca 25m über Grund auf dem Bröhn 405m
Antenne: Länge 7,1m Kathrein K 55 06 2_K 55 07 2

Die Antenne dient inzwischen dem Amateurfunk.
(Google = DB0WD)

Gruß Thomas

Antworten