DB-Befehlsstellen

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 154
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Fulda: Geschützte Bundesbahn-Befehlsstelle …

Beitrag von Geograph » 08.10.2019 14:45

Hallo,

die geschützte »Bf-Befehlsstelle« im osthessischen Fulda wurde Mitte der 1980er-Jahre im Zuge der Umgestaltung zum »ICE-Bahnhof« errichtet und hebt sich äußerlich von der Bauart »Dortmund« bzw. »Gießen« ab.


Grüße,
GEOGRAPH
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

dochol
Forenuser
Beiträge: 11
Registriert: 20.11.2010 23:42
Ort/Region: Main-Taunus-Kreis

Re: DB-Befehlsstellen

Beitrag von dochol » 23.10.2019 22:16

Aus einer anderen Quelle geht hervor, dass im Mai 1987 der Schutzraum noch nicht fertiggestellt war. Oder gibt es etwa einen weiteren Schutzraum am Bahnhof Fulda?

Fahrtanzeiger
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2020 19:28
Ort/Region: Haiger

Re: DB-Befehlsstellen

Beitrag von Fahrtanzeiger » 03.10.2020 16:01

Klasse Fotos aus Duisburg, auch wenn der Allfernsprecher nicht mehr zu sehen ist sind die Beschreibungen und die Relaisrahmen interessant. Offenbar gingen dort die FbuD (Fernsprechbezirksverbindung für Unfallmeldungen und Dienstgespräche) hin. In diese FbuD Leitung konnten sich alle Streckenfernsprecher (F-Kasten) einschalten oder es konnten tragbare Fernsprecher an diese angeschlossen werden.
Im Internet gibt es ja Bilder von einem Bunker in Nürnberg:
https://www.flickr.com/photos/98590455@ ... 984803374/
Hier kann man schön den Allfernsprecher erkennen. Neben seinen üblichen Funktionen wie die R Taste zum Rufen auf
OB Verbindungen, oder der Wa Taste zum halten von Gesprächen gibt es unten eine ABC Taste, diese schaltet wohl Leuchtmelder im Bunker an, zumindest kann man das Youtube sehen.
Hat vielleicht noch jemand Aufnahmen wo man den Allfernsprecher so sehen kann ? Mich würde die Beschriftung interessieren, dieses gilt ganz allgemein für Allfernsprecher, da mein Interesse der Eisenbahn und Fernmeldetechnik gilt.
Viele Grüße
Timo

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4893
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: DB Befehlsstelle Duisburg Hauptbahnhof

Beitrag von redsea » 03.10.2020 22:36

Hallo zusammen,

so sieht es heute an der Stelle aus, an der sich die DB Befehlsstelle Duisburg befand.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hesse
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 22.02.2013 09:49
Ort/Region: Osthessen

Re: DB-Befehlsstellen

Beitrag von Hesse » 05.10.2020 17:36

HI Geograph
wol soll sich denn das Bauwerk in FD befinden? Ist das bei Gleis 38, die Züge nach Gießen und co?

Gruß Markus
No progress without struggle

Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 137
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

Re: DB-Befehlsstellen

Beitrag von Sandfilter » 14.10.2020 01:19

Fahrtanzeiger hat geschrieben: 03.10.2020 16:01 Hat vielleicht noch jemand Aufnahmen wo man den Allfernsprecher so sehen kann ? Mich würde die Beschriftung interessieren, dieses gilt ganz allgemein für Allfernsprecher, da mein Interesse der Eisenbahn und Fernmeldetechnik gilt.
Viele Grüße
Timo
Hier mal ein Allfernsprecher aus einer anderen Befehlsstelle im Ruhrgebiet.
Kannst du die Kürzel auf den Tasten näher erläutern?
Weißt du ob diese alten Geräte heute noch funktionieren? Das BASA-Netz läuft doch heutzutage bestimmt auch Digital/IP-basiert.
Alle mir bekannten Befehlsstellen sind allerdings nach wie vor mit den alten Allfernsprechern und Kurbeltelefonen ausgestattet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Kimi

