Neuhaus und Rehling

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
HW
Forenuser
Beiträge: 1909
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Neuhaus und Rehling

Beitrag von HW » 31.08.2018 14:38

In diesem Dokument ist von Seite 64 bis 71 ein Bericht mit vielen Fotos von dem geschützten Hilfskrankenhaus in Neuhaus/Schliersee und dem Bunker des ZS Sanitätslager in Rehling bei Augsburg.

http://gsb.download.bva.bund.de/BBK/Mag ... 197108.pdf

Grüße
HW

Björn
Forenuser
Beiträge: 749
Registriert: 11.03.2003 21:35
Ort/Region: Igling

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von Björn » 16.07.2020 17:48

Hallo Herrmann,

weißt Du zufällig, wo sich das unterirdische ZS-Sanitätslager in Rehling genau befunden hat bzw. was daraus geworden ist?
(gerne auch per PN, falls immer noch irgendwie aktiv).

Gab es bundesweit weitere UTA-ZS-Sanitätslager?

Danke & schönen Gruß
Björn

HW
Forenuser
Beiträge: 1909
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von HW » 21.07.2020 19:13

Hallo Björn,
leider nein, die genaue Örtlichkeit von Rehling ist mir nicht bekannt. Ich war nur vor Jahren mal beim HKH Neuhaus und habe dort Iformationen eingeholt.

Ein ehem. Arbeitskollege, der seit vielen Jahren beim THW ist, sagte mir damals, dass vermutlich alle Sanitätslager aufgelöst wurden. In Miesbach und Holzkirchen waren auch Sanitätslager.

Grüße
HW

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 831
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von Godeke » 22.07.2020 08:07

Hallo :-) ,

die ZS-Sanitätslager wurden in den 90er Jahren parallel zu den HKH aufgelöst. Die Standorte, die ich kenne (Niedersachsen/Schleswig-Holstein) waren alle oberirdisch und von der Bauart her normale Lagerhallen. Unterirdische Anlagen kenne ich nicht und sie machen von der Aufgabe und von der taktischen Überlegung her auch wenig Sinn.
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens!

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8598
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von MikeG » 22.07.2020 13:32

Moin!

Ein komplett unterirdisches ZS-Sanitätsmittellager kenne ich ebenfalls nicht. Alleeding war eines der für Hamburg zuständigen Lager zumindest unter Erdgleiche gebaut, die Zufahrt erfolgte aber unüberdeckt.

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Björn
Forenuser
Beiträge: 749
Registriert: 11.03.2003 21:35
Ort/Region: Igling

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von Björn » 23.07.2020 14:53

Danke für die Antworten!

Mir kommt das angeblich unterirdische ZS-Lager in Rehling nämlich auch ein bisschen "komisch" vor.

Das Lager Miesbach sollte es tatsächlich aber noch geben - unter der Obhut des THW. Zur Corona-Hochzeit wurden da nämlich größere Mengen an Masken und Desinfektionsmitteln eingelagert; zum Teil schwer bewacht durch Polizei und Bundeswehr (wurde oftmals medienwirksam in den Medien behandelt ;) ).

HW
Forenuser
Beiträge: 1909
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von HW » 23.07.2020 19:52

Ich forsche noch mal nach zu Miesbach und Rehling.
Miesbach war damals ein angemietetes Objekt, irgendwo hatte ich auch mal die Adresse.
Rehling, so meine ich, steht auch in einer alten Broschüre des Bayerischen Innenministerium als Schutzbau.

Grüße
HW

HW
Forenuser
Beiträge: 1909
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von HW » 25.07.2020 19:26

Jetzt habe ich noch einmal in der Broschüre "Zivile Verteidigung in Bayern", Herausgeber Bayerisches Staatsministerium des Innern, nachgeschaut. In Bayern gab es demnach mit Stand 1. Juli 1981 elf (11) ZS Sanitätslager.
Bei Rehling ist aufgeführt: Bundeseigenes Lager, unterirdisch. Es ist das einzige wo "unterirdisch" angegeben ist. Es ist auch kein Hinweis dabei "im Bau", wie bei dem HKH Weilheim, unterirdisch voll ausgebaut.

Das ZS Sanitätslager in Miesbach war, so habe ich wage in Erinnerung, in der Stadtmitte in Bahnhofsnähe. Ich war aber dort nicht, jedenfalls nicht bewusst. Ob das jetzt aber das Lager ist, was Björn anspricht, da habe ich meine Zweifel.
Den ehem. Kollegen vom THW habe ich gestern nicht erreicht, versuche es weiter.

Grüße
HW

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3460
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von zulufox » 25.07.2020 22:41

Guten Abend,

was doch invenio alles zu Dokumenten im Bundesarchiv ausspuckt:

Zur hier ja auch schon mehrfach angesprochenen Fernmeldeanlage (Stellung 300) der US-Streitkräfte am Standort Gablingen gibt es dort etwas unter der Signatur:

BW 1/154553 Bd. 2 / 2 1979 - 1980
enthält u.a. Mögliche Störung durch das geplante Atomkraftwerk in Rehling bei Augsburg


MfG
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

Benutzeravatar
Geograph
Forenuser
Beiträge: 131
Registriert: 28.02.2007 18:55
Ort/Region: Hessen

Re: Neuhaus und Rehling

Beitrag von Geograph » 25.07.2020 23:40

Guten Abend.

HW hat geschrieben: 25.07.2020 19:26 Jetzt habe ich noch einmal in der Broschüre "Zivile Verteidigung in Bayern", Herausgeber Bayerisches Staatsministerium des Innern, nachgeschaut. In Bayern gab es demnach mit Stand 1. Juli 1981 elf (11) ZS Sanitätslager.
HW hat geschrieben: 21.07.2020 19:13 In Miesbach und Holzkirchen waren auch Sanitätslager.

1989 gab es in Bayern elf ZS-Sanitätsmittelllager: Dietfurt, Emertsham, Frontenhausen, Höchstadt an der Aisch, Hohenbrunn, Miesbach, Pfaffenhausen, Rehling, Riedenburg, Traunreut und Wiesentheid.
_____
Vgl. LUBBE, CHRISTOPH: Bunker aus dem Kalten Krieg. Wie Westdeutschland den 3. Weltkrieg überleben wollte; Stuttgart 2013; 36



Grüße
GEOGRAPH

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“