DB-Befehlsstellen

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

DB-Befehlsstellen

Beitrag von Sandfilter » 10.12.2018 22:41

In Gießen dürfte es auch eine DB-Befehlsstelle aus dem Kalten Krieg geben. War 1987 noch im Bau. Vielleicht aber zwischenzeitlich schon beseitigt.
Vielleicht finden sich vor Ort Hinweise darauf? Auf Luftaufnahmen konnte ich nichts erkennen.


[edit: abgetrennt vom Thema Gießen Bunker unter Bahnhof? • redsea]
Gruß Kimi

Belegthondion
Forenuser
Beiträge: 43
Registriert: 10.11.2011 16:46
Ort/Region: Gießen
Kontaktdaten:

Beitrag von Belegthondion » 11.12.2018 15:53

Sandfilter hat geschrieben:In Gießen dürfte es auch eine DB-Befehlsstelle aus dem Kalten Krieg geben. War 1987 noch im Bau. Vielleicht aber zwischenzeitlich schon beseitigt.
Vielleicht finden sich vor Ort Hinweise darauf? Auf Luftaufnahmen konnte ich nichts erkennen.
Beim googeln bin ich auf Bilder von einer Befehlsstelle aus Marburg gestoßen, die im gleichen Zeitraum gebaut worden sein soll. Ein Gebäude hat mich sofort an den Bahnhof in Gießen erinnert - Siehe Geotag. Bloß einen typischen Notausgang habe ich dazu nicht im Kopf. Der Ausgang, der ein paar Meter NNO lieg, gehört meiner Meinung nach zu den Schutzräumen in dem Postgebäude, dass da direkt anschließt.

Aber: Nächste Woche habe ich Urlaub, dann gehe ich da mal mit der Kamera spazieren. Mal schauen, ob ich die Befehlsstelle lokalisieren kann.

Bei den Luftschutzkellern habe ich nicht viel Hoffnung. Von Gießen war nach dem Krieg nicht viel übrig und was übrig war, hat man großzügig abgerissen. Keine Ahnung, ob es rund um den Bahnhof überhaupt noch so alte Bebauung gibt.

Viele Grüße
Simon
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Gießen: Geschützte DB-Befehlstelle …

Beitrag von Geograph » 14.12.2018 22:11

Sandfilter hat geschrieben:In Gießen dürfte es auch eine DB-Befehlsstelle aus dem Kalten Krieg geben. War 1987 noch im Bau. Vielleicht aber zwischenzeitlich schon beseitigt.
Vielleicht finden sich vor Ort Hinweise darauf? Auf Luftaufnahmen konnte ich nichts erkennen.
Belegthondion hat geschrieben:Ein Gebäude hat mich sofort an den Bahnhof in Gießen erinnert - Siehe Geotag. Bloß einen typischen Notausgang habe ich dazu nicht im Kopf. Der Ausgang, der ein paar Meter NNO lieg, gehört meiner Meinung nach zu den Schutzräumen in dem Postgebäude, dass da direkt anschließt.

Der genaue Standort der geschützten Befehlsstelle ist mit dem GeoTag erfasst. Der im Gehweg befindliche Notausstieg gehört allerdings nicht zu einem der beiden Schutzräume des Hauptpostamtes.


Um 1987 wurde im Hinterhof der Bahnbetriebskantine eine geschützte Befehlsstelle errichtet. Die Bereich oberhalb des Schutzraumes wurde anschließend u.a. als Abstellfläche für Fahrzeuge der Bahnpolizei (später Bundesgrenzschutz bzw. Bundespolizei) genutzt.

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen des Bahnhofsvorplatzes und der Neustrukturierung des Busbahnhofes wurde eine neue Fahrstrecke der Nahverkehrsbusse diskutiert. Für die angedachte neue Linienführung ergaben sich allerdings zwei »Probleme«: Der vorhandene Notausstiegssockel der geschützten Befehlsstelle war im Weg und musste dem neuen Straßenniveau angepasst werden. Da man sich nicht sicher war, ob die Schutzraumdecke einer alltäglichen Belastung des Busverkehrs standhalten würde (!), musste sie sicherheitshalber verstärkt werden.

Während den 2012/2013 durchgeführten Umbaumaßnahmen konnten daher einige Details fotografisch dokumentiert werden, die in den nun folgenden Beiträgen exemplarisch vorgestellt werden.



Grüße,
GEOGRAPH
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Gießen: Geschützte DB-Befehlstelle …

Beitrag von Geograph » 14.12.2018 22:18

Aufnahmen vor der Umbaumaßnahme …
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Geograph am 14.12.2018 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Re: Gießen: Geschützte DB-Befehlstelle …

Beitrag von Geograph » 14.12.2018 22:28

Aufnahmen während der Umbaumaßnahme: Freilegung der Schutzraumdecke …
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Gießen: Geschützte DB-Befehlstelle …

Beitrag von Geograph » 14.12.2018 22:33

Aufnahmen während der Umbaumaßnahme: Abbruch des Notausstiegssockels …
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Gießen: Geschützte DB-Befehlstelle …

Beitrag von Geograph » 14.12.2018 22:40

Aufnahmen während der Umbaumaßnahme: Verstärkte Schutzraumdecke und neu aufgebauter Notausstieg …
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Gießen: Geschützte DB-Befehlstelle …

Beitrag von Geograph » 14.12.2018 22:44

Aufnahmen während der Umbaumaßnahme: Straßenbau …
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Gießen: Geschützte DB-Befehlstelle …

Beitrag von Geograph » 14.12.2018 22:50

Aufnahmen nach der Umbaumaßnahme: Aktuell präsentiert sich der Bereich der geschützten Befehlsstelle so …
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Exkurs zu Gießen: Hauptpostamt …

Beitrag von Geograph » 14.12.2018 22:58

Belegthondion hat geschrieben:Die Notausgänge befinden sich nebeneinander an der Südwest-Seite des Gebäudes. Einmal ebenerdig, einmal als Sockel. Auf Luftbildern eigentlich ganz gut zu erkennen.
Das 1990–1993 errichtete Hauptpostamt verfügt – im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtung zur Sicherstellung des Post- und Fernmeldewesens – über zwei Personenschutzräume mittlerer Größe im Grundschutz mit 285 und 166 Schutzplätzen sowie über Räume zu Unterbringung der Gerätschaften des betriebseigenen Katastrophenschutzes.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“