Fahrtanzeiger
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2020 19:28
Ort/Region: Haiger

Re: DB-Befehlsstellen

Beitrag von Fahrtanzeiger » 19.11.2020 23:33

Hallo Kimi,
vielen Dank für das tolle Bild.
Die meisten Tasten sind leicht zu erklären, dieses Gerät wurde vom Allfernsprecher abgleitet wie er auch auf Stellwerken vielfach im Einsatz war. Allfernsprecher bedeutet das man viele Fernmeldeverbindungen in ein Gerät zusammenfasst, im Hintergrund ist dafür noch ein Gestell mit Relais nötig.
Die Tasten können als Taste, Leuchtmelder oder Taste und Leuchtmelder in einem verwendet werden.
Die 3 senkrechten Reihen links sind allgemeine Funktionen.
HA = Hauptalarm, EA = Einzelalarm : das sind Leuchtmelder wenn Sicherungen im Relaisgestell des Allfernsprecher auslösen.
AÜ=Anrufüberwachung, Leuchtmelder bei einem Anruf.
W = Drehtaste zum Abschalten des Weckers
NR = Leuchtmelder, bei Stellwerken leuchtet er wenn ein Notruf eingeht.
Wa = Wartetaste, geht bei einem bestehenden Gespräch ein weiter Anruf ein, kann man das bestehende Gespräch
durch drücken der Wa-Taste auf Warten legen. Die Lampe in der Verbindungstaste blinkt dann langsam.
R = Ruftaste, bei einer OB Verbindung kann man durch drücken der Ruf Taste den Partner (Ein Kurbeltelefon) läuten lassen. Die Ruftaste ist quasi die Kurbel am Allfernsprecher. Beim drücken leuchtet die Ruftaste auch.
S, FbR, NbR, Kt, FbS, NbS, L, A, ABC sagt mir nichts. A und ABC schalten wohl Leuchtmelder im Bunker an, so kam es in einem Video rüber. Würde mich auch mal interessieren für was die Tasten sind.
Rechts sind Verbindungen zu sehen, dies sind im einzelnen:

FbUD = Fernsprechbezirksverbindung für Unfallnachrichten und Dienstgespräche
Insgesamt 13 Verbindungen. An diese waren Steckdosen in Fernsprechkästen und Stellwerken angeschlossen. So konnte man von jedem Punkt über einen tragbaren Fernsprecher eine Verbindung in diese Befehlsstelle herstellen.
Interessant, weil ich noch nie das Ende von so einer FbUD gesehen habe. ich denke aber mal das diese normal wo ander hingeschaltet war.
Nun folgen Dienststellen der DB
RA = Regionalabteilung
GV =Generalvertretung
Nm =Nachrichtenmeisterei
Bm =Bahnmeisterei
Hbm=Hochbaumeisterei
Ga =Güterabfertigung
(Bw= Bahnbetriebswerk)
Bw 1 = Bahnbetriebswerk für Lokomotiven
Bw 2 = Bahnbetriebswerk für Wagen
Bw3 = Unterhaltende Dienststelle für Oberleitungsanlagen
Dhf = Stellwerk
Aufs Bst 4 = Aufsichtsbeamte Bahnsteig 4
Bbf Abt. L = Eine Abteilung im Betriebsbahnhof
Bbf Lokl. = Lokleitung Betriebsbahnhof, diese haben die Übersicht über den Einsatz der Lokomotiven
Bbf Dbw = Stellwerk Betriebsbahnhof

Das alte Basa Netz gibt es ja so nicht mehr, nachfolgende Technik wird Digital sein.
Dieses Telefon würde ich aber nicht direkt dem Basa Netz zuordnen, kommt auch drauf an was es für Verbindungen zb. zu der Lokleitung waren, das kann man ggf im Hintergrund sehen.
Die Technik funktioniert bestimmt noch im Bunker, einige Dienststellen so wie diese beschriftet sind gibt es aber in der Form so nicht mehr.

Gibt es noch ein Foto der Sprechstelle in Duisburg ? Hätte gerne mal die Beschriftung nachgezeichnet.
Viele Grüße
Timo

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“